mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brushless-Regler Schaltplan Frage


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

folgende Frage (schon wieder) zu einem Brushlessregler:

http://plischka.at/images/TowerPro%2050A_Schaltung.png


Von dem ATMEGA führen von Pin 14 eine Verbindung jeweils über einen 
Widerstand zu den Low-Side Signalen.

- welchen Zweck erfüllen die?
- Eingang oder Ausgang ?
- Was für eine Funktion nimmt Pin 14 an ?

Vielen Dank

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den ersten Blick würde ich sagen, daß darüber die PWM gemacht wird.

Autor: 10x superhelle rote LED ´s rot _ 3mm _ 4500mcd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird die EMK gemessen um festzustellen, ob der Motor sich gedreht hat 
udn weiter kommutiert werden muss.

LG, Björn

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10x superhelle rote LED ´s rot  3mm  4500mcd schrieb im Beitrag 
#1899128:
> Da wird die EMK gemessen um festzustellen, ob der Motor sich gedreht hat
> udn weiter kommutiert werden muss.
>
> LG, Björn

Das geschieht an den Pins 25-27

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10x superhelle rote LED ´s rot  3mm  4500mcd schrieb im Beitrag 
#1899128:
> Da wird die EMK gemessen um festzustellen, ob der Motor sich gedreht hat
> udn weiter kommutiert werden muss.

An den Eingängen der FET-Treiber? Wohl eher nicht.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass darüber der "aktive Freilauf" gesteuert wird.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Ich vermute, dass darüber der "aktive Freilauf" gesteuert wird.

Was ist der aktive Freilauf, wie funktioniert er und wird er benötigt ?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Ich vermute, dass darüber der "aktive Freilauf" gesteuert wird.

Warum sollte man den über einen separaten Pin steuern?

Lehrmann Michael schrieb:
> ... schrieb:
>> Ich vermute, dass darüber der "aktive Freilauf" gesteuert wird.
>
> Was ist der aktive Freilauf,

Induktivitäten wie die Spulen im Motor haben die unangenehme 
Eigenschaft, beim Abschalten recht hohe Spannungsspitzen zu erzeugen, 
wenn man nichts dagegen unternimmt. Diese Spannungsspitzen belasten die 
FETs sehr stark, und deshalb muß man sie unterdrücken.

> wie funktioniert er

Er schließt die Spule nach dem Abschalten durch entsprechende 
Ansteuerung der FETs kurz.

> und wird er benötigt ?

Ein aktiver Freilauf wird nicht unbedingt benötigt, aber er macht den 
Aufbau einfacher. Du kannst stattdessen auch zusätzliche Freilaufdioden 
einbauen.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Du kannst stattdessen auch zusätzliche Freilaufdioden
> einbauen.

Wo und wie wären die dann verbaut ?

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Zusammen,

http://mikrocontroller.com/files/BL_Ctrl_V2_0_Doku.pdf

hier habe ich eine ähnliche Schaltung nochmal entdeckt. Ich weiss jetzt 
zwar was ein aktiver Freilauf ist =) aber ich verstehe immer noch nicht 
wie der unerwünschte Strom mit dieser Verschaltung "gekillt" werden 
soll.

Rolf Magnus schrieb:
>> Was ist der aktive Freilauf,
>
> Induktivitäten wie die Spulen im Motor haben die unangenehme
> Eigenschaft, beim Abschalten recht hohe Spannungsspitzen zu erzeugen,
> wenn man nichts dagegen unternimmt. Diese Spannungsspitzen belasten die
> FETs sehr stark, und deshalb muß man sie unterdrücken.
>
>> wie funktioniert er
>
> Er schließt die Spule nach dem Abschalten durch entsprechende
> Ansteuerung der FETs kurz.

Ich kapier's nicht. Nehmen wir an wir wollen Spule A kurzschließen und 
jede Spule hat logischer Weise N-Channel und P-Channel MOSFETs. Wenn ich 
A kurzschließen möchte welche MOSFETs habe ich dann anzusteuern?

Oder läuft es einfach so, dass man die Low-Side schaltet?


Vielen Dank nochmal

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Oder läuft es einfach so, dass man die Low-Side schaltet?

Beide Lowside-Mosfets ansteuern, dann läuft der Strom der Spule über die 
untern beiden Mosfets.
-> Motor annähernd kurzgeschlossen
:-)

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Lehrmann Michael schrieb:
>> Oder läuft es einfach so, dass man die Low-Side schaltet?
>
> Beide Lowside-Mosfets ansteuern, dann läuft der Strom der Spule über die
> untern beiden Mosfets.
> -> Motor annähernd kurzgeschlossen
> :-)

Sehr gut - vielen Dank.

Dann nehme ich an, dass dies mit Pin 14 einfach immer für alle Low-Side 
gemacht wird. Perfekt. Dürfte ja kaum einen Unterschied machen, wenn ich 
es per Software und den enstprechenden Pins regle oder ?

- Wozu dient denn der Widerstand bzw. die Widerstände von Pin 14 nach 
Low-Side-IN ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.