mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lade IC für 9V Li Ionen Accus


Autor: goggo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche einen Baustein mit dem ich 9V Li Ionen accus laden kann?

Beim Conrad gibts auch einen Lader - blos welcher controller ist da 
drin???

http://www.nlnv.de/front_content.php?idart=1099

Gruß Goggo

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie's aussieht sind das allerübelste Billigramsch
aus 2 LiIon Zellen ohne jegliche Schutzelektronik
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/25...

die letztlich gar nicht zuverlässig ladbar sind
(denn wenn eine Zelle 4V hat, die andere 4.4V, wird
laut Datenblattbeschreibung gnadenlos weitergeladen
da von aussen nur 2 Kontakte zugänglich sind und der
Zustand gar nicht erkennbar ist).

Tu dir diesen Ramsch nicht an.

Wäre das ein ordentlicher Doppelzellenakku mit eingebauter
Schutzelektronik, die den Ladestrom abklemmt so bald EINE
Zelle 4.2V überschreitet, dann täte es ein simpler
Vorwiderstand von ca. 6.8 Ohm an 9V der den Ladestrom auf
350mA begrenzt.

In Reihe geschaltete Zellen ohne Balancer und Elektronik
und Mittenanschluss sind prinzipiell nicht sicher ladbar.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keine 9V-LiIon Akkus. Entweder 7.2V oder 10.8V.

Autor: Flip B. (frickelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2Zellen-> 7,2V Nennspannung

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad Energy LiIon-Akku 9V/350mAH:
nach einer Woche in einem Messgerät (ca. 2-3h pro Tag benutzt): 8,31 
Volt Restspannung. In Ermangelung eines geeigneten Ladegerätes mit 
Labornetzteil mit den Spannungs- und Stromvorgaben geladen. Kommt man 
aber nur ca. 0,2V über die 8,4 Ladespannung fällt der Strom schlagartig 
auf 0 Amp. ab.
Das waren meine Beobachtungen.

Autor: goggo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
me schrieb:
> Conrad Energy LiIon-Akku 9V/350mAH:
> nach einer Woche in einem Messgerät (ca. 2-3h pro Tag benutzt): 8,31
> Volt Restspannung. In Ermangelung eines geeigneten Ladegerätes mit
> Labornetzteil mit den Spannungs- und Stromvorgaben geladen. Kommt man
> aber nur ca. 0,2V über die 8,4 Ladespannung fällt der Strom schlagartig
> auf 0 Amp. ab.
> Das waren meine Beobachtungen.

Das ist interessant - evtl. istda auch eine schutzschaltung verbaut?

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Erkenntnis habe ich daraus gezogen. Erst habe ich mich darüber 
gewundert, aber als ich diesen Thread gelesen habe, musste ich meine 
Beobachtungen doch denjenigen mitteilen, die bisher wohl keinen dieser 
Akkus in der Hand gehabt haben :-)

Autor: goggo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab hier sogar 500mAh die halten in den Messgeräten richtig 
lang .. wir haben einen dauertest gemacht und nach einem Tag war die 
normale 9V leer die LI IO geht noch - jetzt müssten wier die 
entladeschlusspannung (abschaltung) ermittel - um mit dem MC 
abzuschalten und eiben eine Ladeschaltung basteln - von 5V USB - der 
MAX1811 geht nur für 3V danach könnte man einen boost bauen ...  oder 
weis wer was besseres?

Autor: goggo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wäre das ein ordentlicher Doppelzellenakku mit eingebauter
> Schutzelektronik, die den Ladestrom abklemmt so bald EINE
> Zelle 4.2V überschreitet, dann täte es ein simpler
> Vorwiderstand von ca. 6.8 Ohm an 9V der den Ladestrom auf
> 350mA begrenzt.

Hab ich mir auch schon überlegt - man könnte dann eine art Blancer 
bauen??

2 x diese hier nehmen

http://www.accushop.at/images/product_images/origi...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.