mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Großes Relais -> Lochrasterplatine


Autor: Peter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Helfer,

brauche dringend eueren Rat:

Habe ein ziemlich großes Relais, dessen Anschlüsse (Kontakte) nicht 
durch die Löcher meiner Lochrasterplatte gehen.- Die Kontakte sind etwa 
doppelt so dick!
Wie kann ich es bewerkstelligen, dass ich es dennoch auf meine Platine 
bekomme?

Danke!

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach Ein 2-3mm Bohrer nehmen und die Löcher vergrößern durch 
durchbohren. Hab ich bei meiner USB Buchse auch so gemacht.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach Löcher aufbohren?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten besorgst du dir gleich alle Bohrer von 1mm bis 3mm in 
0,5er-Schritten, die kann man beim Elektronikbasteln immer gebrauchen. 
Um mal schnell ein Loch aufzubohren, nehme ich den Akkuschrauber. Nur 
wenn man mit kleinem Durchmesser zwischen zwei Lochreihen bohrt (bei 
Bauteilen mit abweichendem Raster wie dem L298), ist ein Bohrständer 
ratsam.
Wenn beim Bohren die Lötaugen zu klein werden oder ganz weggebohrt 
werden, muss man die Verbindung mit ausreichend steifem Draht 
herstellen. Bei so einem Relais ist ja sowieso meist etwas mehr Strom 
unterwegs, da kann man gleich den gesamten Lastkreis mit Draht 
verstärken.

Autor: Peter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut, aber dann hält das Relais ja nicht eigenständig, da es ja 
normalerweise durch die Zinnaugen festgehalten wird.
Soll ichs dann von der Bestückungsseite noch mit Epoxydharz festkleben?

Autor: Peter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich bohr jetzt mal die Löcher auf und dann werd ich das Ganze mit 
Epoxydharz aufkleben. Der hält ja normalerweise bombig.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter K. schrieb:
> hält ja normalerweise bombig

Nach entsprechendem Kontaktabbrand muß man Relais gelegentlich auch 
erneuern. Daher könntE eine wartungsfreundliche Montage durchaus 
vorteilhaft sein.

Da wir Deine Relais nicht kennen, sind Ferndiagnosen nicht immer 
erfolgreich.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Daher könntE eine wartungsfreundliche Montage durchaus
> vorteilhaft sein.

Dafür gibt es Relaissockel, die man statt des Relais in die Platine 
einsetzt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Dafür gibt es
>Relaissockel, die man statt des Relais in die Platine einsetzt.

und Bügel damit sie nicht bei größeren Erschütterungen herausfallen.

und z.B. bei RS zahlreiche Bauformen zu bewundern, wenn man nach Relais 
schaut http://de.rs-online.com

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.