mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit getrennten Massen und UART - kann mir das einer erklären


Autor: Nico B. (Firma: Trimble) (vegetico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...
Kurze Frage: ich hab seit mehreren Tagen versucht, ausgeschlachtete 
Bluetoothmodule zum laufen zu bekommen. Ausgeschlachtet soll heißen, ich 
hab den Spannungswandler und den MAX3232 raus geschmissen und nur den 
Bluetooth Chip selbst und irgend ein BUS IC (LV245) drin gelassen.
Ich hab zwar auch was empfangen - allerdings nur 'Rauschen' (also nicht 
die gesendete Zeichenkette).
Mein Aufbau sah so aus, dass ich vom STK500 (ATtiny 2313 hat was 
gesendet) die PD0 und PD1 abgegriffen hab - diese dann auf den 
ausgeschlachteten Bluetooth Dongle geleitet habe (wo ehemals der MAX 
saß) und geschaut hab, ob am virtuellen Bluetoot COM port was ankommt.
Wie gesagt kam ne Ganze weile nur Rauschen...
Eben ist mir dann eingefallen, dass ich mal was von wegen gleichem 
Massepotential gelesen hab. Also hab ich GND vom STK und GND vom 
Bluetoothdongle (hat aktuell n externes Netzteil) zusammen geschaltet 
(naja, zuerst GND vom STK und Vcc vom Netzteil - das hab ich aber Gott 
sei Dank schnell gemerkt) - und schwupps kommt was lesbares (genauer 
gesagt das erwartete Hallo).
Die Frage: Wieso??? Heißt dass, das ich bei nich identischen Massen 
keine 3.3V sende sondern halt was anderes??? Macht doch eigentlich 
keinen Sinn, da ja was ankommt (wenn auch nur Rauschen), es müßte also 
wenn das Abtasttiming falsch sein, oder???
Ich steh damit momentan n bissl aufm Kriegsfuß (ganz zu schweigen, dass 
ich Rin und Tout und alle immer verdreh)...

Kann das jemand in einfach Worten kurz erklären (also die 
Massegeschichte)??? Wäre sehr dankbar drum...

Jetzt muß ich nur noch verstehen, warum die Daten immer Stoßweise kommen 
und die Welt ist wieder schön ;)

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezüglich Masse:
Die Masse/GND ist abgesehen davon, dass es ein Teil der 
Spannungsversorgung ist auch der gemeinsame Bezugspunkt der jeweiligen 
ICs. VCC ist der andere Bezugspunkt. Anhand dieser beiden Spannungen 
(bei komplexer Logik oder Analogschaltungen gibts mehrere Bezugspunkte) 
kann ein Eingang entscheiden, ob er eine 0 oder eine 1 anliegen hat. 
Fehlt eine durchgehende VCC-Verbindung, beispielsweise weil zwei 
Spannungsquellen verwendet werden, ist das noch okay - ein Bezugspunkt 
ist ja da. Aber Masse/GND ist der gemeinsame Bezugspunkt - fehlt 
dieser, liegen an einem Eingang zwar 3V3 bezogen auf die Masse des 
entsprechenden Ausgangs an, aber die Masse des Eingangs "sieht" dann 
eine andere Spannung.

Hm...war das (wirklich) verständlich?

Ralf

Autor: Na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Die Frage: Wieso??? Heißt dass, das ich bei nich identischen Massen
> keine 3.3V sende sondern halt was anderes???
Ohne Masse fehlt dir der Bezugspunkt. Oder halt doch mal einfach eine 
rote Messtrippe an dein Signal. Wohin hältst du die schwarze Strippe? An 
Masse. Also beziehst du die 3,3V auf Masse. Und wenn das du tust und der 
Sender tut, wird das der Empfänger auch tun...

Oder mal jenseits der Theorie: mal angenommen, aus der TX-Leitung fließt 
ein Strom heraus. Wo soll der denn hin? Er muß über Masse zurück...

Autor: Nico B. (Firma: Trimble) (vegetico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Stichwort 'Bezugspunkt' hab ich gesucht - das machts eigentlich 
deutlich... Super, danke...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.