mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Cinch Umschalter


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte mir einen Cinch-Umschalter selber bauen, vor allem deswegen, 
weil mir die auf den Markt verfügbaren zu teuer, oder aber haptisch zu 
billig sind.

Zu meiner Frage:

Muss ich nur die Signalleitungen schalten und kann alle Massen 
zusammenschalten?
Oder muss ich auch die Massen schalten?

Ist es als Schirmung ok, wenn ich die Masse der Leitung, auf die ich 
schalten will, mit dem Metallgehäuse, das ich verwenden will, verbinde.

Danke für die Hilfe

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Cinch" ist nur ein Steckverbinder (auch als "RCA-Plug" bekannt).
Über die damit transportierten Signale sagt das weiter nichts aus; 
derartige Steckverbinder werden z.B. für analoge und digitale 
Audiosignale und für analoge Videosignale verwendet.


Welchen Zweck soll Dein Umschalter erfüllen?

Wenn es ein Audio- oder Videoumschalter sein soll, dann ist eine 
gemeinsame Masseführung dann sinnvoll, wenn es keine Brummschleifen 
durch Ausgleichströme zwischen den verschiedenen Geräten gibt.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja es soll sich in der Tat um Analog Audio handeln.
Ich denke nicht das hier Ausgleichsströme fliesen.

Es sollen der PC-Analog-Audio-Ausgang mein DVB-S Reciever mein 
DVD-Player und ein Kabel für meinen MP3-Player angeschlossen werden. was 
dann alles in den Verstärker läuft.
Mit dem (Cinch) Analog Audio Unschalter will ich dann aus der 
entsprechenden Quelle wählen.

Danke für die Aufklärung mit Cinch für mich war das immer ein 
"Cinch-Anschluss"

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das, was du transportieren willst, hat auch keinen richtigen 
Namen... die englische Wikipedia nennt es "Line Level".

Johannes schrieb:
> Ich denke nicht das hier Ausgleichsströme fliesen.

Ich denke, schon und rate dir, wenn möglich die Massen mit umzuschalten. 
Vor allem wenn der PC am Netzwerk oder am Stromnetz hängt, fließt da 
eigentlich immer irgendwelcher Müll.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ist ja auch kein Problem.

Aber dann nochmal zur Schirmung, ich möchte das ja in ein Metallgehäuse 
packen.
Nachdem ich, auf einer hier nicht weiter genannten Auktionsseite, 
günstige, geschirmte Kabel mit RCA-Plug erstanden.
Wäre es dann ok, wenn ich die Schirmung vom Kabel vom Verstärker auf das 
Gehäuse lege?
Weil wenn ich wieder alle Schirmungen darauf lege, kanns doch auch zu 
Störungen lommen, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.