mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei-Platinen Computer UMS 85


Autor: Bernd Schwind (schwindb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe gestern beim Aufräumen meiner Garage meinen alten 2-Platinen 
Computer UMS-85 wieder gefunden. Leider finde ich die Beschreibung nicht 
mehr.
Jetzt meine Frage an die "alten Hasen":
Hat jemand von euch noch die Unterlagen zum UMS-85 (Link: 
http://computer-modell-katalog.de/udiv.htm) und würde sie mir Einscannen 
und als PDF zukommen lassen? Oder gibt es da nach 30 Jahren noch 
Probleme wegen dem Copyright?
Bei der Suche im Web habe ich leider nur auf den o.g. Link gefunden.
Da ich in der IT Arbeite und wir auch Ausbilden wäre das mal eine schöne 
Übung für unseren neuen Azubi. Die lernen ja heute nur noch das 
Mäusestubsen.

Also, ich wäre Dankbar für sachdienliche Hinweise wie ich an die 
Unterlagen komme.

lg
Bernd

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd

so mal am Rande: Hast du schon überprüft, ob das Ding noch tut ? ich 
hatte bis vor einiger Zeit einen Elektor Junior-Computer mit 6502. Der 
wollte nicht mehr. Analyse: EEPROM hat sein Wissen vergessen.

Gruß
Gerhard

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such auch mal nach MOPS oder MOPPEL
Beitrag "Re: Suche MOPPEL Projekt in Heft oder .PDF"

Autor: Bernd Schwind (schwindb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

nach dem Endstauben und Anschluss eines Stromkabels war zunächst die 
Anzeige dunkel. Dann fiel mir aber ein, dass ich das Teil mal als 
Alarmanlage programmiert hatte und das EPROM ausgetauscht hatte.
Nach kurzem suchen in meiner "Bastelkiste" fand ich sogar noch das 
original EPROM. Also, EPROM raus und das Original rein, einschalten und 
in der Anzeige stand "0800 F4". Super geht noch. Ein Digitaster (Adr) 
war defekt aber nach dem einlöten eines "neuen" ging auch die Adr/Dat 
Umschaltung wieder.
Fazit, das Gerät geht noch. Hat mich auch gewundert, dass das EPROM nach 
so langer zeit seine Daten noch hat. War halt gut gelagert ;-).

Ja, jetzt brauche ich nur noch die Beschreibung wegen den Adressen und 
Funktionen usw. dann könnte ich mein altes 8085 Hirn mal wieder bemühen.

Ich hab ihn heute mit in der Firma, die ersten Reaktionen:
WAS ISSEN DAS..... ???1K Speicher???....

Keine Ahnung von echten Computern die Jungen Leute :-)

Bernd

Autor: Bernd Schwind (schwindb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

danke für den Link. Den Namen Moppel habe ich noch nicht gehört, scheint 
aber Baugleich zu sein. Ich hab mal in dem anderen Beitrag auch eine 
Anfage gestartet. Mal sehen ob nach eine Antwort kommt.

Danke

Bernd

Autor: Reinhard Trempnau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd
25.04.2011
Ich habe noch Unterlagen vom UMS-85, eine Serie lief damals in der ELO
und es gab ein Sonderheft

Autor: Bernd Schwind (schwindb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reinhard,

schön dass es noch jemand mit der ELO gibt. Ich hatte sie damals auch im 
Abo aber bei meinem Umzug 99 musste ich meine ganzen Elektor 1970-90 und 
die ganzen ELO Hefte der Altpapier Tonne übergeben :-(
Das habe ich schon öffters bereut. Besteht die Möglichkeit die Artikel 
ein zu Scannen? Ich glaube nach so langer Zeit gebt es da keine Probleme 
mehr mit dem (c), oder?

lg
Bernd

Autor: Sigmar Hähnel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,

ich habe heute so einen UMS-85 aus einem Bastlernachlaß erstanden. Nun 
wäre ich auch an Dokumaterial zu dem Zwei-Platinen interessiert, da 
außer den Platinen nichts weiter dazu existiert. Ich bin daher auch an 
einer *.pdf Version interessiert, vielleicht läßt sich ja da was machen?

Gruß,
Sigmar

Autor: Reinhard Trempnau (hallopeter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sigmar
Ich habe noch Unterlagen vom UMS-85, eine Serie lief damals in der ELO
und es gab ein Sonderheft Vom Bit zum Beispiel.

Autor: Josef Künnemann (Firma: CraneSoft) (jokn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard T. schrieb:
> Hallo Sigmar
> Ich habe noch Unterlagen vom UMS-85, eine Serie lief damals in der ELO
> und es gab ein Sonderheft Vom Bit zum Beispiel.

Hallo Reinhard,

ich bin bei der Suche nach UMS-85 Unterlagen auf diesen alten Thread 
gestoßen.
Gibt es die Unterlagen noch bei Dir? Der alte Download-Link ist leer.
Gruß Josef

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Oder gibt es da nach 30 Jahren noch Probleme wegen dem Copyright?

Nein. Eine von dir oder auf deinen Wunsch für dich hergestellte Kopie 
ist ausser bei Noten und Normen immer ok, das Recht auf die Kopie wurde 
mit Abgaben auf Kopierer, Drucker und Scanner teuer bezahlt.

Autor: Reinhard Trempnau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Josef
Betr:UMS-85
Unterlagen mit sehr viel Informationen über den UMS-85 habe ich mit 
Sigmar Hähnel
in einer Dropbox hinterlegt. Du könntest dir eine Dropbox einrichten und 
ich würde
dir die Freigabe für den Ordner erteilen oder die Unterlagen Per E-Mail 
senden.
In meinen Download-Link ist meine E-Mail Adresse hinterlegt.
Ich habe mein System erweitert mit der Bus-Erweiterungkarte, RAM auf 
1,25K und
mit der Analog Digitalkarte ergänzt und einen Cassetten-Interface im 
Eigenbau.
Außerdem das EPROM ausgetauscht gegen das 2K EPROM 2716.
In der Zwischenzeit habe ich mir ein Eprom Brenner gebaut und habe die 
Möglichkeit
EPROM’S von 2K (2716) bis 64K (27512) zu brennen. Das 2K Eprom habe ich 
ausgelesen
und in einer Access Datenbank abgespeichert.
Vor 1 Jahr habe ich mir selbst ein Einplatinencomputer mit Hilfe meinem 
Eprom Brenner
auf zwei Doppelseitigen Lochrasterplatinen, Hardware und Software selbst 
entwickelt.
CPU ist der Z80 zu 90%  identisch mit der 8085 CPU. Die Anzeige ist ein 
OLED Display
mit 20Zeichen und 4 Zeilen, 28 Prellfreie Taster, RAM 32K, EPROM 32K,
72 Digitale Ein/Ausgänge über 3 Steckerleisten je 32 Kontakten.
Zur Zeit sind 2 Software Programme eingebaut, um einmal die Daten von 
RAM = Arbeitsspeicher
ab Adresse 8000 bis FFEE oder vom EPROM 0000 bis 7FFF in Verbindung mit 
einer
Interfacekarte zum PC mit Visual Basic geschriebenen Programm in einer 
Access Datenbank
Speichern oder wieder Laden. Ein Programm um einen Digitalen 
Temperatursensor DS1620
auszulesen und über das Display zur Anzeige bringen. Weitere Programme 
sind in Planung.

Gruß Reinhard Trempnau

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.