mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Push pull Stufe Frage


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Schaltplan für eine Push Pull Stufe vorliegen, die 
Eingangsseitig einen NPN Transistor sitzen hat, dessen Kollektor über 
einen Elektrolytkondensator auf den Eingang der Push Pull Stufe gelegt 
wird.


Hinter dem Kondensator (am Eingang der Push Pull Stufe), wird dann der 
DC Arbeitspunkt eingestellt.

Selbiges Verfahren für ein Testsignal, welches auf die Basis des NPN 
Transistors gelegt wird.
Ein Basisspannungsteiler, wo erneut ein Elektrolytkondensator 
vorgeschaltet wird.

Prinzipiell ist mir das Prinzip vom Einkoppeln bewusst.
Ich möchte den Arbeitspunkt nicht verändern und Koppel, passend zum 
Signal, mit einem Kondensator ein.
Bisher habe ich sowas aber nur mit Keramik Kondensatoren gesehen.

Das Schaltzeichen scheint ein Amerikansches zu sein,
Ein grader Strich sowie ein "halbkreis" , wobei am geraden Strich das 
"+" steht.
Auf der "+" Seite, wird jeweils das Eingangssignal angeschlossen.



Da es auch Bipolare Elkos gibt, bin ich etwas verunsichert.


Vielleicht könnt ihr mich aufklären?
vielen dank.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:

> Ich habe einen Schaltplan für eine Push Pull Stufe vorliegen

Top Secret, nehme ich an. Sonst würdest du ihn sicher hier posten. Statt 
dessen kommen wir so nur in den Genuss einer verbalen Umschreibung 
dieses einmaligen Kunstwerks.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

entschuldigt bitte, ich darf den Schaltplan nicht veröffentlichen :(



Es ist halt so, dass über einen Elektrolytkondensator (dessen 
Schaltzeichen meiner Meinung nach für einen NICHT Bipolaren steht) als 
"koppelkondensator" genutzt wird.

Im Bestückungsplan steht ebenfalls nur Elektrolytkondensator.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elko mit "+" ist naheliegenderweise polar, nur eben andere Symbolik.
http://en.wikipedia.org/wiki/Electrolytic_capacitor#Polarity

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut,

gehen die dinger nicht kaputt, wenn ma sie so verwendet?
(wegen Verpolung)

Der basisspannungsteiler hat irgendwas unter 1V.

Zum testen wird 1.5kHz mit Vpp=0.2V angelegt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn am "+" Ende +1V anliegt und am "-" Ende +/-0,2V, weshalb sollte er 
dann kaputt gehen?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du darfst den Schaltplan nicht veröffentlichen?
Du arbeitest also... wieso fragst du nicht einen Kollegen?
Warum lernt man (absolute) Grundlagen nicht mehr an der (Hoch-)Schule?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn am "+" Ende +1V anliegt und am "-" Ende +/-0,2V, weshalb sollte er
>dann kaputt gehen?

es ist eben genau umgekehrt!
(deshalb frage ich ja nach)


>Du darfst den Schaltplan nicht veröffentlichen?
Ja.
>Du arbeitest also... wieso fragst du nicht einen Kollegen?
Nein, ich arbeite nicht, es ist ein Schaltplan eines Hochschul 
Instituts.
>Warum lernt man (absolute) Grundlagen nicht mehr an der (Hoch-)Schule?
Ich bin gerade auf der Hoch-Schule.
In meinen Unterlagen ist ebend vermerkt, dass Elektrolyt Kondensatoren 
nicht verpolt werden dürfen....

Deshalb wundert mich die Schaltung ein wenig.
In den vorhergehenden Unterlagen habe ich durchweg Keramik Kondensatoren 
gefunden.

Deshalb frage ich nun hier nach, da auch in meinen Schaltungstechnik 
Unterlagen nur die Rede vom "koppel kondensator" ist.
Ausrechnen kann ich soetwas problemlos.
Was mich wundert ist ebend, dass es nun Elektrolyt ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.