mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Debugging mit PICKIT3?


Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich möchte gerne mein Programm debuggen, doch irgendwie funktioniert das 
nicht! Auf der Internetseite von Microchip steht ja, dass  man mit dem 
PICKIT3 debuggen kann. Doch das debuggen funktioniert nicht, vorallem 
weiss ich nicht, wo man das bit setzen kan, um das debuggen zu 
ermöglichen...

Ich benutze das PICKIT3 und habe einen PIC16F887 und programmiere mit 
dem MPLAB IDE v8.56 mit dem CCS C Compiler.

Kann mir irgendwer helfen?
Ich müsste debuggen! :(

Danke schon mal im voraus
Chrischu

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Moor schrieb:
> Kann mir irgendwer helfen?

Wobei denn... du hast geschrieben, du mußt debuggen... dann debug doch. 
;)
Soll "funktioniert nicht" etwa deine Fehlerbeschreibung darstellen?

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Moor schrieb:
> vorallem weiss ich nicht, wo man das bit setzen kan, um das debuggen zu
> ermöglichen...

ich schrieb ja, dass ich noch ein bit setzen müsste, steht auf alle 
fälle auf dem datenblatt des PICKIT3...

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, bei mir geht das so:
- Unter dem Menüpunkt Debugger das PICkit3 auswählen
- PIC aus der Tüte nehmen und ans PICkit ranstöpseln
- Schaltung versorgen oder unter Debugger->Settings->Power das PICkit 
versorgen lassen
- Projekt anlegen und unter Configure -> Select Device den richtigen Typ 
auswählen
- C-Datei schreiben, bauen lassen
- Debugger->Program, Debugger->Run

Da ist nichts mit Bit. Und wenn es ein Bit gibt, dann ist es vermutlich 
unter Configure->Configuration Bits zu finden. Aber wenn du einen 
frischen PIC hast, läuft der mit seinem internen Takt und du brauchst da 
nix einzustellen.

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
XD genau dies funktionier ja nicht! wenn man es im debugmodus laufen 
lassen will, fängt das gar nie erst an zu debuggen im internet, gibt es 
verschiedene einträge mit genau dem pic16f887 bei dem es nicht läuft und 
niemand hat eine antwort. Ich verstehe das einfach nicht was hier nicht 
gut sein sollte?!?

Autor: John (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,
meinst Du das? (Auszug aus Datenblatt in Anhang.)

Hast Du _DEBUG_ON in deiner Konfiguration?

  __CONFIG    _CONFIG1, _DEBUG_ON & _LVP_OFF & _FCMEN_ON & ...
  __CONFIG    _CONFIG2, _WRT_OFF & _BOR21V

Gruß
John

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau das meinte ich :)
danke dir! :)

Autor: Ingo F. (ingof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe den PicKit3 und einen 18F258 und möchte debuggen.
In den Configurationsbits in MPLAB gibt es das Bit DEBUG nicht.
Habe deswegen das Bit im Code gesetzt und das Häckchen in MPLAB gesetzt 
damit ich die Bits im Code angeben kann.
 CONFIG DEBUG = ON 

Habe dann PicKit3 als Programmer ausgewählt, compiliert und anschließend 
gebrannt.
Dann unter Debugger den PicKit3 ausgewählt wenn ich dann loslegen will 
(Step Into) kommt der Fehler PK3Err0040.

Hat jemand eine Idee was ich da falsch mache?

Gruß
IngoF

PICkit 3 detected
Connecting to PICkit 3...
Firmware Suite Version...... 01.26.26
Firmware type......................PIC18F
PICkit 3 Connected.
Target Detected
 
CAUTION: Check that the device selected in MPLAB IDE (PIC18F258)
is the same one that is physically attached to the debug
tool. Selecting a 5V device when a 3.3V device is connected
can result in damage to the device when the debugger checks
the device ID.
 
Device ID Revision = 00000004

PK3Err0040: The target device is not ready for debugging.
Please check your configuration bit settings and program
the device before proceeding.

Stepping target failed

Autor: Ingo F. (ingof)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht Brennt MPLAB/PicKit3 dieses Configurationsbit nicht 
richtig.
Wenn ich compiliere zeigt er mir im Configfenster bei der 0x30006 den 
richtigen Wert 0x05 (Bit7 gelöscht) wenn ich dann den PIC wieder auslese 
bekomme ich 0x85.

Gruß
IngoF

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe den PicKit3 und einen 18F258..
das ist ein älterer PIC ohne internen oszillator. ich habe manchmal mit 
meinem älteren 18F458 auch schon dieses problem (mit ICD3), und schuld 
daran war die takteinstellung: wenn ich einen 4MHz ohne 4x-PLL 
gebrauchte, hatte ich dieses problem auch schon, wenn ich dann die 
4x-PLL aktivierte ging's auf einmal - wieso auch immer...
edit: ich denke bei meinem liegt's wohl daran, dass ich den PIC schon 
paar mal "mishandelt" habe ;-)

Autor: Ingo F. (ingof)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman schrieb:
> ich denke bei meinem liegt's wohl daran, dass ich den PIC schon
> paar mal "mishandelt" habe ;-)

Na das soll man ja auch nicht machen ;o)

Also habe im Moment einen 16MHz Quartz und den PIC in HS-Mode
Habe Testweise einfach mal einen 4MHz-Quartz mit HS-PLL und ist das 
selbe.

Bei mir scheint wohl das Problem zu sein dass ich garnicht erst das 
DEBUG-Bit im Configregister löschen kann um in den DEBUG-Mode zu kommen.

Habe jetzt im Microchip.com-Forum auch noch mal gepostet....

Autor: Ingo F. (ingof)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Debugging-Problem gelöst.

Nach Installation von MPLAB 8.60 wurde die PicKit3 Firmware auf 01.26.33 
upgedated und MPLAB stürzte ab beim Versuch zu debuggen.

Habe dann MPLAB X installiert und das Debuggen lief nach dem 
automatischen PiCKit3 Update auf Firmware 01.26.41.

Nach starten von MPLAB 8.60 lief das Debuggen dann dort auch. Die neue 
PicKit3 Firmware hat wohl mein Problem gelöst.

Gruß
IngoF

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte das auch versuchen, mit der MPLAB X version, doch irgendwie 
bringe ich das nicht hin.. Ich kann die Firmware 01.26.26 nicht 
verändern oder Updaten, wo muss ich das machen?

Gruss
Chrischu

Autor: IngoF (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist alles automatisch passiert. Einfach Pickit angeschlossen, MPLAB 
gestartet und die Firnmware wurde automatisch aktualisiert.

Gruß
Ingo

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah dann setzt MBLAP wenn ich die alte Version, also bei mir jetzt v8.5, 
wieder starte, automatisch wieder auf Firmware 01.26.26 zurück?

Bei mir kommt nämmlich wenn ich wieder zurück gehe, der selbe fehler wie 
vorher:

PK3Err0040: The target device is not ready for debugging.
Please check your configuration bit settings and program
the device before proceeding.

Gruss
Chrischu

Autor: Christoph M. (chrischu91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt die MBLAP Version 8.63 herunter geladen und Installiert, mit 
dieser habe ich jetzt auf dem PICKit3 die Firmware:


PICkit 3 detected
Connecting to PICkit 3...
Firmware Suite Version...... 01.26.43
Firmware type......................Midrange
PICkit 3 Connected.
Target Detected
Device ID Revision = 00000002

Und das Debuggen funktioniert immer noch nicht, das Bit brennt es 
einfach nicht, ich glaube das blöde PICKit3 ist nur schrott und hat für 
nichts den Namen: PICkit3 IN-CIRCUIT DEBUGGER

Bevor ich als Lehrling in meiner Firma ein anderes Debugging Tool 
besorge, möchte ich mich noch erkundigen ob das MBLAP ICD 2 auch gut 
ist, und genau gleich einfach zu handhaben ist, wie das PICKit3?
Kannte bis jetzt in der Lehre nur PICKIT2 und jetzt auch PICKit3...

Ich danke für das Feedback

Grüsse
Chrischu

Autor: IngoF (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph M. schrieb:
> Ah dann setzt MBLAP wenn ich die alte Version, also bei mir jetzt v8.5,
> wieder starte, automatisch wieder auf Firmware 01.26.26 zurück?

Ups.. das hatte ich falsch verstanden....

Ein Downgrade wird nicht autumatisch gemacht. Nur das Upgrade wenn der 
Hacken gesetzt ist.

Bei der Version 8.6 kann man das Downgrade manuell starten:

Programmer > Settings > Configuration > Manual download

Dann öffnet sich ein Fenster in der man die JAM-Datei mit der alten 
Version auswählen kann.

Gruß
Ingo

Autor: IngoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph M. schrieb:
> 01.26.43

Dann hast Du mit der .43 ja schon eine neuere Version als ich im Moment 
habe. Normalerweise sollte die neuere Version ja alles können was die 
ältere Version konnte. Also könnte man eigentlich immer die neueste 
Version drauf lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.