mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einsatzfähiges Terminalprojekt oder Bezugsquelle für Micro VGA gesucht


Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen miteinander,

ich brauche für ein Projekt eine Textausgabe auf VGA.
Schwarz-weiss Text, vl mit Balkengrafik-Symbolen, würde eigentlich schon 
genügen.

Wenns mehr gibt ist auch ok.

Es gibt ja schon einige solcher Projekte im Internet. Zumindest ich habe 
aber keines gefunden, welches wirklich Einsatzbereit fertig ist 
(=Schaltung aufbauen, Controller brennen -> Voila, ein Terminal). Die 
scheinen alle in Entwicklung zu sein oder es sind softwaremodule die in 
anderen Programmen eingefügt werden sollen. Für FPGAs und CPLDs fehlt 
mir leider die Hardware.

Wenn jemand ein Ausgereiftes Projekt kennt, das wirklich ein benutzbares 
VGA-Terminal darstellt und idealerweise auf nem Atmega oder nem Pic 
läuft, wäre das natürlich Klasse.

ansonsten bin ich über den MicroVGA gestossen. Der scheint eigentlich 
genau das zu machen was ich suche.

Kennt da vielleicht jemand eine Bezugsquelle die in Deutschland sitzt 
(ist zwingende Voraussetzung, da öffentlicher Dienst-> muss deutsch und 
zahlbar per Rechnung sein)


Ich würd mich über eure Hilfe sehr freuen.

Gruß,
Jens

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich jetzt noch gefunden habe sind die Teile hier:

http://www.tvterminal.de/index1.html

In Frage käme ja nur der hier: http://www.tvterminal.de/index1.html

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Teilen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:

> Wenn jemand ein Ausgereiftes Projekt kennt, das wirklich ein benutzbares
> VGA-Terminal darstellt und idealerweise auf nem Atmega oder nem Pic
> läuft, wäre das natürlich Klasse.

Guckst du "Codesammlung"

Beitrag "AVR VGA Terminal"

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Danke für die Antwort.

Ich habe das auch schon entdeckt, nur der letzte Stand ist vom 
12.07.2009 mit folgendem Kommentar:

"terminal mode tested a little more: basically working but needs at 
least some of the VT100 escape sequences implemented, also contiuous 
data flow leads to buffer overflow → check buffer calculations".

Das klingt halt irgendwie nach "Mittendrin aufgehört". Hast du mit dem 
Teil zufällig andere Erfahrungen?

Das ganze wird Bestandteil meiner Technikerarbeit, und ich hab im Zuge 
des ganzen einfach keine Zeit noch irgendwas an der Ein-Ausgabeeinheit 
zu optimieren oder das ganze selbst zu machen.

Trotzdem nochmal vielen Dank.

Gruß,
Jens

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:

> Das klingt halt irgendwie nach "Mittendrin aufgehört". Hast du mit dem
> Teil zufällig andere Erfahrungen?

Nein. Leider.

Ich hab mich nur erinnert, dass es in der Codesammlung ein paar Projekte 
in diesem Umfeld gibt. Aber die meisten generieren ein FBAS Signal.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau, viele gehen auf FBAS, da findet man was. Aber wir haben hier halt 
zig alte VGA-Flachbildschirme über, das schaut natürlich wesentlich 
ebsser aus (und is ja auch angenehmer) als Röhrenfernseher.

Was ich halt n bissl schade finde: vom TvTerminal gabs glaubich früher 
mal ne Schwarz-Weiss-Version für VGA. Die hat dann auch "nur" 15 oder 20 
Euro gekostet.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
µVGA-II(SGC)
Serial to QVGA/VGA/WVGA Module
http://www.4dsystems.com.au/prod.php?id=131

(allerdings mit $49.00 tax excl. nicht in deinem Preisrahmen)

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Beitrag. Das größte Problem ist auch hier wieder dass es 
keine deutsche Firma ist.

Naja, ich denke ich werde in Richtung tvterminal gehen.

Autor: CG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre der P8X32-Mikrocontroller von Parallax:

- 8 Widerstände + 1 VGA-Buchse, oder
- 3 Widerstände ran für einen NTSC/PAL-Videoausgang

Youtube-Video "Parallax Propeller VGA text and graphic display modes"
Youtube-Video "PropellerBox 1st video"

und schon erzeugt er ein Bild. Nebenbai kocht das Ding noch Kaffee. ;) 
Gibts in freundlichem 40Pin-DIL - was bedeutet, so ein Terminal ist 
locker an einem Abend auf Lochraster aufgebaut. Fertige Softwareobjekte 
gibt es massig, muss man nicht neu erfinden. Ist auch absolut einfach zu 
programmieren der Chip.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:
> Kennt da vielleicht jemand eine Bezugsquelle die in Deutschland sitzt
> (ist zwingende Voraussetzung, da öffentlicher Dienst-> muss deutsch und
> zahlbar per Rechnung sein)

Google sagt: Watterott. 
http://www.watterott.com/index.php?page=product&in...

Zu der Firma kann ich aber nichts sagen.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaaa, der Propeller, der hätte mich schon lange mal interessiert, nur 
wird das dann wiederum zu viel "aussenrumgebastel" um das eigentliche 
Projekt.

Gibts hier jemanden, der schon en bissl was mit dem Propeller gemacht 
hat?
Wenn ich alels in die 32k reinkriegen würd, dann wäre der Propeller 
natürlich auch ne geniale Sache, wobei ich halt für die PICs auch nen 
kommerziellen compiler mit ordentlichen Bibliotheken habe.

Autor: CG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:

> Gibts hier jemanden, der schon en bissl was mit dem Propeller gemacht
> hat?
> Wenn ich alels in die 32k reinkriegen würd, dann wäre der Propeller
> natürlich auch ne geniale Sache, wobei ich halt für die PICs auch nen
> kommerziellen compiler mit ordentlichen Bibliotheken habe.

Bastle grad ein wenig damit rum. Was soll er denn alles machen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.