mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik N-Channel Mosfet gesucht


Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Ich suche einen SMD Mosfet, welcher ohne zusätzlichen Kühler in einer 
~60°C warmen Umgebung 2W vernichten kann. Die maximale größe auf der 
Platine darf ~10x6mm sein. Zudem ist ein möglichst geringer Widerstand 
im durchgeschalteten Zustand recht wichtig.

Irgendwie finde ich da nichts, ggf. hat einer von euch ja schonmal so 
was gesucht und weiß daher mehr.

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
suchst Du so etwas? Grösse: 2x2mm
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/csd16301q2.pdf
TI versendet auch kostenlose Samples.
Oder bei Reichelt. SO-8 Gehäuse.
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=41623;PROVID=2402
Gruss Klaus.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo sollen die 2W hin ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich suche einen SMD Mosfet, welcher ohne zusätzlichen
> Kühler in einer ~60°C warmen Umgebung 2W vernichten kann.

Hmm, schwarze Löcher sind gerade aus.

Es kommt IMMER auf die Kühlung an,
im Vakuum (Termoskanne) hast du immer Probleme.

Allerdings kann die Kühlung natürlich auf verschiedene Art
erfolgen:

Die Leiterplatte alleine
Eine Aluleiterplatte
Ein Kühlblech
Ein Kühlkörper
Eine Wqsserkühlung etc.

Für 2W ist ein TO252 auf einer Leiterplatte ausreichend,
aber nur wenn nicht von links und rechts auch noch geheizt wird.

Letztlich ist es völlig egal welches Gehäuse,
denn die 2W müssen von der Leiterplatte weg,
auch wenn's ein Widerstand wäre.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine ist in einem Alugehäuse. Der Transistor ist das einzige was 
Heizt. Hatte schon ein D²Pak gesehen aber leider sind die noch etwas 
groß.

Gegebenenfalls kann ich einen Messingklotz auf den Transistor legen, 
welcher mit 5W geheizt wird und eine Größe von 25mmDurchmesser und 13mm 
höhe hat ^^.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gegebenenfalls kann ich einen Messingklotz auf den Transistor legen,
> welcher mit 5W geheizt wird und eine Größe von 25mmDurchmesser und 13mm
> höhe hat ^^.

Klar, wenn du den MOSFET auslöten willst, kannst du das machen.
Eine Oberfläche von 10cm2 kann keine 5W abführen.
Aber im Ursprungsposting wolltest du nur 2W.
Wenn jedoch der Messinggklotz den Transi mit dem Alughehäuse 
verbindet...

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufklärung, ABER ICH WILL KEIN BÖSE BÖSE HÖREN!!:

Ich habe eine kleine Taschenlampe mit 6LED`s gehabt und die habe ich 
einen 120mW Laser Rot eingebaut. Heißt das AluGehäuse ist auchnicht so 
massiv.
Nun kommt da ein 1000mW Laser (Blau) rein, weswegen ich den Treiber 
umbauen muss und auch einen Stärkeren Transistor brauche. Die 5W Heizung 
ist also die Laserdiode. Das Gehäuse (Der Wärme abbekommende Teil) hat 
ungefähr eine Größe von 40 x 30mm

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
Na und? Die MOSFET´s die ich genannt habe machen das alle locker mit. 
Warum soll der MOSFET 2W "vernichten"? Wieviel Strom soll den fliessen? 
Der Reichelt MOSFET hat 0,13Ohm Duchgangswiderstand. Bei 2W 
Verlustleistung wären das 3,9A. Aber die 2W müsste man am SO-8 Gehäuse 
auch erst einmal abführen. Die TI MOSFET wären da besser. Die liegen so 
bei 20-30mOhm. Da müsste man schon 8A durchfliessen lassen um 2W 
Verlustleistung zu erzeugen.
Gruss Klaus.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1000mW Laser im Taschenlampengehäuse.
Prima, ein Schelm wer böses dabei denkt!
Gabs nicht gerade heute die Meldung daß es im laufenden Jahr schon über 
200 Laserblendungen von Piloten gegeben hat.
Ach so, du brauchst nur einen besseren Laserpointer, weil ein normaler 
sieht man von der letzten Reihe nicht.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Ra. schrieb:
> Warum soll der MOSFET 2W "vernichten"? Wieviel Strom soll den fliessen?


Meine beiden Akkus haben einzeln eine Spannung von biszu leicht unter 4V 
unbelastet, sagen wir 3,5V Beslastet. Der Laser braucht unter voller 
Leistung ~4,5V, heißt der Transistor muss 2,5Volt vernichten und das bei 
~1200mA.

2W sind sogar etwas wenig ^^.

Daher das ich damit eine Regelung aufbauen will (Soll nicht immer auf 
1000mW laufen, kann man auch wenn man lustig ist auf >1mW einstellen) 
wird der Transistor erst durchschalten wenn die Spannung so gering ist 
das ich nichtmehr die volle eingestelle Leistung erreichen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.