mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lecroy 9424E vs. Rigol DS1052E - Verständnisfrage


Autor: Axel Ro. (axelroro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte bitte eine Verständnisfrage - das soll nun bitte aber keinen 
Prinzipienstreit auslösen.

In Ebay gab es gerade einige Lecroy 9424e DSO's - sicher schon einige 
Jahre alt. 4-Kanal, 350Mhz, tolles Teil. 100Ms/10Gs.

Dann gibt es z.B. ein neues Rigol, 50MHz, 1Gs/10Gs - lässt sicher die 
Emotionen nicht so hoch schlagen.

Für die Frage ist nun die Bandbreite einmal nebensächlich, bitte einmal 
zur Seite lassen, dass das eine nur 50Mhz und das andere 350Mhz kann. 
Auch die Anzahl der Kanäle sei mal nebensächlich.

Gehe ich recht in der Annahme, dass wenn ich ein transientes, nicht 
wiederkehrendes Signal <50Mhz betrachten möchte, das neue Rigol 
tatsächlich das geeignetere Gerät ist, da es eine wesentlich höhere 
Auflösung in der Zeitachse bietet?

Es geht jetzt nur um dieses Scenario. Schätze mal, sobald es um 
periodische Signale geht, ist das LeCroy haushoch überlegen.

Richtig?

Grüsse
Axel

Autor: cassini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibt's mal wieder eine typische Juristen- äh, Ingenieursantwort:

Es kommt darauf an...

Wenn Du die reine sampling rate anschaust, gebe ich Dir recht, ist das 
Rigol (welches ich auch nur von den Bildern auf Ebay kenne) dem LeCroy 
eindeutig überlegen.

Aber:

Du weißt nicht mit welchem Rauschabstand deine Signale dargestellt 
werden können (ist bei LeCroy übrigens auch nicht gerade der Hit).

Wie gut sind die Triggermöglichkeiten (Ich denke da mit Grausen an die 
alten Hameg Oszis). Ist gerade bei single shot Aufnahmen ein Thema.

Wie hoch ist die Vertikalauflösung ,6 bit oder 8bit ? Macht schon einen 
gewaltigen Unterschied.

Kann man TP-Filter zu- oder wegschalten ?

Bildschirmauflösung und Bildschirmgröße ?
Röhre, LCD, oder TFT ?

An einem einzigen Parameter wie die sampling rate kann man die Qualität 
eines Oszilloskops imho nicht festmachen.

Ich selbst arbeite mit einem Waverunner2 mit 4ch 350MHz und bin sehr 
zufrieden. Lediglich der etwas laute Gerätelüfter stört.

Autor: Dachlatte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Ro. schrieb:
> Gehe ich recht in der Annahme, dass wenn ich ein transientes, nicht
> wiederkehrendes Signal <50Mhz betrachten möchte, das neue Rigol
> tatsächlich das geeignetere Gerät ist, da es eine wesentlich höhere
> Auflösung in der Zeitachse bietet?

Ja.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Ro. schrieb:

> Gehe ich recht in der Annahme, dass wenn ich ein transientes, nicht
> wiederkehrendes Signal <50Mhz betrachten möchte, das neue Rigol
> tatsächlich das geeignetere Gerät ist, da es eine wesentlich höhere
> Auflösung in der Zeitachse bietet?

Kommt drauf an wie weit unter 50MHz. Wenn man ein 40MHz Signal 
betrachten will und es sich dabei nicht grad um einen Sinus handelt, 
dann ist ein Oszi mit 50MHz Bandbreite dafür nicht geeignet. Wenn 
beispielsweise ein Rechteck noch einigermassen danach aussehen soll, 
dann ist eine um den Faktor 5 höhere Bandbreite sinnvoll.

In dem Bereich wird man also von beiden Scopes nach Kräften belogen. 
Beim Rigol kriegen die vielen Samples bloss noch die Grundwelle zu sehen 
und beim LeCroy kriegen zu wenig Samples das fast perfekt zu ihnen 
durchdringende Signal nicht zu fassen. In beiden Fällen ist dann etwas 
Interpretationarbeit gefragt, wie das Orignal wohl aussehen mag.

Autor: Axelroro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle, das war schon hilfreich!
Gruesse
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.