mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Fourrierreihe von EKG Sinusrhythmus gesucht


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche die ersten paar harmonischen eines normalen EKG-Sinusrhythmus, 
hab schon einiges gegoogled aber nix gefunden irgendwie

Danke

Gruß

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst'e 'nen cardio analyzer programmieren? :-)

Ich könnte Dir was zur Verfügung stellen, darf es aber leider nicht :-)

Du kannst aber Herztöne sampeln oder nach ihnen auf google suchen und in 
MATLAB prozessieren.

>eines normalen EKG-Sinusrhythmus,
Normal gibt es nicht. Ist alles sehr individuell- vor allem zeit- und 
atemzustandsabhängig. Du bekommst zudem eine starke Variation über die 
Zeit, während einer Herzperiode. Und von der Person hängt es auch noch 
stark ab.

Wenn du da was machen willst, brauchst du mehrere parallele 
Informationen Ableitungen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möcht was viel einfacheres:-)

ich möcht einfach nur ein paar Sinuse addieren und das was dabei raus 
kommt soll in etwa so aussehen wie das was ein EKG aufzeichnet - nen 
größeren Peak, paar kleinere Hoppel usw. Ich möcht es als einfaches 
Testsignal verwenden

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum sagste denn nicht gleich, das du ein EKG-Signal brauchst, das gibt 
es doch schon fertig als WAV.datei....
"Norm-EKG"

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich würd aber trotzdem, rein interesse halber, das Spektrum davon 
interessierern^^

Autor: Ano Nym (oorim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bauste dir das spektrum ausm Norm-Ekg?!

Autor: Juri Parallelowitsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade beim EKG-Signal ist eine FFT denkbar ungeeignet - muss man viele 
Kopfstände betreiben.

Allein die Fallunterscheidung ob du ein sympathisches oder 
parasympathisches EKG hast, geht mit der FFT besser.
Vorhofflimmern mit FFT - sieht man in den Arztpraxen, kommt nur Unsinn 
bei raus.

Ich hab das vor 10 Jahren mal mit der Wavelet-T gelöst.

Vorteil: Die Ortsfrequenzen gehen nicht wie bei der FFT verloren.

Kommt irgendwie keiner drauf, obwohl ich es naheliegend finde...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kommt irgendwie keiner drauf, obwohl ich es naheliegend finde...

Weil du ein Genie bist.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"An introduction to the treatment of neurophysiological signals using 
Scilab":
http://www.neurotraces.com/scilab/scilab2/index.html
speziell: "Power Spectrum of an ECG signal":
http://www.neurotraces.com/scilab/scilab2/node59.html

Autor: Trolljäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juri Parallelowitsch schrieb:
> Gerade beim EKG-Signal ist eine FFT denkbar ungeeignet - muss man viele
> Kopfstände betreiben.
>
> Allein die Fallunterscheidung ob du ein sympathisches oder
> parasympathisches EKG hast, geht mit der FFT besser.
> Vorhofflimmern mit FFT - sieht man in den Arztpraxen, kommt nur Unsinn
> bei raus.
>
> Ich hab das vor 10 Jahren mal mit der Wavelet-T gelöst.
>
> Vorteil: Die Ortsfrequenzen gehen nicht wie bei der FFT verloren.
>
> Kommt irgendwie keiner drauf, obwohl ich es naheliegend finde...

Immerhin bist du ja auch /Abteilungsleiter/(in?) mit Mathestudium in San 
Francisco...

Autor: Kleinster Gemeiner Nenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, Juri muss 5 Brüder haben, bei dem, was er alles angeblich 
schon gemacht haben will.

Daher kommt wahrscheinlich auch der Name "Parallel"-o-witch°

hehehe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.