mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Anlaufprobleme


Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

folgendes Problem ist bei mir aufgetaucht:

Es soll ein Lüfter angesteuert werden. Dieser soll an zwei Klemmen 
angeschlossen werden.

Ist er abgeklemmt, nd gebe ich das Steuersignal an meinen IRF510, dann 
messe ich die volle Betriebsspannung zwischen den Anschlussklemmen.

Klemme ich jedoch die Last, also den Lüfter an diese, so bricht die 
Spannung auf 0,7 Volt zusammen und der Lüfter weigert sich anzulaufen.

Über Ideen, wodran dies liegen kann und Abhilfevorschläge freue ich 
mich.

mfg

Autor: Lüftikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lüfter ist gepolt, richtig herum anschließen!

Autor: MastFett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein LowVoltage Typ, Um den sauber durchzusteuern brauchst du 
10V am Gate. selbst LV Typen brauchen Typischerweise 4,5V Gatespannung.

In deinem Fall wäre ein NPN Transistor besser + Basiswiderstand.

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal ein Dankeschön für die ersten Antworten.


Also der Lüfter ist richtig herum gepolt, daran liegt es nicht...

...und was den IRF510 angeht, so besitzt er eine Vgs Threshold Voltage 
von min. 2,0 bis max 4,0. Müsste er dann nicht eigentlich schön 
durchsteuern, wenn ich ihn mit 3,3 Volt ansteuere?


Welche Alternativen würden sich denn anbieten, die mit 3,3 Volt Vgs 
arbeiten können, am besten ebenfalls im Bereich der MOSFETS, um meinen 
Lüfter anzusteuern?

Ziel muss es sein, möglichst verlustarm einen Strom von rund 300mA im 
Dauerbetrieb sowie (für eine andere Anwendung) bis ca. 1 Ampere im 
Pulsbetrieb leiten zu können.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zu testen: Häng das Gate mal auf +9V, dann sollte der Lüfter lüften. 
3V3 erscheinen mir reichlich wenig..

Was mir noch aufgefallen ist: Braucht so ein durchschnittlicher Lüfter 
nicht auch eine Freilaufdiode?

Autor: Lüftikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist
 ( )der Lüfterstrom zu hoch
 ( )die 9V-Versorgung zu schwach
 ( )beides

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...und was den IRF510 angeht, so besitzt er eine Vgs Threshold Voltage
>von min. 2,0 bis max 4,0. Müsste er dann nicht eigentlich schön
>durchsteuern, wenn ich ihn mit 3,3 Volt ansteuere?

Das ist als Minimum zu verstehen, wo er anfängt zu leiten. 2,0 bis max 
4,0 V ist nur der Bereich, in dem die einzelnen Exemplare streuen 
können.
Auserdem wird diese Spannung für gerade mal 250µA Drainstrom angegeben. 
Wenn Du Pech hast, dann läßt dein Exemplar bei 4V gerade mal 250µA 
strömen.
Auserdem geht er nicht plötzlich vom nichtleitenden in den leitenden 
Zustand über, sondern das ist ein schleichender Übergang.

Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn der Lüfter schlicht am Netzgerät hängt, läuft er bereits bei 
ca. 4-5 Volt an.

Wird also wohl an der Durchsteuerung liegen... un die Freiluafdiode ist 
natürlich vorhanden, hab ich nur aus Faulheit nicht ergänzt, da sie mit 
dem Problem nichts zu tun hat.

Welche Alternativen MOSFET's könnten denn funktionieren?

mfg

Autor: GB (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Großes Fragezeichen schrieb:
> ...und was den IRF510 angeht, so besitzt er eine Vgs Threshold Voltage
> von min. 2,0 bis max 4,0. Müsste er dann nicht eigentlich schön
> durchsteuern, wenn ich ihn mit 3,3 Volt ansteuere?

Nein, siehe Bild, der Transistor stuert erst voll durch wenn die 
Gate-Ladung groß genug ist, im Bild der zweite Knick in der 
Gateladungskurve bei 7V V_GS

Großes Fragezeichen schrieb:
> Welche Alternativen MOSFET's könnten denn funktionieren?
Vishay SUP85N03-3m6P oder SUP90N03-03
Fairchild FDP8860

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.