mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf einstieg raum stuttgart


Autor: knroke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi an alle,

ich habe mein FH-Studium (NT) beendet. Ich habe ein Angebot bei einem 
Zulieferer aus dem Elektrotechnik Bereich im Raum Stuttgart vorliegen. 
Teilweise sind meine Vorkenntnisse (Praktika, Werkstudent) absolut 
passend für die Stelle. Betriebsgröße 500 < x < 800, nur habe ich bisher 
nie für einen Zulieferer gearbeitet.

Wie sieht es mit dem Einstiegsgehalt aus? Ausbildung habe ich auch 
vorher gemacht. Ich dachte auf, 40k bei 35H/Woche und 46k bei 40h/Woche.

danke

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
knroke schrieb:
> Ich dachte auf, 40k bei 35H/Woche und 46k bei 40h/Woche.

Das wäre nach 1-2 Jahren BE sicherlich drin. Für den Einstieg finde ich 
es allerdings ein bisschen hoch. Allerdings kommt es natürlich immer auf 
die individuelle Situation an.

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn du direkt eingestellst wirst, ist es wenig. habe auch eine 
stelle als NT anfang des monats begonnen und habe dabei ein 
einstiegsgehalt von ca. 49k bei einer 35h/woche. wenn du bei einem 
automotive betrieb mit über 500 leuten arbeitest, solltest du mehr 
verlangen.

grüße

Autor: knroke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frank schrieb:
> also wenn du direkt eingestellst wirst, ist es wenig. habe auch eine
> stelle als NT anfang des monats begonnen und habe dabei ein
> einstiegsgehalt von ca. 49k bei einer 35h/woche. wenn du bei einem
> automotive betrieb mit über 500 leuten arbeitest, solltest du mehr
> verlangen.

Stefan L. schrieb:
> Das wäre nach 1-2 Jahren BE sicherlich drin. Für den Einstieg finde ich
> es allerdings ein bisschen hoch. Allerdings kommt es natürlich immer auf
> die individuelle Situation an.

?? Das sind zwei gegensätzliche Meinungen.

Habt ihr nähere Erläuterungen bitte.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
knroke schrieb:
> Habt ihr nähere Erläuterungen bitte.

Ja, es folgen die näherungen Erläuterungen: Fast jeder Thread hier 
befasst sich mit Gehalt. Da kannst du erst mal einige hundert Beiträge 
lesen. Allgemein gibt es grosse Spannen. Das ist aber absolutes 
Basiswissen. Schon sehr traurig, dass du das offensichtlich nicht weist.

Allgemein beeinflussen folgende Faktoren dein Gehalt:
- Grösse der Firma (hast du angegeben)
- Noten
- Studiendauer
- Welche Hochschule
- Dein Alter (Alles über 28 geht meiner Erfahrung beim Einstieg gar 
nicht mehr.)
- Wo Praxissemester gemacht? Was für Tätigkeiten? Was für 
Praktikumszeugnis?
- Anzahl der Praktika und Dauer
- Wie viele Praktika im Ausland
- Thema der Diplomarbeit und Note
- Auslandserfahrung vorhanden? Sprachkenntnisse?
- Besondere Softwarekenntnisse? Wie gut? 2 Wochen Einarbeitszeit wird 
von den Firmen meist nicht toleriert.
- Nur studiert oder noch was tolles nebenbei gemacht? (Ist wohl für die 
Fachabteilung egal, aber Personaler stehen auf so was.)
- evt. globale Reisebereitschaft
- In wie weit wird in dir Potential für verantwortungsvolle Aufgaben 
gesehen?
- "Nasenfaktor"
- Finanzielle Lage der Firma
- Blickt die Firma optimistisch in die Zukunft?

Diese Liste ist bei weitem nicht komplett, aber gibt dir mal einen 
groben Überblick. Anhand deiner wenigen Daten ist es absolut unmöglich 
dir eine Empfehlung zu geben. Daher eben auch die unterschiedlichen 
Aussagen. Aber alles was ich geschrieben habe, sollte man schon selber 
wissen!

Um doch noch mal eine kleine Hilfe zu geben, ist aber nur ein Schuss ins 
Blaue. Die 49k bei 35h sind absolut utopisch. Das bekommen eher 
promovierte Ings, wenn überhaupt. Wenn du schon ein Angebot hast, kannst 
du 43k bei 40h fordern. Wenn du dann 40k bekommst, sei bloß froh, weil 
kein Dienstleister und so. Bei extrem guten Noten und evt. 
Werkstudententätigkeit kannst du auch 45k fordern. Für mehr, also z.B. 
48k würde mir jegliche Grundlage fehlen. Bedenke Firmengrösse und 
Wertigkeit der verschiedenen Abschlüsse.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs,

wo wohnt ihr?

also wir reden hier vom Raum Stuttgart... hier werden im Moment viele 
Ing. gesucht. Bosch, Daimler, Mahle, Dürr usw. Stellen alle knapp 50T 
bei 35h ein. Bei kleineren musst du halt aber 40h arbeiten.
Wenn ihr euren Marktwert nicht kennt, dann verkauft ihr euch unter wert. 
Wir reden hier über den Stuttgarter Raum und nicht über Dresden oder 
Hannover.

grüße

Autor: simsim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank:

sachte, sachte ... Die oben genannten Unternehmen sind als Arbeitgeber 
nicht schlecht, aber man muss erst eine Stelle finden an die man sich 
bewerben kann. Die Stellensuswahl in deren Datenbank ist aber nicht groß 
und von der Qualifikation her muss man auch passen. Viele verlangen auch 
Berufserfahrung.

Man hat also nicht direkt eine Wahl.

Bei Bosch werden zwar deutlich mehr Stellen ausgeschrieben als vor 3 
Monaten, aber wenn man die Praktika- und Abschlussarbeit-Stellen 
wegstreicht , bleibt nicht besonders viel übrig.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> also wir reden hier vom Raum Stuttgart... hier werden im Moment viele
> Ing. gesucht.

Typisches Personaler Geschwafel. Ingenieure werden gesucht, aber nicht 
eingestellt. Keiner ist denen gut genug. In Wahrheit werden Ingenieure 
einfach nicht gebraucht.


> Bosch, Daimler, Mahle, Dürr usw. Stellen alle knapp 50T
> bei 35h ein.

Mahle und Dürr stellt bestimmt nicht bei 35h für 50k € ein. Bosch und 
Dailmer haben zu 60% Praktikantenstellen, zu 30% Diplomarbeiten und 10% 
echte Jobs. Kann man komplett vergessen. Real zur Zeit bei Dailmer ca. 
30 Jobs für ET-Ing und wahrscheinlich schon mehr als 30.000 Bewerbungen.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> lso wir reden hier vom Raum Stuttgart... hier werden im Moment viele
> Ing. gesucht.

Einfach lächerlich! Wenn man nicht schon 10 Jahre Berufserfahrung in 
genu der Branche hat, hat man keine Chance.

> Bosch, Daimler, Mahle, Dürr usw. Stellen alle knapp 50T
> bei 35h ein.

Jawohl, falls(!!!) sie einstellen würden! Wie viele werden denn da 
eingestellt? Von genau diesen Firmen habe ich jedenfalls auch schon 
viele Absagen!

> Wenn ihr euren Marktwert nicht kennt, dann verkauft ihr euch unter wert.

Ich stehe momentan bei 1.700 Bewerbungen in den letzten 3 Jahren. Auf 
die letzten 800 Bewerbungen kam so gut wie gar keine Reaktion! Was ist 
also mein Marktwert?

Bevor jetzt hier wieder sonst was kommt, einige Absolventen, die ich 
kenne, bekommen seit Jahren Hatz IV! Das ist die Realität! Was ist deren 
Marktwert?

Autor: Alec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Ich stehe momentan bei 1.700 Bewerbungen in den letzten 3 Jahren. Auf
> die letzten 800 Bewerbungen kam so gut wie gar keine Reaktion! Was ist
> also mein Marktwert?
Ja klar, 1700 Bewerbungen. Wie soll das denn gehen? Suche selbst grad, 
ich brauch für eine sinnvolle Bewerbung mindestens zwei bis drei Tage, 
vom Aufwand die passende Stelle bzw. interessante Firma erst einmal zu 
finden ganz abgesehen. Und du kloppst angeblich über 3Jahre nonstop im 
Schnitt umgerechnet mehr als anderthalb Bewerbungen pro Tag raus?
Was das über deinen Marktwert aussagt kannste dir somit ja vielleicht 
selbst denken.
Nix für Ungut.
Ich merke selbst das es nicht leicht ist, auch als Top-Absolvent mit 
1,xer Schnitt und 4Jahren BE mit Top-Zeugnissen + Auslandsprojekten. 
Aber wenn man den Arsch hoch kriegt und sich bemüht, dann findet man 
auch was. Und es gibt auch noch unkonventionelle Wege. Auch wenn es 
durchaus Monate dauern kann. Wirklich eilig haben es derzeit in der Tat 
offenbar die wenigsten Firmen. Aber hinter 
0815-Die-lehnen-mich-ja-eh-ab-bewerbungen schmeisst dir wohl auch eher 
keiner nen Job her.
Wie auch immer, ich wünsch dir viel Glück.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

gebe alec recht. bei mir hat auch eine bewerbung mindestens 2 tage 
gedauert. wobei ich in 3 monaten auch nur 10 bewerbungen gefunden habe, 
die meinem profil entsprechen. natürlich ist es bei den firmen schwer 
reinzukommen, aber wenn man einen 1,x schnitt hat, hiwi war und auch 
praktikas in dem bereich gemacht hat findet man was im raum stuttgart 
mit einer geilen bezahlung. sorry, wenn man nur zu hause rumsitzt und 
für alle bewerbungen das gleiche reinschreibt, wird es auch nix. war bei 
einem vorstellungsgespräch bei einer großen firma im bereich 
medizintechnik und die meinten 70% der bewerbungen können sie gleich zur 
seite legen, da man bei diesen bewerbungen merkt das alles copy und 
paste ist. und bei 1700 bewerbungen in 3 jahren gehörst du auch dazu. Im 
weiteren macht ihr auch die gehälter kaputt, arbeitet nicht für einen 
billiglohn sondern verlangt gutes gehalt für gute arbeit!!!!

grüße

Autor: dexter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat Frank:
"wenn man einen 1,x schnitt hat, hiwi war und auch
praktikas in dem bereich gemacht hat findet man was im raum stuttgart
mit einer geilen bezahlung"

Das ist absolut korrekt, ich spreche aus Erfahrung. Mir persönlich hat 
eine einzige Bewerbung gereicht, um in einem der genannten Unternehmen 
unterzukommen, mit den exakt im Zitat beschriebenen Anforderungen. Eine 
Ausrichtung auf eine Stelle in den Top Konzernen ist aber schon viele 
Jahre vorher erforderlich. So sollte man eben über Branchenerfahrung, 
eine guten bis sehr guten Abschluss und Fachkompetenz verfügen und 
außerdem ein professionelles Auftreten haben.
Ansonsten gibt es noch tausende kleinere Unternehmen, die ebenfalls 
vernünftige Jobs anbieten. Gut verkaufen muss man sich aber auch hier.

Wer 1700 Bewerbungen verschickt, versendet diese wahllos auf jegliche 
Stelle. Auch auf das beste Qualifikationsprofil passen keine 1700 
Positionen. Wichtig bei großen Unternehmen ist es, eine klare Linie im 
Lebenslauf zu haben, dies kann ja hier nicht der Fall sein.

Autor: hi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Mahle und Dürr stellt bestimmt nicht bei 35h für 50k € ein.

Wie hoch ist es denn bei Dürr?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.