mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder WLAN Antennen von Router trennen


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Folgende Situation: WLAN Access Point vorhanden, der 2 Antennen (2.4GHz) 
am Gehäuse per SMA Stecker montiert hat.

Jetzt wollte ich eine Antenne am AP lassen, und die andere per Kabel ins 
Freie legen. Kabellänge beträgt 10m oder 20m (steht noch nicht genau 
fest)

Ist dies möglich, ohne das die Datenrate extrem einbricht?

Max

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du nicht mehr geld fürs kabel als für einen neuen Router ausgeben 
willst dann kommt am ende vom Kabel nicht mehr viel an. Auch wird der 
router danach probleme bekommen weil der mit beiden antennen versucht 
eine Richtwirkung zu erzielen das geht dann aber nicht mehr.

http://de.wikipedia.org/wiki/Antenna-Diversity

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Antenna-Diversity wird nur zwischen zwei Antennen hin- und 
hergeschaltet, je nach Empfangsqualität. Dadurch entsteht keine 
Richtwirkung. Was Du meinst sind Phased Array Antennen (MIMO Router), 
das wird m.W. bei zwei Antennen nicht gemacht. Von daher sollte es keine 
Probleme geben. Max sollte sich nur bewußt sein, dass immer nur eine der 
Antennen aktiv sein kann.

Autor: __tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Jetzt wollte ich eine Antenne am AP lassen, und die andere per Kabel ins
> Freie legen. Kabellänge beträgt 10m oder 20m (steht noch nicht genau
> fest)
>
> Ist dies möglich, ohne das die Datenrate extrem einbricht?

nein. es funktioniert nicht richtig - die dinger haben nur einen 
sender/empfänger und diversity ist einfach nicht dafür gebaut. kauf 
lieber für 20-30€ einen 2. AP. 20m low-loss antennenkabel kosten 
übrigens auch wenigstens 40€ + stecker und pigtails und du hast 
wenigstens 5dB verlust am kabel, wenn man insgesamt nur 20dB hat, dann 
ist das viel...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> und die andere per Kabel ins Freie
1.Interessaant ist, inwieweit dabei die auch die Antennenanpassung 
verschlechtert wird und die schlechten Kabel auch noch Verluste bringen.
2.Ein zusätzlicher Router braucht auch einen störungsfreien Kanal auf 
2,4GHz...
3.Besser wäre: einen gescheiten Standort für den 1.Router zu suchen.

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau Dich mal bei http://www.vallstedt-networks.de/ um, da kannst Du 
sehr schön sehen, wie man so etwas ggf. macht.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> 1.Interessaant ist, inwieweit dabei die auch die Antennenanpassung
> verschlechtert wird und die schlechten Kabel auch noch Verluste bringen.
Wenn er auf dem Router schon eine SMA-Buchse hat, gehts nur mit 50Ohm 
weiter. Falls die Kompenten was taugen, ist Fehlanpassung kein Problem.
Dämpfung natürlich schon.

> 2.Ein zusätzlicher Router braucht auch einen störungsfreien Kanal auf
> 2,4GHz...
Wenn er ein Antennenkabel legen kann, kann er auch ein Ethernetkabel 
legen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.