mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset als Portpin Vor-/Nachteile


Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welchen Nachteil hat es denn, wenn ich den Reset als Portpin nutze?
Dies würde mir ja den Pullup Widerstand von VCC zu Reset sparen.
Ein Nachteil wäre, dass man nicht mit ISP mehr darauf zugreifen kann 
(nur mit HV).
Gibt es sonst noch weitere Gründe, wieso man so etwas nicht machen 
sollte. Bei einer Kleinserie von 50 Stück würde das mir ein wenig 
Bestückerei nämlich ersparen...

Danke.

Benny

P.S. Der Portpin wird ansich nicht gebraucht, es geht nur um die 
Einsparung des Widerstandes.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Reset als IO-Pin konfigurierst, verhält er sich wie jeder andere 
IO-Pin.
D.h. nach Poweron-Reset ist er tristate und den Pullup muß man erst 
einschalten.


Peter

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benny schrieb:
> P.S. Der Portpin wird ansich nicht gebraucht, es geht nur um die
> Einsparung des Widerstandes.

Dann spar dir den Widerstand doch einfach und nimm den internen Pullup.
Must halt testen, ob dein Kontroller dann nicht gestört wird, da du den 
Pullup-Widerstand auf Reset damit ca verfünffachst.
:-)

Autor: Oliver S. (eragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weis sollte man den Pull up weglassen können. Z.b der Atmega8 
hat einen internen. Oft macht man den aber trotzdem zwecks doppelter 
Sicherheit oder so.


Gruss Oli

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den neuen Controller benötigt man keinen externen Reset Widerstand 
mehr. Der externe Widerstand kommt von den älteren Controller welche 
noch keinen Internen hatten.

Autor: Regler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Wenn Du Reset als IO-Pin konfigurierst, verhält er sich wie jeder andere
> IO-Pin.

Fast. Er ist etwas schwächer, oder?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benny schrieb:

> (nur mit HV).

Oder Bootloader.

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Bei den neuen Controller benötigt man keinen externen Reset Widerstand
> mehr. Der externe Widerstand kommt von den älteren Controller welche
> noch keinen Internen hatten.

Das heißt ich könnte ihn sogar als normalen Reset Pin lassen ohne einen 
zusätzlichen externen Widerstand?
Ich habe bis jetzt immer einen extern mit dran...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sparerei mit dem Reset-Pin macht eigentlich nur im 
Milicent-Preiskampf der Industrie irgendwo einen Sinn oder wo man 
absolut keinen geringsten Platz mehr hat. Der clevere (Hobby-)Anwender 
nimmt einfach den Controller mit den nächstmöglich höheren Pinanzahlen 
und vielleicht auch noch mit etwas mehr Speicher. Da spart man sich 
alles Theater und die Fragerei, was wäre wenn...

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Da spart man sich
> alles Theater und die Fragerei, was wäre wenn...

Wer nicht frägt, bleibt dumm... und ich glaube nicht, dass man 
Wissbegierde jemandem übel nehmen kann.
Sicherlich sind das bei 50 Leiterplatten ein paar Cent und vielleicht 10 
Minuten mehr Bestückungsaufwand. Aber wieso sollte ich diesen Aufwand in 
Kauf nehmen, wenn es auch ohne ginge. Zudem birgt jedes Bauteil eine 
Fehlerquelle (der Widerstand selbst wohl weniger, aber eine Lötbrücke 
ist gerade bei wenig Platz auf der Leiterplatte schnell geschlagen).
Daher steht für mich immernoch die Frage im Raum, wie kann ich diesen 
Widerstand weglassen?
Einfach weglassen oder muss ich den Reset als Pin umkonfigurieren per 
Fuse und den Pullup einschalten?

Autor: Regler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benny schrieb:
> Einfach weglassen oder muss ich den Reset als Pin umkonfigurieren per
> Fuse und den Pullup einschalten?

Lies doch einfach mal im Datenblatt deines uC, den wir hier eh noch 
nicht kennen und daher die Frage nicht beantworten können.

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kapitel 8 System Control and Reset meines Attiny13 Datenblattes wird 
kein Wort über die Beschaltung erwähnt (und sonst konnte ich das auch 
nicht finden). Auch in 1.1.4 Pin Description Reset.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Zeichnung 8.1 im Datenblatt des tiny13 ist ein Reset-Pullup 
eingebaut. Dieser ist dann im Abschnitt electrical characteristics mit 
30 - 80 kOhm angegeben.

Also falls die Umgebung nicht krass stört, kann man auf den externen 
Widerstand einfach verzichten.
Hoffe das klärt.
:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.