mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F2471 timer -ISR() um 2 sec verlängern??


Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen,

entschuldigt bitte die komplette Newbie-Frage.

ich möchte mein Timer-ISR() um 2 seconden verlängern, bei einer 
aclk-quelle von 32kHz.
leider bringt mir mein vorgehensweise in diesem Codeabschnitt keinen 
Erfolg, der Timer reagiert irgenwie nicht darauf...
wenn ich ihm mit 32768 --> 1 sec füttere funktioniert.


_EINT();
.
.
.
TACCR0 = TAR+65534;  //65534-->2 sec, bei einem aclk = 32kHz
                     //TAR = aktuelle wert
TACCTL0 |= CCIE;     //TA0 IE aktiv



MFG
W

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch ein 16 Bit Timer. D.h da geht maximal 65535 rein.
Die Zeile
TACCR0 = TAR+65534;
für also zum Überlauf.

Du solltest mit Vorteiler arbeiten und den Timer mit geringerem Takt 
füttern.

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> TACCR0 = TAR+65534;
> für also zum Überlauf.
die Zeile => CCR0 = TAR+65534; ergibt bei ausfüehren eigentlich das 
gleiche verhalten wie (CCR0 = TAR-1)

- der Timer soll eigentlich nur 16 bit zählen (65534) = 2 sec,

> Du solltest mit Vorteiler arbeiten und den Timer mit geringerem Takt
> füttern.

mein Timer darf nich geädert werden!

ich verstehe wirklich nicht genau was du meinst, hast du vielleicht 
einen Vorschlag wie der Quellcode aussehen sollte.


MFG
W

Autor: (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich verstehe wirklich nicht genau was du meinst
Das trifft auf mich und deine Ausführungen ebenfalls zu... Schreib mal 
genau was du vorhast, dann können wir dir helfen.

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,

es geht um eine USCI kommunication....
die RX-ISR() soll 2 sec lang empfangsbereit, nachdem senden (TX_ISR()) 
des letzten Bytes bleiben, sollte innerhalb diese Zeit weitere Bytes 
kommen, so wird die 2sec auktalisiert und sich verlangert, das erklärt
>(CCR0 = TAR+65534;).
 wenn nicht wird die RX-ISR() nach 2 sec ausgeschalten. und weiter 
Aufgaben erledigen.



//USCI_A0 interrupt service routine
#pragma vector=USCIAB0TX_VECTOR
__interrupt void USCIA0TX_ISR (void)
{
  if(trasmit_Complete){
     Disable_TxInt();          // TX-interrupt AUSSCHALTEN
     TACCR0 = TAR+65534;       // 2 sec
     Enable_RxInt();           // Enable RX_int (USCI)
     TACCTL0 |=CCIE;           // Timer interrupt enable
     trasmit_Complete = false;
  }
  else{
   if(char.getNextExist())
      UCA0TXBUF = char;
   else
     trasmit_Complete = true;
  }
}


Danke für sie schnellen Antworten.
MFG
W

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zanzana schrieb:
> die RX-ISR() soll 2 sec lang empfangsbereit, nachdem senden (TX_ISR())
> des letzten Bytes bleiben, sollte innerhalb diese Zeit weitere Bytes
> kommen, so wird die 2sec auktalisiert und sich verlangert, das erklärt
>>(CCR0 = TAR+65534;).
>  wenn nicht wird die RX-ISR() nach 2 sec ausgeschalten. und weiter
> Aufgaben erledigen.

Und was soll das? Warum nicht einfach die RX-ISR aktiviert lassen?

Hältst Du Dir den ganzen Tag die Ohren zu, und nimmst nur während eines 
Gespräches die Hände von den Ohren?

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und was soll das? Warum nicht einfach die RX-ISR aktiviert lassen?
es geht um Energie sparendes Modul, muss immer ins lpm gehen
RX-ISR darf erst aktiviert wenn bestimmte kriterien vorliegen, u.a 
baudrate...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es denn darum, auf der seriellen Schnittstelle empfangene Daten 
aktiv zu ignorieren?

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Geht es denn darum, auf der seriellen Schnittstelle empfangene Daten
> aktiv zu ignorieren?

ja u.a unerlaubte zugriffe und manipulation.
und ins lpm mode zu gehen (energie sparend)

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist deine Verlängerung doch im 
prinzip durch das rücksetzen des Timers zu erreichen.
TAR = 0; sollte doch deinen Wunsch erfüllen.

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg S.

> Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist deine Verlängerung doch im
> prinzip durch das rücksetzen des Timers zu erreichen.
> TAR = 0; sollte doch deinen Wunsch erfüllen.

natürlich hast du Recht und habe auch daran gedacht, leider wird der 
Timer für andere zwecke auch verwendet und ist somit die ganze Zeit in 
count mode, es darf nicht resetet werden usw.
die ressourcen werden gemeinsam genutzt (sharing)

Autor: Zanzana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mein Problem gelöst,
vielleicht hilft das jemanden in die Zukunft.

Interrupt Flag löschen


> //USCI_A0 interrupt service routine
> #pragma vector=USCIAB0TX_VECTOR
> __interrupt void USCIA0TX_ISR (void)
> {
>   if(trasmit_Complete){
>      Disable_TxInt();          // TX-interrupt AUSSCHALTEN
       TACCTL0 &=~CCIFG;         // clear interrupt flag
       TACCR0 = TAR;             // 2 sec

die nächste Zeile ist auch richtig, habe mich aber für die obere Zeile 
entschieden.
>      TACCR0 = TAR+65534;       // 2 sec
>      Enable_RxInt();           // Enable RX_int (USCI)
>      TACCTL0 |=CCIE;           // Timer interrupt enable
>      trasmit_Complete = false;
>   }
>   else{
>    if(char.getNextExist())
>       UCA0TXBUF = char;
>    else
>      trasmit_Complete = true;
>   }
> }
>
>
> Danke für sie schnellen Antworten.
> MFG
> W

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.