mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ich hasse ebay, ich hasse hasse ebay, das ist die allerletzte Verarsche dort!


Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die schnauze voll. Die Kontaktausnahme ist der letzte scheiß, 
die machen einen mürbe bis man nicht mehr kann. Ich könnt so kotzen, das 
kann doch einfach nicht sein.

Bild 1 zeigt das Kontaktformular:

"Für die meisten Probleme bieten wir Unterstützung per Chat oder Telefon 
an. Damit wir Sie mit dem richtigen Ansprechpartner verbinden und Ihre 
Fragen schneller beantworten können, geben Sie bitte an, um was für ein 
Problem es sich handelt."

-Kein Link zur Kontaktaufnahme
-Wo ist die verschissene Nummer
-Wo ist der Link zum Chat

Wie kann man nur so scheiße sein?

"Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können. Wir verbinden Sie dann mit 
einem Mitarbeiter, der Ihnen Ihre Fragen beantworten kann."

-kann man nicht, meine Frage ist nicht unter denen des FAQ!!
-Man kommt nicht weiter.

unter:

http://pages.ebay.de/help/account/contact-customer...

da kommt man irgenwann hin:

So erstellen Sie Ihre temporäre PIN:

1.)Gehen Sie zur eBay-Startseite und klicken Sie oben rechts auf 
"Kontakt".

-den link gibt es nicht, da gibt nur "ebay kontaktieren" und der führt 
wieder zu dem scheiß oben...

3)Schildern Sie kurz Ihr Problem und klicken Sie auf "Fragen" oder 
wählen Sie ein Thema aus. .

-"Fragen" gibt es auch nicht

So funktioniert der E-Mail-Kundenservice

2)Bevor Sie den Kundenservice kontaktieren, haben Sie jetzt die 
Möglichkeit, zuerst eine Antwort unter dem Reiter Antwort suchen zu 
finden. Sie können direkt ein Stichwort eingeben oder aus der 
Themenübersicht wählen, die wiederum in Unterthemen unterteilt ist.

-den Reiter "Antwort suchen" gibt es dort nicht, siehe Bild2, man dreht 
sich im Kreis, da sind nicht mal reiter....


Auf den meisten Hilfeseiten finden Sie ebenfalls einen Link zur 
Kontaktaufnahme per E-Mail. Klicken Sie einfach auf der jeweilen Seite 
oben rechts auf Kontakt.


-gibts nicht, nirgens bei ebay...

Ich könnte ausrasten. Gestern kam nach einer Frageneingabe wo die nicht 
passende dabei war die Möglichkeit ebay zu kontaktieren, heute nicht. 
Die scheinend as zu sperren. Ich könnte ausrasten bei dem Scheiß 
laden... ich hab so dermaßen die Faxen dicke..

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entschuldigt, ich muss meinen Frust loswerden, es ist zum 
verzweifeln....

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte gerade etwas online, unter Mein ebay/Aktiv steht 
unbeantwortete Frage. Das ist nicht verlinkt, man kann diese Frage nicht 
finden...

das gibts garnicht, das ist alles nur inkonsequent und 
durcheinander...soetwas ist wirklich einmalig - ich könnte durchdrehen..

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mann hat auf einen artikel ein JAhr garantie, nur so lange bewart ebay 
die Scheiß eingestellten artikel nicht auf, man hat keine chance das 
wieder zu finden  wenn man sich nicht alles mit screenshots sichert - 
das kann doch nicht sein....

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..ich habe einen Artikel zum Sofortkauf eingestellt, am ersten tag war 
das auch noch zu sehen, nun ist die option verschwunden, das haben mir 
auch 2 Interessenten bestätigt, ich weiß nicht warum, und ebay kann man 
nicht fragen...

Autor: Juri Parallelowitsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Endlosschleifen sind System.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ist klar, manchmal machen sie einen Zugang auf, manchmal nicht, heute 
abend nicht. Es bringt einen an den Rand des Wahnsinns wenn man wirklich 
was wissen will...

Ich brauchte ein Ventil um mich besser fühlen zu können, denn es hat 
mich dermaßen geärgert das ich es hier festhalten musste um es los zu 
werden.

Ich werde das ab jetzt immer hier einschreiben, also falls ich mal 
wieder in die situation komme.

Das ist ein verschissener Drecksladen. Ich würde am liebsten einen mega 
virus dort einspeisen und das ganze ding vom Erdboden löschen...

Die wollen oder können Ihre Seitenansichtsvielfalt nicht bündeln...

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..da kommt man hin, wenn man eine frage eingibt und die schieß Hilfe 
nichts passendes findet.

Es kommt nicht etwa wie beschrieben die möglichkeit ebay per E Mail zu 
kontaktieren,...

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> ..ich habe einen Artikel zum Sofortkauf eingestellt, am ersten tag war
> das auch noch zu sehen, nun ist die option verschwunden, das haben mir
> auch 2 Interessenten bestätigt, ich weiß nicht warum, und ebay kann man
> nicht fragen...

Weil die Möglichkeit zum Sofort-Kauf verschwindet, sobald jemand ein 
normales Gebot abgegeben hat.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Impressum steht irgendwo unten:
"Sie können uns per E-Mail über folgenden Link erreichen: 
Kontaktformular. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Mitgliedskonto oder zum Handel 
bei eBay haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice. (siehe 
oben)."

Auf "Kontaktformular" geht zumindest bei mir was auf wo man ne Art mail 
schreiben kann. Vielleicht reagiert ja jemand, auch wenn sie dich hier 
wieder auf den Kundenservice lenken möchten

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben jeden Kundenservice seit langem ausgesetzt.
Vermutlich sind die dafür verantwortlichen Leute der letzten
personellen Reinigungsaktion zum Opfer gefallen.
Da bleibt jedes Mitglied mit seinem Problem allein. Egal
ob Verkäufer oder Käufer. Ausnahme sind nur die Powerseller
die wohl einen eigenen Draht zu Ebay haben. Geld regiert die
Welt und warum sollte das in der Ebay-Welt anders sein.
Man könnte das auch unfähigen Programmierern anlasten aber
dafür gibts keinen Beweis. Auffällig ist allerdings das x-te
Re-Design von Ebay und das die Artikelstandorte nicht mehr
in den Angeboten angezeigt werden. Bei entsprechenden
Einstellungen kann man den Artikelstandort in den
Artikelauswahllisten sehen wenn man die Kategorien durchforstet.
Bei der automatischen Suche die ja Angebote raus spickt hilft
das wenig, allerdings kann man über die Restlaufzeit in den
Kategorien den Artikel suchen und findet dann auch den Artikelstandort.
Die Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern ist auch neu strukturiert 
worden, vor allem umständlicher. Zumindest ist das Editierfeld
jetzt ein wenig größer, aber das ist auch schon alles.
An die Nachrichtenverwaltung muss man sich auch erst gewöhnen.
Auf die Hilfe von Ebay würde ich keinen Pfifferling mehr geben.
Ich bin sogar der Überzeugung das einige Mitglieder, vor allem Händler,
selbst Gebote auf ihre Angebote abgeben. Durch die Verschlüsselung
der Bieternamen kann das kein Mensch mehr nachvollziehen. Betrug
ist das ja nicht, aber Wettbewerbsverzerrung von der übelsten Art.
Ein Schnäppchen von Händlern kann man sich wohl abschminken.
Wenn man bei einigen gewerblichen Angeboten die Bietlisten der
annonymisierten Mitglieder anschaut bietet einer ca. 30-40 Gebote
in der selben Kategorie. Kann auch ein Wiederverkäufer sein, oder
eben der Verkäufer.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Laden is praktisch für Pfennigsartikel aus Fernost und sonst nichts. 
Ansonsten wird man nur ausgenommen wie eine Weihnachtgans, als Händler 
sowieso und als Kunde erst recht.
Ein abartiger Drecksladen.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schaue mich da morgen noch mal wieder um, heute war auf jeden Fall 
keine Möglichkeit an die Emailkontaktierung ran zu kommen, das ist aber 
vor 3 Tagen anders gewesen...

Ich habe auch mal den chat ausprobiert, heute war alles nicht 
auffindbar, ich bin immer lustig in der runde rumgeschickt worden... und 
das wars...

Im Anhang mal das was bei mir unter Impressum steht...nichts von 
Kontaktformular... meine ich...

Ebay ist Internetseitenmäßig die größte verarsche der Welt. Das sind 
alles uneinheitliche Angaben und Hinweise, die ändern an einer Stelle, 
passen dann aber nicht die Hilfe an.

Das zieht sich bis in die letzten Details, und es ist fast immer so 
strukturiert das zwar angezeigt aber nicht verlinkt wird. Nach dem Motto 
"hier ist was aufgelaufen, bitte antworten sie" aber der Link zum 
antorten ist nicht da, nirgens...

Dann die ganzen Beschreibungen in der Hilfe die nicht stimmen, selbst 
die Kontonummer von ebay beinhaltet sonderzeichen im Kontobesitzer 
namen, wenn man ihn für eine Onlineüberweisung kopiert, dann bekommt man 
bei den Banken eine Fehlermeldung wegen des "Sarl" a's das ist nämlich 
kein a sondern ein Sonderzeichen...

Das ist alles uneinheitlicher grappen scheiß - ich frage mich nur woher 
das rührt...

Man merkt schon das sie teilweise wollen, da ich auch schon öfter gute 
und auch persönliche Antworten bekommen habe, aber man merkt auch wenn 
sie den Hahn dicht machen wie heute, dann steigt der Druck und die Wut 
noch weiter als sonst...

z.B. beim Schnelleinstellen eines Artikels, wenn man da die Beschreibung 
zu lang macht, dann mekkert er das beim absenden an, es steht aber nicht 
dort was an der Beschreibung nicht stimmt, nur das etwas nicht stimmt.

Man kann Angebote ändern, nur ändern sich die Möglichkeiten dessen was 
man anpassen kann, wenn erstmal ein gebot drauf ist. Hinzu kommt, das 
man beim erstlellen nicht klar sehen kann, was man später nicht mehr 
anpassen kann, wie die Beschreibung. Man versucht also hersaus zu finden 
warum diese ausgegraut ist da nirgens ein Hinweis steht das man selbst 
dort auch nicht mal etwas hinzufügen kann.

SO nun reichts, ich hau mich aufs Ohr.

Ich hoffe das sich hier nach und nach alle auskotzen über diesen 
Drecksladen...

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe selbst schon etliche Artikel auf ebay ge- und auch verkauft. 
Früher war das sehr einfach, als Käufer die Verkäufer via Email zu 
kontaktieren.
Ebay hat große Angst, dass sich die Käufer und Verkäufer außerhalb von 
ebay verabreden und das Geschäft an ebay vorbeiläuft. Daher versucht 
ebay immer mehr durch vorgefertigte "Workflows" direkten Email-Kontakt 
zwischen Käufer und Verkäufer zu unterbinden.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki schrieb:
> Ebay hat große Angst, dass sich die Käufer und Verkäufer außerhalb von
> ebay verabreden und das Geschäft an ebay vorbeiläuft.
Das das für ebay soooo ein großes Problem ist, glaub ich nicht. 
Ausserdem ist das Kontaktieren immer noch problemlos möglich.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich bin seit 10 Jahren bei ebay, ich habe 4 Artikel verkauft und ca 
70 gekauft. Das sind fast alles technische Dinge fürs Hobby oder damals 
fürs Studium. Niemals ohne vorher zu gucken was es neu kostet und den 
Markt eine Weile zu beobachten...um dann in letzer Sekunde mit meiner 
Maximalvorstellung zu bieten...

Früher war es einfacher, wohl wahr. Aber ich sage es ganz ehrlich, ich 
kaufe und verkaufe oder tausche meinen technischen Kram lieber hier im 
Forum, Da habe ich noch nie Probleme gehabt und Artikel bis 350okken am 
Stück verkauft/gekauft ohne mit jemandem Stress zu haben. Liegt evtl. 
auch an der Einstellung der Leute die TEchnik machen. Ich jedenfalls 
will das immer gerecht gestalten und damit fahre ich sehr gut bis jetzt.

Ich habe anfang des Jahres mal 5 Fahrradbirnchen bei eby bestellt. Ich 
speichere immer alles ab, sogar ein pdf Druck der Überweisung. Nun 
gingen in den letzten Wochen die ersten kaputt und es stellte sich 
heraus das die Birnchen scheiße waren. Also habe ich den Namen 
rausgekramt und bei ebay gesucht. Nach 2 Anfragen hat er mir jetzt das 
Geld zurücküberwiesen. Es war auch eine Prinzipsache, aber letztendlich 
war er ca.:25% günstiger, nur war es wohl auch schlechte Qualität. Ich 
werde meine Fahrradbirchen dennoch ab jetzt woanders kaufen, denn ich 
habe keinen Bock mehr auf ebay.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, es gibt ja auch noch www.makrt.de. Da habe ich letzt mein 
gebrauchte Rad verkauft, das war sehr angenehm dort...

Ich würde ja am liebsten alles hier verkaufen. Vielleicht sollte hier 
noch ein Flohmarkt link aufmachen, denn das klappt ja immer sehr gut. 
Aber es würde natürlich nicht ins Konzeot hier passen...

Ich würde lieber alles hier anbieten und kaufen...so, nu aber

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> mann hat auf einen artikel ein JAhr garantie, nur so lange bewart ebay
> die Scheiß eingestellten artikel nicht auf, man hat keine chance das
> wieder zu finden  wenn man sich nicht alles mit screenshots sichert -
> das kann doch nicht sein....
Der Verkäufer muss dir eine Rechnung mitschicken. Da hat ebay nix mit zu 
tun.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yes, aber ich muss doch sehen können was er genau im Angebot geschrieben 
hat, sonst habe ich doch keine Grundlage, oder sehe ich das falsch?..

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschreibung dessen was geliefert wurde, muss auch auf der Rechnung 
stehen.
Online Shops heben ihre Beschreibung ja auch nicht jahrelang auf...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Es war auch eine Prinzipsache, aber letztendlich
> war er ca.:25% günstiger, nur war es wohl auch schlechte Qualität.

Ich habe solchen Müll auch schon beim Fahrradhändler um die Ecke 
bekommen - keine 25% billiger. Die waren nach 6 Wochen jeweils kaputt. 
Er hat sie mir ersetzt.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Or kommt Leute, den Mist will doch hier keiner lesen. Waieso sollen ein 
paar hundert Menschen Post für Post Eure Probleme mit Ebay 
nachvollziehen müssen? Das ist doch lächerlich. Zum Thema 
Ebaykundenservice gibts doch genug im Netz.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich drucke meine Geschäftsvorfälle bei Ebay immer aus, mit
der Anschrift des Verkäufers(da ich nur kaufe) und eine Quittung
meiner Bank, für alle Fälle. Echte juristische Probleme hatte
ich noch nicht obwohl ich Anwaltshilfe schon mal nötig hatte.
Sehr einsichtig sind manche Leute nicht, vor allem wenn es ums
Geld geht. Bauen Mist und tun so als wäre es völlig belanglos
und manche stellen sogar Forderungen anstatt bemüht zu sein
den Schaden minimal zu halten. Verträge einzuhalten und zu
erfüllen hat da keinen hohen Stellenwert und einige bieten bei
Problemen nur Rücknahme an. Wandeln und Mindern kennt kaum jemand
und einige unterstellen sogar Betrugsversuch. Da kann man nur
noch Recht sprechen lassen, aber einige haben da ein gestörtes
Verhältnis zu. Da bleibt dann nur der Anwalt mit der groben Kelle.
Die größte Dummheit ist die Geschichte mit der Vorkasse. Natürlich
will nicht jeder seinem Geld hinterherrennen, aber da hätte man dann
die Geschäftsabwicklung bei ebay auch Intelligenter kreieren können.
Das gerichtliche Mahnwesen zu nutzen wäre jedem zuzumuten und
ist ja auch geltendes Recht seine Geldforderung so durchzusetzen.
Die Lieferung zu erzwingen ist dagegen praktisch nicht einklagbar.
Ebay meint wohl das der nicht vom Verkäufer zu bestimmende
Kaufpreis, der auch manchmal bescheiden ausfällt, nicht ein
ausreichender moralischer Ersatz für schlechte oder Nichterfüllung
ist. Also soll der Verkäufer aller Trümpfe zu einem bestimmten
Zeitpunkt haben dürfen um die vorgenannten Nachteile wenigstens
etwas abzumildern.(Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt).

Letzter Kauf bei mir war ein hochwertiges Messgerät ohne jedes
Füllmaterial im Karton. Ein ordendlicher Schubs oder ne Vollbremsung
des Transporteurs und es wäre um die Hochwertigkeit geschehen.
Schaden durch mangelhafte Verpackung hatte ich schon mal und der
Verkäufer durfte dann den Anwalt mitbezahlen.
Kommunikation nachträglich mit dem freundlichem Hinweis es künftig
besser zu machen wird mit schweigen honoriert. Hier wäre ebay
gefordert die Geschäfte so zu steuern oder zu regulieren das
Wohlverhalten belohnt und Blockadehaltung bestraft würde, aber
das könnte den Umsatz gefährden und das kommt überhaupt nicht
in Frage. Das Bewertungssystem kann manchmal nützlich sein aber
unbedingt verlässlich ist es nicht. Antworten für den Käufer
hätte man vorgefertigt von Ebay anbieten können. Das wäre völlig 
ausreichend gewesen und hätte auch nicht die Geschichte mit den
Rachebewertungen heraufbeschworen.
Einfach nur der Käufer hat/ hat nicht/ bezahlt und fertig. Das man
den Verkäufer anders bewerten muss liegt in der Verantwortung des
Erfüllungsgehilfen begründet und ist auch gut so. Scheint oft
nur keine Wirkung zu haben weil die keiner liest, aber das muss
jeder für sich allein entscheiden.

Übrigens ist mir bei einigen Lieferungen aufgefallen das Verkäufer
ihre Absenderadresse nahezu unleserlich schreiben was dann den Rücklauf,
wenn die Ware nicht zustellbar ist, erschwert oder unmöglich macht.
Das könnte eine Erklärung sein das manche Lieferungen im Nirwana
auf Nimmerwiedersehen landen. Da ist der Zusteller dann machtlos
bloß weil der Versender einfach nur doof ist.
Mir ist bisher nur einmal Ware abhanden gekommen und ein Telefonat
mit der Verkäuferin hat den Eindruck hinterlassen das die Frau
geistig nicht normal war. War glücklicherweise nur eine Einzelfall
und wenig Verlust.
Anscheinend wird auch Ebay von den Waren immer teurer und ein Buch
das ich kaufen wollte hab ich bei amazon für die Hälfte bekommen.
Es lohnt sich also sich mal um zuschauen.
Bei ebay schaue ich zwar weiter nach Schnäppchen, aber hochpreisig
kaufe ich da nicht mehr.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:

> Der Verkäufer muss dir eine Rechnung mitschicken. Da hat ebay nix mit zu
> tun.

Meines Wissens nach nur dann, wenn Thorsten Unternehmer/Selbstständiger 
ist.

Ansonsten:
Ich bin mit ebay ganz zufrieden - wenn man geduldig ist, kann man dort 
wirklich hochwertiges Gebrauchtes (Maschinen, Messgeräte, Netzgeräte 
etc.) für einen Spottpreis erwerben.
Aber wie gesagt: man muss Geduld haben :-)

Chris D.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Jörg S. schrieb:
>> Der Verkäufer muss dir eine Rechnung mitschicken. Da hat ebay nix mit zu
>> tun.
> Meines Wissens nach nur dann, wenn Thorsten Unternehmer/Selbstständiger
> ist.
Glaub ich nicht. Wenn jemand über sein Gewerbe irgendwas verkauft, kann 
er das doch nicht ohne Rechnung machen. Wüsste nicht das das was mit dem 
Käufer zu tun hat.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wie gesagt: man muss Geduld haben :-)
Manchmal sogar in Jahren............................

Autor: Franc Walter (franc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Wenn jemand über sein Gewerbe irgendwas verkauft, kann er das doch
> nicht ohne Rechnung machen.

Doch, wenn er die Steuer hinterziehen will...

Autor: Electronic R. (electronic_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe bei Ebay andauernd schlechte Erfahrungen gemacht.

Vor Jahren ein Notebbok für 2000Euro gekauft, Firma ging pleite, nix 
erhalten. Ebay kontaktiert, die haben mir 800Euro angeboten, dafür 
sollte ich ihnen aber die komplette Forderung über 2000Euro 
überlassen... natürlich hab ich das nicht akzeptiert.

Letztes Jahr ein NAS gekauft, neu vom Händler. Kam gebracuht, andere 
OVP, kein Netzteil. Verkäufer antwortete nicht. Ebay kontaktiert. Ging 
über Monate hin und her, Zwischendurch Hotline angerufen (kostet ein 
Vermögen in der Warteschleife). Zahlreiche Bestätigungen usw. 
eingereicht (per fax). Nach einem Jahr wurd es mir zu blöd.

Bei Verkäufen: als Ebay-selten-Nutzer muss man Paypal akzeptieren, 
Konkurenz Dienste werden ausgeschlossen (Diktatur-ähnliche Zustände). 
Das ganze führt dann dazu, dass man einen Großteil des Verkaufspreises 
an Ebay abführt, selber jedoch den ganzen Aufwand hat und die Risiken 
übernimmt. Wenn man dann annimmt, diese Ebay Gebühren würden in den 
Support fließen, dann täuscht man sich allerdings gewlatig.


ich nutze Ebay mittlerweile ausschließlich noch um ab und an so China 
Produkte für 1Euro fufzig zu kkaufen, für alles andere geh ich zur 
Konkurenz. Außerdem findet man die meisten Produkte auf anderen Seiten, 
z.T. auch Amazon, wesentlich günstiger.

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@whitejack

Wenn es so schlimm für Dich ist, geh einfach nicht mehr hin. Wie Du 
selbst festgestellt hast, gibt es Alternativen, die Dir besser gefallen.

Du bleibst ja auch nicht absichtlich mit einem Menschen zusammen, über 
den Du Dich jeden Tag ärgerst, oder?

Verbuch es als Lehrgeld. Das, was Du bei EBay einsparst, ist das Entgeld 
für Deinen Ärger. Willst Du Dich wirklich für das Ärgern bezahlen 
lassen?

relax. :-)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:

>>> Der Verkäufer muss dir eine Rechnung mitschicken. Da hat ebay nix mit zu
>>> tun.
>> Meines Wissens nach nur dann, wenn Thorsten Unternehmer/Selbstständiger
>> ist.
> Glaub ich nicht. Wenn jemand über sein Gewerbe irgendwas verkauft, kann
> er das doch nicht ohne Rechnung machen. Wüsste nicht das das was mit dem
> Käufer zu tun hat.

Ist aber tatsächlich so (gerade nochmal nachgeschaut).

Ein Anspruch auf eine Rechnung ist im BGB nicht geregelt.

Uhu Uhuhu schrieb:
> Jörg S. schrieb:
>> Wenn jemand über sein Gewerbe irgendwas verkauft, kann er das doch
>> nicht ohne Rechnung machen.
>
> Doch, wenn er die Steuer hinterziehen will...

Muss nicht sein (siehe oben).
Ohne Barzahlung wird die Hinterziehung aber auch ohne Rechnung 
schwierig.

Chris D.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist aber tatsächlich so (gerade nochmal nachgeschaut).
Zumindest hab ich es noch nicht erlebt das ich keine Rechnung bzw. 
Lieferschein bekommen hätte.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
>>Ist aber tatsächlich so (gerade nochmal nachgeschaut).
> Zumindest hab ich es noch nicht erlebt das ich keine Rechnung bzw.
> Lieferschein bekommen hätte.

Ja klar - nicht müssen heisst ja nicht: nicht dürfen :-)

Außerdem kann man anhand der Adressangaben nicht immer ermitteln, ob es 
sich um ein Unternehmen oder einen privaten Verbraucher handelt.

Hier geht auch keine Ware ohne Rechnung raus.

Chris D.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hier geht auch keine Ware ohne Rechnung raus.
Wohl eher ohne Lieferschein, oder?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
>>Hier geht auch keine Ware ohne Rechnung raus.
> Wohl eher ohne Lieferschein, oder?

Och Leute. Das sollte nur heißen, dass der Kunde bei uns zu jeder Ware 
auch eine Rechnung erhält, auf welchem Wege auch immer.

Aber bitte:
Ja, direkt an oder in der Verpackung unserer Waren befindet sich der 
Lieferschein. Sind Liefer- und Rechnungsadresse unseres Kunden 
identisch, so liegt auch die Rechnung der Warensendung (diese ist nicht 
identlisch mit der Versandart "Warensendung" der Deutsche Post AG) bei.

Sollten sich Rechnungs- und Lieferadresse unterscheiden, so senden wir 
die Rechnung in Papierform über den Weg einer Briefsendung der Deutsche 
Post AG an die Rechnungsadresse.

Chris D.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armer Thorsten ;)
Aber wer heute noch nich verstanden hat, dass Ebay seinen Zenith laengst 
ueberschritten hat, muss halt damit leben und diesen Sauladen weiter 
naehren. Wenngleich die Umsatzzahlen da auch schon eine deutliche 
Sprache sprechen...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: War klar, dass deine Meinung zu diesem Thema natürlich nicht 
fehlen darf ;-)

Da hat sich ja auch nicht viel geändert in den Jahren.

Aber so ein bisschen hast du ja doch schon Recht. Ich kaufe da schon 
länger nichts mehr. Ich kaufe in der Regel bei amazon. Die machen auch 
das Handling mit dem Verkäufer, falls man im Marketplace kauft.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Ich hab die schnauze voll.

Das ist kein Grund, dass du hier penetrant Bildformate missachtest.
All deine tollen Bildschirmfotos wären als PNG besser lesbar und
kleiner als als JPEG.

Ansonsten solltest du dir 'ne Freundin zulegen, der du das erzählen
kannst. ;-)  Wir können ebäh auch nicht ändern.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.