mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Attiny 13 und AVR Dragon


Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,

ich komme alleine nicht mehr klar. Ich hab AVR-Studio SP3 und daran 
einen AVRDragon. Damit möchte ich über Steckbrett einen ATTiny13 
programmieren. Der Attiny ist mit 5V aus Labornetzgerät extern versorgt. 
Beim Aufruf des Programmers kommt überall ein o.k. und auch die 
Betriebsspannung wird erkannt. Aber schon die Kennung des tiny läuft 
schon nicht mehr und wenn ich die Fuses auslese kommt jedes mal was 
anders. Die Häkchen sind jedesmal woanders und auch die Anjgabe des 
Oszillators ist jedesmal anders. Ich habe absolut keinen Plan mehr.Die 
Schaltung ist definitiv richtig, tausendmal geprüft. Ich hab auch 
mehrere tinys drangehängt, für den Fall, dass ich einen schon 
abgeschossen hatte, keine Änderung.

Bitte um ein paar Tips, Suchfunktion hatte nichts substantielles für 
mich erbracht.

Gruß

Helmut

Autor: syn_error (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Schaltung ist definitiv richtig
sehe keine schaltung.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

leg mal den Reset des Dragon dauerhaft auf GND. Wenn es dann klappt hast 
Du die Analog-Switches raus gekloppt. Das ist mir auch passiert, durch 
falsches einstecken der ISP-Leitungen.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso: Stell mal den den ISP-Takt auf so niedrig wie möglich ein. Z.b. 
125KHz

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Reset hab ich Dauerhaft auf GND gelegt und die Frequenz gaanz tief. 
Das selbe Ergebnis. Bei den Fuses kommt immer was anderes. Und die 
Chipkennung wird zwar ausgelesen, aber das Programm sagt dann, dass die 
Kennung nicht mit dem ausgewählten Chip übereinstimmt. Auch eine Hex 
kann ich draufladen (dass was passiert erkenne ich an der Stromaufnahme 
des Attiny), aber wenn ich dann einen Vergleich machen lasse kommt ne 
Fehlermeldung. Dann hab ich mal ne einfache Blinkschaltung geflasht aber 
wie erwartet blinkt da garnichts. Ich bin kurz davor, mir nen anderes 
Hobby zu suchen.

Gruß

Helmut

Autor: syn_error (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, anders gefragt, sind abblockkondensatoren vorhanden und auch nahe am 
chip?

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie lang ist Dein Programmierkabel?

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abblockkondensatoren sind dran und das Kabel ist ca. 10cm lang.

Gruß
Helmut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.