mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder RFM 433MHz oder 868MHz ?


Autor: Martin S. (drunkenmunky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bin Anfänger bei Funksachen und schon bei der Bestellung Probleme ;-)

Welche Frequenz soll ich verwenden? Einfluß auf die Reichweite hat sie 
ja nicht, oder?

Das 868MHz Modul ist auch noch 45 Cent billiger als das 433er.

Wenn ich jetzt ein 868 Modul nehme, kann dann jemand mit einem anderen 
868 Modul die Verbindung so stören, dass nichts mehr geht?

Ich möchte halt dass am Empfänger nur die Daten verabeitet werden, die 
ich auch gesendet habe, aber ich denk mal das ist eine Sache der 
Software ?!

Vielen Dank im Voraus

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch leicht zu beantworten:

Gibt es außer Dir irgendwo jemand auf der Welt, der sein Garagetor oder 
Funksteckdose per Funk steuert? Hast Du Funksteckdosen schon jemals in 
einem Laden oder Internet gesehen? Wenn nicht, nimm 433MHz.

Gibt es außer Dir irgendwo jemand auf der Welt, der eine Wetterstation 
mit Funk-Temperatursensor hat? Hast Du  solche Wetterstation schon 
jemals in einem Laden oder Internet gesehen und kannst ALLE Daten die du 
senden möchtestin 36s pro Stunde übertragen (siehe 1% dutycycle)?
Das wäre 868MHz.

Gibt es außer Dir irgendwo jemand auf der Welt, der WLAN oder Bluetooth 
hat?
Dann nimm 2,4GHz.

Jo, gestört wird auf allen Bändern, jetzt ist es Dein Ding ein Protokoll 
zu entwickeln, das trotzdem alle Daten korrekt überträgt.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Gibt es außer Dir irgendwo jemand auf der Welt, der sein Garagetor oder
> Funksteckdose per Funk steuert? Hast Du Funksteckdosen schon jemals in
> einem Laden oder Internet gesehen? Wenn nicht, nimm 433MHz.

Da fehlt noch die Frage, ob's in deiner Nachbarschaft vielleicht
einen Funkamateur gibt...  Könnte sein, ein Bruchteil der ihm
genehmigten 750 W strahlt zufällig in Richtung deines Empfängers. ;-)
Gut, so dicke Leistungen fährt natürlich nicht jeder, aber schon die
2...3 W einer Handfunke (dafür schön rundstrahlend in die Welt
gebracht) können da ziemlich störend wirken.

Autor: Gerhard OE5PGM (gerhard_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Frequenz soll ich verwenden? Einfluß auf die Reichweite hat sie
ja nicht, oder? >> generell gilt: je höher die frequenz, umso geringer 
die eindringtiefe in materialien (z.b. mauerwerk/beton).

gibt es besondere anforderungen diesbezüglich im nahbereich?

http://de.wikipedia.org/wiki/ISM-Band

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.