mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik unsichtbares Eingabegerät


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne ein Eingabegerät entwickeln womit ich Zahlen von 0-9 für 
mich als Memo in einen µC eingeben kann ohne dass es Umstehende merken. 
Eine Eingabe sollte nicht länger als 2 Sekunden dauern dass nichts 
verloren geht. Hat jemand so etwas schon einmal gesehen oder eine Ahnung 
wie man so etwas realisieren könnte? Binär eingeben über Muskelzucken? 
Wie kriegt man das sicher dass es dann auch stimmt?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Fußtaster morsen?
Telepathie?

Autor: Torsten K. (ago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.pearl.de/a-PX3058-1600.shtml

In die Hemdtasche und die Zahlen leise aber deutlich brabbeln?

Oder wenns wirklich nur über einen in der Hosentasche versteckten Taster 
gehen soll: Eingabe im Binärcode (kurzer Druck = 0, längerer Druck = 1), 
beginnend mit Bit 0. Lang - kurz - lang - kurz - Pause wäre dann z.B die 
5 (Binär 0101).

Mehrstellige Zahlen dann durch längere Pausen abgrenzen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte beende, dass ich mir das Hirn zermartern muss, um auf eine Idee zu 
kommen, wozu das zu gebrauchen sein könnte ;-)

Autor: idee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließmuskelsensor?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...ohne dass es Umstehende merken.

Wen willst du denn bescheißen??

Kai Klaas

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transponder in der Hosentasche?
RFID ? http://de.wikipedia.org/wiki/RFID

Autor: Sebastian Enz (senz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
idee schrieb:
> Schließmuskelsensor?

zwei Kontakte und "Arschbacken zusammenkneifen"

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zwei Kontakte und "Arschbacken zusammenkneifen"

+ "Training"

sonst kannst du die andere Forderung aus dem Pflichtenheft nicht 
erfüllen:

>Eine Eingabe sollte nicht länger als 2 Sekunden dauern dass nichts
>verloren geht.

Kai Klaas

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... also das mit der Hosentasche ist keine so gute Idee. Das fällt 
einfach auf wenn man die Hände laufen drin hat und scheinbar 
Taschenbillard spielt...

Im Rahmen einer Zaubershow geht es darum sich eine lange Reihe von 
Zahlen zu merken und sie später wieder parat zu haben.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann halt mit einem Diktiergerät aufnehmen und mit Knopf im Ohr
wieder abspielen lassen?

Vielleicht kann man dafür auch ein Hörgerät hacken, wenn es etwas
internen Speicher hat :-)

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Im Rahmen einer Zaubershow geht es darum sich eine lange Reihe von
> Zahlen zu merken und sie später wieder parat zu haben.

Heikel, heikel...
> später wieder parat zu haben.
Akustische und Optische Signale werden ausgeschlossen, da bleibt dir 
noch ein Vibrationsalarm, ausm Handy. Aber innerhalb kürzester Zeit?

Schalter zur Eingabe: muss nicht in der Tasche sein! Man könnte auch ein 
dünnes Kabel zum Ärmel führen...

Binär ist gut, muss aber im Gehirn schell umgesetzt werden! Ich würde 
auf jedenfall (aus Zeitgründen) zwei Schalter (rechts=1 und links=0) 
verwenden.

Vielleicht solltest du es mal mit Gedächtnistraining versuchen?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Im Rahmen einer Zaubershow geht es darum sich eine lange Reihe von
>> Zahlen zu merken und sie später wieder parat zu haben.

Wie viele Zahlen musst du dir merken? Wie groß ist jede Zahl?

Autor: Captain Subtext (captainsubtext)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google am Besten mal nach "Zahlen merken Route" oder Ähnlichem, dann 
findest du heraus, wie es die Gedächtnisprofis lösen!

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knopf im Ohr fällt auf wenn man nahe an den Leute ist und das mit dem 
Diktiergerät fällt eh aus, weil die Zahlen wechselseitig auf Zetteln 
gezeigt werden oder angesagt werden.

Das mit zwei Schalter für 0 und 1 sollte ich evtl mal überdenken. 
Vielleicht sollte ich mal mit Leuten die Morsecode können reden. Egal ob 
binär oder Morse, mit 1 oder 2 Tastern, man muss immer viel üben, da 
werd ich nicht drum rum kommen. Aber mehr Sorgen macht mir noch immer 
mit welcher Muskelgruppe ich das mache und wie ich es abnehme dass 
niemand sehen kann wie ich mit Fingern oder dem Fuß was tippe.

Ich hab auch schon überlegt ob man vielleicht einen Pulsmessgurt für 
sowas modifizieren könnte. Da werd ich mir wohl mal ansehen wie die 
Dinger funktionieren und sehen ob ich die nutzen könnte um andere 
Muskelkontraktionen außer der des Herzmuskels zu erfassen.

Die Rückmeldung ist einfacher zu lösen. Da dachte ich einfach an so 
Massagegeräte die leichte Stromstöße verpassen.

Wie lange die Zahl ist? Das weiß ich selbst noch nicht so genau, aber 
sie muss auf jeden Fall so lang sein dass es nicht vorstellbar ist dass 
man sie sich einfach so merken kann.

Gedächtnis trainieren? Ja da hab ich auch schon drüber gelesen. Zahlen 
in merken indem man sich Geschichten dazu ausdenkt. Aber als wir das mal 
in nem Seminar gemacht haben, konnte ich keine Erfolge damit erzielen. 
So viele verschiedene Geschichten fallen einem garnicht ein... Irgendwie 
finde ich die Methode etwas seltsam. Vielleicht fehlts mir da aber auch 
nur an Konzentrationsvermögen oder auch an Phantasie...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Wie lange die Zahl ist? Das weiß ich selbst noch nicht so genau, aber
>> sie muss auf jeden Fall so lang sein dass es nicht vorstellbar ist dass
>> man sie sich einfach so merken kann.

Tolle Antwort!

Autor: S. K. (nullgeist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also sagen wir mal >50 Stellen... oder wie?

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es auch ein wenig komfortabler und teurer sein darf, würde ich eine 
HeadUpDisplay Brille mit eingebauter Kamera verwenden. Damit sind noch 
viele andere und bessere Tricks möglich. Gibt's bei youtube glaube ich 
unter augmented Reality Tricks. Ist aber wirklich nicht ganz einfach. 
Naja, vielleicht haste ja das nötige Kleingeld ^^

MfG

Autor: apas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 Zehen (sofern keine abgefroren o.ä.), das Zehnersystem hat 10 Ziffern 
- wie wär's mit 10 Tastern im Schuh, entweder in der Sohle vorne oder 
über den Zehen, dass es beim Gehen nicht stört?

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beweg mal deinen mittleren Zeh..

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Link zu so einem Video:

Youtube-Video "Augmented Reality Magic 1.0"

Wäre dann nur noch ein wenig Programmierarbeit notwendig und eine etwas 
unauffälligere Brille, aber das ist ja an ein, zwei Abenden gemacht... 
=)

Nee, aber die Dinger sind echt cool !
Kann aber irgendwie nicht glauben, dass das Video echt ist. Wenn es echt 
ist, dann Hut ab vor den Entwicklern!

Viel Spaß bei dem Video

Modellbauer

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellbauer schrieb:
> Nee, aber die Dinger sind echt cool !
> Kann aber irgendwie nicht glauben, dass das Video echt ist. Wenn es echt
> ist, dann Hut ab vor den Entwicklern!

Das meinst DU nicht im Ernst, oder?
Das ist einfach eine Brille mit angepappter Kamera. Nix anderes.
Das Video ist natürlich nachgearbeitet.

Der Kartentrick mit der Geschichte kann schon funktionieren - finde ich 
auch recht nett.

Autor: Herr Mueller (herrmueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Wie lange die Zahl ist? Das weiß ich selbst noch nicht so genau, aber
>
> sie muss auf jeden Fall so lang sein dass es nicht vorstellbar ist dass
>
> man sie sich einfach so merken kann.

Da Dumme ist, dass so etwas jede Menge Leute können, und solche und 
ähnliche Sachen oft im TV gezeigt werden. Ich denke nicht, dass Du damit 
vielen Leuten imponieren kannst. Die Meisten werden sagen - Ah, toll, 
wieder so ein Gedächtniskünstler. Es sei denn, du hast 'ne Stunde Zeit, 
4000 Ziffer zu wiederholen, aber ob dann noch jemand da ist?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Brille ist ja offensichtlich nicht möglich weil jeder sehen 
würde dass da ein technisches Hilfsmittel am Werk ist.

Dass man als "wieder so ein Zahlenkünstler" abgetan wird könnte schon 
sein. Aber ihr seid hier alle zu anspruchsvoll und zu intelligent um 
davon beeindruckt zu werden. In der "normalen" Welt ist es viel 
einfacher Leute zu beeindrucken :-) Außerdem wäre das ja nur ein kleiner 
Teil von ner viel größeren Show.

Irgendwie bin ich technisch gesehen aber noch immer nicht weiter 
gekommen. Scheinbar hat auch niemand bessere Ideen als ich...

Und falls ihr mich dann mal in Wetten Dass...? seht wisst ihr wofür ichs 
wirklich gebraucht hab. :-) Nee, war nur ein Scherz ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.