mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisfrage zum DMX-Protokoll


Autor: Pascl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mich jetzt mal doch ein wenig genauer mit dem DMX-512 
Protokoll/Signal beschäftigt.
Jetzt habe ich gerade auf Wikipedia noch Folgendes gelesen:

"Anschließend werden die Kanalbytes gesendet, beginnend mit dem Wert des 
Kanals 1 (DMX-Kanalzählung beginnt bei 1, nicht bei 0). Es können, 
müssen aber nicht alle 512 Kanalbytes übertragen werden. Eine 
Adressierung der Kanalbytes ist jedoch nicht möglich - das erste 
gesendete Kanalbyte ist für den ersten Kanal, das zweite Kanalbyte für 
den zweiten Kanal etc.."

Was ich daran nich verstehe, ist der Punkt mit "es können, müssen aber 
nicht alle Kanalbytes übertragen werden".
Aber wie sieht das Signal dann aus?
So wie ich es bis jetzt verstanden habe, enthält doch jedes "Paket" die 
Informationen für alle 512 Kanäle?

Würde mich freuen, wenn mir da jemand nochmal auf die Sprünge helfen 
könnte.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascl schrieb:
> Aber wie sieht das Signal dann aus?
> So wie ich es bis jetzt verstanden habe, enthält doch jedes "Paket" die
> Informationen für alle 512 Kanäle?
Nein, das Protokoll/Paket kann jederzeit nach dem 1. Byte abgebrochen 
werden. Das ist dann ein Break.

So kann z.B. ein DMX-Pfad mit einer höheren Aktualisierungsrate gefahren 
werden, wenn dort zyklisch z.B. "nur" 50 statt 512 Kanäle übertragen 
werden.

Autor: Weinbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Paket kann von der Steuereinheit an beliebiger Stelle
unterbrochen werden. Wenn z.B. keine Informationen für
höhere Adressen vorhanden sind.
Es wird dann einfach der Break geschickt und bei Adresse 1 neu
angefangen mit der Übertragung.

Autor: Pascl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann werden doch aber auch nur die ersten 50 Kanäle übertragen oder?
Oder gibt es die Möglichkeit zu sagen, welcher Kanal gerade "gesendet" 
wird?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar in dem man einfach mitzählt wieviel Bytes nach dem letzten Break 
versendet wurden. ;-)

Autor: Pascl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ulrich, das habe ich ja verstanden. Aber es ist doch z.B. nicht 
möglich, NUR den Kanal 512 zu senden?
So wie ich es verstanden habe ist es möglich NUR Kanal 1 zu senden und 
danach wieder einen Break.

Richtig so? :-)

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig - "nur" den Kanal 512 zu senden geht nicht.
Es geht immer mit 1 los, danach kommen dann n(=0..511) weitere Kanäle.

Die Norm sagt außerdem, dass die Wiederholrate nicht zu hoch sein soll.
Das ist ab ca 64 Kanälen sichergestellt. Ich kenne ein paar ältere 
Lampen (zB Scanner), die mit höheren Raten Probleme bekommen und nicht 
mehr funktionieren (zu wenig Rechenleistung oder so).

Gruß
Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.