mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitmanipulation


Autor: hansmaulwurf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Was habe ich hier falsch gemacht ?

Folgendes habe ich definiert:
#define array {1<<2, 1<<3, 1<<1}

Nun möchte ich eine Bitmanipulation durchführen:
Ich möchte ein bestimmtes bit setzen...

BYTE x = 0;
x |= array[0];

Dort müsste doch dann 0b00000100 herauskommen ?

Der Compiler meckert jedoch "Epected an expression" ???

Was ist falsch ?

Vielen Dank

Autor: Huch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig mal einen minimalen Quellcode. Wie ist z.B. array deklariert?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  hansmaulwurf (Gast)

>Folgendes habe ich definiert:
>#define array {1<<2, 1<<3, 1<<1}

Ziemlicher Unsinn.

>Nun möchte ich eine Bitmanipulation durchführen:
>Ich möchte ein bestimmtes bit setzen...

Das macht man wie im Artikel Bitmanipulation.

>Dort müsste doch dann 0b00000100 herauskommen ?

Nö.

>Der Compiler meckert jedoch "Epected an expression" ???

Logisch.

>Was ist falsch ?

Du hast vergessen, ein C-Buch zu lesen.

MFG
Falk

Autor: hansmaulwurf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja danke...

Also das hier funktioniert:

#define BitMask 1<<2

x |= BitMaks;

Das Ergebnis lautet 0b00000100

Warum funktioniert das mitz dem array nicht ?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil du immer noch kein C-Buch gelesen hast.

Such dort mal nach "Kommaoperator".

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Weil du immer noch kein C-Buch gelesen hast.
>
> Such dort mal nach "Kommaoperator".

und wenn du schon dabei bist, lies auch das Kapitel über den 
Präprozessor noch einmal. #define macht nicht das was du denkst das es 
macht.

Autor: hansmaulwurf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, so denke ich müsste es gehen...

#define array[] {1<<2,1<<2,1<<6}

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hansmaulwurf schrieb:
> Ok, so denke ich müsste es gehen...
>
> #define array[] {1<<2,1<<2,1<<6}


Nein.
Du bist auf dem Holzweg.
#define macht etwas völlig anderes als du annimmst.

#define definiert KEINE Konstanten.
Mittels #define werden Textersetzungen im Quelltext festgelegt.

Kauf dir ein C Buch und arbeite es durch. So hat das keinen Sinn. Du 
sammelst immer nur noch mehr Halbwissen an, das keinen Sinn ergibt. Ein 
Buch führt dich systematisch durch die Zusammenhänge.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.