mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wechselspannungsregler


Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe nen eigendlich kleines Problem, was mir aber riesen 
Kopfschmerzen bereitet.
Ich habe einen Trafo mir einer Ausgangsspannung von 10V im Leerlauf und
9V unter Last.
Ich möchte gerne die Ausgangsspannung in eine einigermaßen stabile 
AC-Spannung von rund 7V umwandeln. Das Problem ist aber auch die 
Belastung zwischen 0-4A.
Hab im Moment absolute keine Idee wie ich das realisieren kann ohne 
großen Schaltungsaufwand.

Kann mir jemand helfen???

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche bei einem alteingesessenen Radiohändler einen klassischen 
Heiztrafo für Röhren (6,3V) mit der entsprechenden Leistung zu besorgen.
Die 7V ergeben sich aus der höheren Netzspannung von 230V.
Dazu brauchst du noch einen Sparstelltrafo. Den gibt es gebraucht für 
ca. 15 EUR.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den nehmen:

http://www.pollin.de/shop/dt/ODk1OTk2OTk-/Stromver...

und sekundär einen Teil abwickeln.

Bei Ringkerntrafos ist der Spannungsunterschied bei wechselnder 
Belastung prinzipbedingt nicht so stark ausgeprägt wie bei anderen 
Kernschnitten.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen und schnellen Antworten...
Den Gedanken mit eine zweiten Trafo habe ich auch schon gehabt, muß aber 
sagen ist mir zu teuer... . Es muß ja auch eine elegantere Lösung geben.
Aber welche???

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Variabler Trafo ?

Autor: PWHG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2.Trafo in Reihe am Ausgang,in dessen Sekundär-Wicklung eine variable 
Last einfügen.
Daten des 2.Trafos eventuell ausprobieren. Oder jemand weis etwas mehr.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> muß aber
> sagen ist mir zu teuer...

Wenn das schon zu teuer ist,  dann ist die

Bastler schrieb:
> elegantere Lösung

für Dich unbezahlbar.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Variabler Trafo ist kein witz, das gibt es in der Tat. Nennt sich 
Variac. So ein Teil vornedran und gut ist.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch wohl eher wofür braucht man eine stabilisierte 
Wechselspannung von 7V?
Was wird damit versorgt? Ein gerät mit einem Gleichrichter und Siebelko 
samt Spannungsregler dahinter?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verwendungszweck ist ein anderer. Es geht um eine Stromversorgung 
für die Überprüfung der Mopedelektrik für einen Bekannten.

Ich habe mir nochmal Dedanken zu dem Trafo gemacht, und finde das nicht 
sinnvoll immerhin will ich ja auch nur die Spannung um 2-3 V reduzieren. 
So nen Ü-Verhältniss beim Trafo gibts glaube ich nicht...

Gibt es den nicht sowas wie nen 7808 für Wechselspannung????

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Der Verwendungszweck ist ein anderer. Es geht um eine Stromversorgung
>
> für die Überprüfung der Mopedelektrik für einen Bekannten.

Phywe, ebay Nr. 190466505166

Schafft 5A


> Gibt es den nicht sowas wie nen 7808 für Wechselspannung????

Fast, denn dann ist es die Kombination aus 7808 und 7908, ein alter 
elektor (??) Schaltungsbeitrag. Schafft aber nur max. 1A -- Du wolltest 
jedoch mind. 4A.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Der Verwendungszweck ist ein anderer. Es geht um eine Stromversorgung
> für die Überprüfung der Mopedelektrik für einen Bekannten.

Aha, was verstehst Du jetzt hier unter einem Moped? Ein 'richtiges' 
Motorrad mit Batterie? Da kommt pulsierender GLEICHSTROM aus der 
Lcihtmaschine.
Oder ein Mofa oder ähnliches ohne Batterie? Da kommt Wechselspannung aus 
der Zündplatte/Lichtmaschine, die aber in aller Regel NICHT GEREGELT 
ist.

Also wie vermutet, die Anforderungen 'geregelte Wechselspannung" ist 
absolut unnötig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.