mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 UC3B Interner 1,8V Regulator


Autor: Jasmin J. (jasminj) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

Ich bin neu hier und möchte mich deshalb kurz vorstellen.

Ich bin seit 17 Jahren in der SW Entwicklung bei einer großen 
österreichischen Firma tätig, die sich mit sicherheitskritischen 
Kommunikationsanlagen beschäftigt. Ich bin eine der wenigen Frauen in 
dieser Branche und finde es sehr schön mit meinem vielen männlichen 
Kollegen.

Angefangen habe ich vor sehr vielen Monden in der HTL mit dem Selbstbau 
eines 8085 Basierten Computers (ELO Moppel). Das war zu Apple II Zeiten, 
falls den noch wer kennt.

In der Zwischenzeit habe ich eigentlich nur noch SW gemacht, aber jetzt 
ein neues HW Projekt angefangen. Details dazu vielleicht einmal in 
Zukunft.

Es wird ein Batteriebetriebenes Gerät, welches über USB auch geladen 
werden kann. Ich habe mich für den AT32UC3B1256 entschieden und ihn auch 
bereits bestellt. Das Ding braucht aber neben den 3,3V auch noch 1,8V 
für den Core.

Nachdem ich gerade bei der Schaltungsentwicklung bin, stellte sich mir 
die Frage, ob ich die 1,8V aus dem interenen Regulator nehmen soll, oder 
doch besser extern generiere. Ich kann im Datenblatt leider keine 
Stromverbrauchsangabe für die Core Spannung finden. Außerdem glaube ich 
nicht, dass der interne Regler so effizient wie ein extern Buck-Boost 
Konverter ist. Ich denke auch, dass der Interne die 1,5V Differenz 
verbraten wird und somit in Wärme umwandelt, was in einem Luftdichten 
Gehäuse nicht gerade von Vorteil ist.
Andererseits braucht der Core vielleicht nur wenige mA, dann wäre die 
Verlustleistung nicht hoch.

Was sind denn eure Erfahrungen mit dem Chip, bzw. generell mit internen 
Regulatoren von Atmel?

LG
   Jasmin

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe schon mehrere Board mit dem AVR32 aufgebaut und nur den 
Internen Regulator benutzt, alle Geräte warem 
Batteriebetrieben(500-1000mAh).

>Ich denke auch, dass der Interne die 1,5V Differenz
>verbraten wird und somit in Wärme umwandelt, was in einem Luftdichten
>Gehäuse nicht gerade von Vorteil ist.
Das musst du nicht berücksichtigen, wärme ist bei dem Chip wirklich kein 
Problem. Trozdem scheint ein Linear-regler im UC3 zu sitzen.

>Andererseits braucht der Core vielleicht nur wenige mA, dann wäre die
>Verlustleistung nicht hoch.
Wieviel der Core wirklich braucht kann ich dir leider auch nicht sagen.

Der UC3B braucht insgesammt aber nur 32mA bei 60Mhz. Desweiteren kann 
man unbenutze peripherie clks auch ausschalten und noch mehr Strom 
sparen(bei mir konnte ich so noch 8mA sparen).

Gruß
Zippi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.