mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DCDC Wandler 400V auf 12V gesucht


Autor: Hans Jörg (joker158)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich suche nach einem DCDC-Wandler der 400V auf 12V wandeln kann.
Wichtig ist hierbei, dass beide Spannungen galvanisch getrennt sein 
müssen. Außerdem sollte er für ca. 200W Ausgangsleitsung ausgelegt sein.

Vielen Dank HJ

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du etwas downsizen kannst und Dir dann 370V DC reichen: Cosel 
PBA300F-12

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC-Netzteil für 20€ und schon hast du was du suchst... nur die GND-line 
musst du noch von der Erdung trennen, dann ists auch galvanisch 
getrennt!
Zumindest mit 90% aller mir bekannten PC-Netzteilen geht das.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> PC-Netzteil für 20€ und schon hast du was du suchst...

Nur macht ein normales PC-Netzteil keine 400V mit.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur macht ein normales PC-Netzteil keine 400V mit.

Wenn es aktive PFC hat schon.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fralla schrieb:
>>Nur macht ein normales PC-Netzteil keine 400V mit.
> Wenn es aktive PFC hat schon.

Stimmt.

Autor: Hans Jörg (joker158)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo danke für die schnellen Antworten,

als zusätzliche Info hätte ich vielleicht noch mit anfügen sollen, dass 
das ganze in ein e-Auto soll.
Es soll hierbei mittels dem DCDC Converter aus den 400V der HV Batterie 
die 12V für das Low Voltage System gewandelt werden. Ziel ist es 
komplett auf eine 12V Batterie verzichten zu können.

mfg HJ

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wie wärs mit selbstbau? Pushpull Wandler oder 2switch-Forward, wäre 
keine hexerei.

Autor: Hans Jörg (joker158)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das problem ist, dass das ganze so einfach wie möglich gehalten werden 
soll um überhaupt zu rechtfertigen die 12V Batterie wegzulassen....

Autor: Elektrofahrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Unabhängig von der geforderten Technik bitte beachten:

Im Fall einer entladenen Fahrbatterie muss die gesammte 
Sicherheitsbeleuchtung noch min 2Std funktionieren.

Also doch ne kleine Batterie einbauen falls das Teil auf die Straße 
soll.
Oder halt die Abschaltspannung soweit hochlegen dass diese Ladungsmenge 
noch in der Fahrbatterie vorhanden ist.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200W werden für ein normales Auto niemals reichen. Das mit dem 
PC-Netzteil kannst du auch vergessen weil es bei Überlast abschaltet und 
die ganzen Elektromotoren ziehen enorme Ströme beim einschalten.

Außerdem: Wenn du die Heckscheibenheizung und Abblendlicht gemeinsam 
einschaltest bist du schon über 200W.

Autor: Rennfahrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es für die FSE sein soll benötigt man doch sowieso einer NV 
Batterie.

Autor: Hans Jörg (joker158)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig soll für FSE sein, konnte aber nirgends in den Regeln dazu was 
finden. Weißt du da mehr drüber?

PS: FSE ist ein Konstruktionswettbewerb für Studenten. Wir bauen hierzu 
einen E-Rennwagen. Da reichen also die 200W und Beleutung in diesem 
Sinne gibts es keine...

mfg HJ

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> PC-Netzteil für 20€ und schon hast du was du suchst... nur die GND-line
> musst du noch von der Erdung trennen, dann ists auch galvanisch
> getrennt!
> Zumindest mit 90% aller mir bekannten PC-Netzteilen geht das.

Ein PC-Netzteil ist da nicht unbedingt optimal, wenn Du die Last nur auf 
der 12-V-Schiene entnehmen willst. Da ist vorher ein Eingriff in die 
Regelelektronik nötig. Besser ist ein 12-V-Industrienetzteil wie z.B. 
das hier:
http://www.meanwell.com/search/usp-350/usp-350-spec.pdf
Das ist zumindest bis 370V DC spezifiziert.

Jörg

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Rehrmann schrieb:
> Ein PC-Netzteil ist da nicht unbedingt optimal, wenn Du die Last nur auf
> der 12-V-Schiene entnehmen willst. Da ist vorher ein Eingriff in die
> Regelelektronik nötig.

Ein Eingriff in die Regelelektronik ist nicht unbdingt nötig.Man gebe 
die 12 Volt über eine 6,8 V-Z-Diode auf die 5 Volt-Schiene.Die 
Doppeldiode der 5 Volt Gleichrichtung kann dann entfernt werden.Die 
Regelung ist damit "überlistet" und die 12 Volt können mit dem öfter 
vorhandenen Einstellregler für die 5 Volt auch genau eingeregelt 
werden.Wenn die Konstanz der 12 Volt nicht sonderlich genau sein 
muss,ist das durchaus praktikabel.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günther N. schrieb:

> Ein Eingriff in die Regelelektronik ist nicht unbdingt nötig.Man gebe
> die 12 Volt über eine 6,8 V-Z-Diode auf die 5 Volt-Schiene.Die
> Doppeldiode der 5 Volt Gleichrichtung kann dann entfernt werden.Die
> Regelung ist damit "überlistet" und die 12 Volt können mit dem öfter
> vorhandenen Einstellregler für die 5 Volt auch genau eingeregelt
> werden.Wenn die Konstanz der 12 Volt nicht sonderlich genau sein
> muss,ist das durchaus praktikabel.

Auch das ist ein Eingriff in die Regelungselektronik. Problematisch bei 
dieser Variante sind vor allem die Elkos auf der 5-V-Schiene. Die 
verzögern die Rückmeldung der 12-V-Schiene zum Regler erheblich. Dadurch 
kann die Regelung instabil werden. Weiterhin befinden sich auf der 
5-V-Schiene meistens noch Grundlastwiderstände, die der Zenerdiode 
kräftig einheizen würden. Beides müßte auch noch entfernt werden. Dann 
kannst Du aber auch gleich den Reglereingang an die 12-V-Schiene hängen, 
wie es in vielen Umbauanleitungen vorgeschlagen wird.

Jörg

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fairchild FSFR2100

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum PC-Netzteil, wer das modifiziert, macht sich bitte vorher schlau 
wies geht und was er tun muss. Pauschal kann man keine Anleitung geben, 
da alle einem System folgen aber doch unterschiedlich in den Details 
sind. So habe ich z.B. mein Netzteil nicht groß Modifizieren brauchen um 
rein die 12V zu ziehen, denn die 12V nutzen die 5V mit. Oder anders, die 
5V sind eine mittelanzapfung der 12V Wicklungen => 12V sind Stabil auch 
wenn nur die 5V geregelt werden.

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Jörg schrieb:
> Hallo
> ich suche nach einem DCDC-Wandler der 400V auf 12V wandeln kann.
> Wichtig ist hierbei, dass beide Spannungen galvanisch getrennt sein
> müssen. Außerdem sollte er für ca. 200W Ausgangsleitsung ausgelegt sein.

siehe Vicor Power.

Beispiele:

http://cdn.vicorpower.com/documents/datasheets/384...

http://cdn.vicorpower.com/documents/datasheets/vib...

http://cdn.vicorpower.com/documents/datasheets/ds_...

http://cdn.vicorpower.com/documents/datasheets/ds_...

http://cdn.vicorpower.com/documents/datasheets/ds_...

Preise ab 90$

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.