mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Energiefeundlichste" Mikrocontroller


Autor: Luky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war auf der Electronica in München und habe nur gestaunt, wie viele 
"energiefreundlichste" oder "sparsamste" Mikrocontroller es gibt. TI, 
EnergyMicro, Atmel, Microchip und jetzt auch ADI behaupten das von sich. 
Wie es wirklich aussieht ist schwer einzuschätzen. Hat jemand belastbare 
Zahlenwerte?

Autor: Frank Buss (foobar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt nicht alle Datenblätter studiert, aber so pauschal wird 
man das nicht sagen können: Mancher Microcontroller wird bei 32 kHz Takt 
am wenigsten Strom brauchen im Vergleich zur Konkurrenz, oder im 
Sleep-Modus, mit Interrupt und Zähler vom Uhrenquarz gespeist, oder am 
wenigsten Strom für die IO-Module usw. Daher werden die Hersteller auch 
jeweils ihre eigenen Szenarien angeben, bei dem ihr Microcontroller der 
sparsamste ist. Kann für manche Anwendungen optimal sein, aber wenn man 
dann mal mit ein paar MHz rechnen will, schon wieder ganz anders 
aussehen.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luky schrieb:
> Hat jemand belastbare Zahlenwerte?

Das ist das Problem. Dafür bräuchtest du ein Testszenario, das alle 
Testkandidanten gleichgut erfüllen können.
:-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCs sind  üblicher Weise CMOS, d.h. der Verbrauch ist direkt 
proportional zu dem, was zu tun ist.
Ist nichts zu tun, brauchen (fast) alle MCs unter 1µA, unabhängig vom 
Hersteller.

Große Unterschiede gibt es nicht.

Wie weit Du runter kommst, hängt allein von Deinen Programmierkünsten 
ab.
D.h. den Programmablaufplan so zu gestalten, daß man die 
Stromsparfunktionen optimal nutzt.


Peter

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dafür bräuchtest du ein Testszenario, das alle
> Testkandidanten gleichgut erfüllen können

Mit dem Effekt, daß es FÜR DEIN Projekt gerade nicht passt.

Da kann der uC in stromsparenden Modus gehen, aber
vergisst die Zeit oder kann nicht mehr aufwachen,
so daß du diesen Stromsparmodus nicht verwenden kannst...

Oder er verlangt eine geregelte Spannung, bei der der
Spannungsregler mehr Strom verbraucht als der uC der
Konkurrenz der direkt mit der Batteriespannung auskommt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehe der MC Strom sparen kann, muß natürlich auch sämtliche Peripherie 
wenig verbrauchen.

Ein MC, der z.B. Steppermotoren an nem L298 steuert, braucht keinen 
Strom zu sparen. Der L298 Stromfresser braucht auch bei stehendem Motor 
mehr als ein MC im Vollbetrieb.


Peter

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromsparszenarien brauchen einiges an Planung und Vorbereitung. Die 
Periphere muss angepasst sein. Die Betriebsspannung ist dann natuerlich 
nicht mehr 5V, sondern vielleicht 1.8V. Die Controller werden in etwa 
gleichwertig sein. Es gibt Spannungsregler, die brauchen selbst nur um 
die 10uA. Und bringen auch wieder Bedingungen rein. Wenn man mal 
eingearbeitet ist ... Es wird ein bis zwei Ansaetze brauchen bis man 
beim Stromsparen  ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.