mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wird diese Schaltung wie gewollt funktionieren?


Autor: Benjamin M. (benkli)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Abend mikrocontroller.net Leutchen,

Ich habe da eine Frage und zwar wie im Titel beschrieben. Würde ich 
gerne wissen ob die so Schaltung so funktioniert bzw. wo es 
verbesserungen bedarf.

Die Schaltung soll bei Betätigung des Schalters S1 (links oben) am 
Ausgang X2 das digitale Wort "1101" genau ausgeben.

Bei Tastendruck steuer ich die zu einem RS-FlipFlop geschaltenen 
NAND-Gatter an, diese schalten einen FET der die Versorgung der 
Shiftregister, Inverter, Logikgatter und des 555(verwendet als 
Taktgeber) übernimmt. Über die Inverter-Strecke beim PE-Eingang des IC6, 
warte ich das einschwingen des 555er ab. Sobald beim Shiftregister IC6 
das 4bit Signal "rausgeschickt" wurde, geht ein Teil des Wortes zum 
Ausgang X2 raus und ein teil in das 2. Shiftregister welches das 1. 
Shiftregister zurücksetzt und den Reset-Eingang des FF Schaltet und 
somit die Versorgung der ICs abbricht. Somit habe ich genau das eine 
Wort welches ich "versenden" will "versendet".

Nun würde ich gerne wissen ob sie auch wie gewollt funktionieren wird.

MfG.: Benjamin

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ausgang von IC1B wird über den Taster an Versorgungsspannung 
geschaltet, das ist gar keine gute Idee.
Der Ausgang von IC1A ist mit dem Ausgang von IC4A parallel, das ist auch 
gar keine gute Idee.

So viele Kurzschlüsse in einer so kleinen Schaltung...

Und was soll das genau machen? Das hab ich nicht verstanden. Und Fehler 
such ich auch nicht weiter, weil das definitiv nicht funktioniert.

Nimm einfach einen ATtiny11, das sind etwa 10 Zeilen in Assembler. Der 
Schaltungsaufbau begrenzt sich dann auf den Prozessor, einen 
Spannungsregler, einen Taster und einen 100 nF Kerko.

Grüße,

Peter

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das wird so nicht funktionieren.
Schon das Schalten der Versorgungsspannung mit BF254 ist keine gute 
Idee.
Auch das Start-Flip-Flop ist "suboptimal".

Erstens müsste es beim Einschalten der Versorgungsspannung in eine 
definierte Stellung gehen. Dann sollte der Taster keinen Kurzschluss 
auslösen. Dann ist ein Abschalten der Versorgungsspannung unnötig, 
CMOS-ICs brauchen ohne Takt nur vernachlässigbar wenig Strom, dein 
74LS96 ist natürlich eine schlechte Wahl.

Dein Schieberegister Load-Takt PE ist auch unzuverlässig, die 
Verzögerung reicht nicht.

Wenn dein Schieberegister die 1101 reuageschoben hat, muss es nicht 
stoppen, denn es liefert an QE dann wiederholt das was an SER anliegt, 
da kann eine 0 ran. Es reicht übrigens ein 4 bit Schieberegister wie 
74hc95, da hast du auch keine Schwierigkeit eine CMOS-Teil zu finden.

Es entfällt also der Zähler und die Stopp-Mimik. Nur das LOAD-Signal 
muss besser vor dem Takt erscheinen, ein RC-Glied ist ausreichend.

Autor: Benjamin M. (benkli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst Danke für die raschen Antworten.

Was du da mit den Kurzschlüssen meinst versteh ich jetzt nicht, naja 
nicht weiter wichtig. Als Vorgabe bekamen wir zuerst, dass wir es ohne 
uC realisieren müssen. Aber ich glaube ich rede nocheinmal mit der 
verantwortlichen Person.

Wie kann ich es denn am besten mit dem ATTiny realisieren, was muss ich 
beachten? Wir haben noch nie mit einem uC gearbeitet. Da muss ich mich 
wohl erst einlesen.

Autor: Benjamin M. (benkli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprich wie kann ich machen dass; auf Tastendruck hinten am ATtiny das 
Digitale Wort 1101 mit einer Frequenz von 1,5kHz einmal ausgegeben wird. 
Wie ihr sicherlich merkt bin ich ein absoluter Mikrocontroller Laie.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin M. schrieb:
> Sprich wie kann ich machen dass; auf Tastendruck hinten am ATtiny das
> Digitale Wort 1101 mit einer Frequenz von 1,5kHz einmal ausgegeben wird.
> Wie ihr sicherlich merkt bin ich ein absoluter Mikrocontroller Laie.

Nun.
Das macht das Programm.

Dein Vorhaben ist für einen Kundigen nicht besonders schwer, für einen 
Einsteiger aber schon. Denn es verlangt ein paar grundlegende 
Fertigkeiten der Programmierung.

AVR-Tutorial
AVR-GCC-Tutorial

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin M. schrieb:
> Was du da mit den Kurzschlüssen meinst versteh ich jetzt nicht

Wenn ein logisches Gatter seinen Ausgang auf Low (= 0V = GND = Masse) 
hat und Du diesen über einen Taster mit +5V verbindest, ist das ein 
Kurzschluss.
Das ist auch der Fall, wenn der Taster durch einen Ausgang eines anderen 
Gatters ersetzt wird, welcher High (= +5V) liefert.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin M. schrieb:

> Als Vorgabe bekamen wir zuerst, dass wir es ohne
> uC realisieren müssen.

Aha, eine Art "Hausaufgabe". Didaktisch gesehen ist diese Vorgabe sogar 
richtig. Nur so lernt man die Fähigkeiten eines Mikrocontrollers 
schätzen. ;-)

> Aber ich glaube ich rede nocheinmal mit der
> verantwortlichen Person.

Du erreichst mehr, wenn Du die Dir gestellte Aufgabe einfach löst. Und 
das möglichst ohne fertige Lösungen anderer Leute. Es geht dabei nicht 
nur darum, dass die Lösung funktioniert, sondern vor allem darum, dass 
Du verstehst, wie Du es gelöst hast und warum so und nicht anders. Es 
geht darum, dass Du "logisch denken" lernst (nicht "weibliche Logik", 
sondern kombinatorische und sequentielle Logik). Denn ohne diese 
Fähigkeit wirst Du es auch mit Mikrocontrollern schwer haben.

>
> Wie kann ich es denn am besten mit dem ATTiny realisieren, was muss ich
> beachten? Wir haben noch nie mit einem uC gearbeitet. Da muss ich mich
> wohl erst einlesen.

Das wird einer der nächsten Schritte der Ausbildung sein. Warte die Zeit 
ab, dann wirst Du es sehen. Mit "warten" meine ich aber nicht "nichts 
tun", sondern sich dem jetzigen Lernstoff widmen.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.