mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Zoll und weitere Widersacher


Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich wollte gerade mal nach gucken was der Import von Sachen aus der 
Ukraine kostet, und das seltsame, laut Zoll (I-net auftritt), ist die 
Einfuhr kostenlos:

Warencode 8540 - Land Ukraine - UA (0072)
Luftfahrttauglichkeit-Zollaussetzung: 0 %

Es geht um:

Glühkathoden-, Kaltkathoden- und Fotokathoden-Elektronenröhren (z. B. 
Vakuumröhren, dampf- oder gasgefüllte Röhren, 
Quecksilberdampfgleichrichterröhren, Kathodenstrahlröhren und 
Bildaufnahmeröhren für Fernsehkameras).

Sehe ich das jetzt falsch oder ist es jetzt wirklich kostenlos, oder 
kommen da noch andere die einem das Geld aus der Tasche ziehen wollen?
MfG

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zoll ist das Eine, Warenumsatzsteuer das Andere. Der Zoll ist abhaengig 
von der Zollnummer, sprich Schutz des lokalen Gewerbes, die 
Warenumsatzsteuer ist 19%.

In diesem Fall kommt nur die Warenumsatzsteuer drauf.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, also nur die verdammten 19%.
geht ja noch
...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fer T. schrieb:
> Danke, also nur die verdammten 19%.

Die auch nur, falls du nicht unter EUR 22 bleibst, wobei es auf den
Rechnungsendwert ankommt:

"Maßgebend für die Feststellung der Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro ist 
der Rechnungsendpreis, Hinzurechnungen oder Abzüge finden nicht statt. 
Das heißt, dass z.B. Portokosten einbezogen werden, wenn Sie im 
Rechnungspreis enthalten sind. Diese Regelung gilt ausschließlich für 
Sendungen, die nur gelegentlich erfolgen und die zum privaten Ge- oder 
Verbrauch bestimmt sind."

Hier könnte es also schon eine Geige spielen, ob die Portokosten
im Rechnungspreis ausgewiesen sind oder nicht.  Wenn der Warenwert
selbst höher ist, gehören die Portokosten jedoch (außer beim rein
privaten Versand) immer mit zur Berechnungsgrundlage für die EUSt.,
insofern tut man gut daran, dass sie dann mit ausgewiesen sind,
ansonsten werden sie vermutlich geschätzt.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist auch eine von den Sachen, sind es jetzt 22 oder 150€... würde 
bei dem Warenwert von 300€ schon eine Rolle spielen, dann könnte man das 
Paket auf 2 aufteilen...

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weniger gruebeln, einfach nachlesen:

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a0_zoelle/f...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.