mikrocontroller.net

Forum: Markt kosten eines gebrauchter Dualcore-PCs?


Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was darf ein einfacher gebrauchter Dualcore-PC ohne Monitor, ohne 
Tastatur und ohne Maus kosten?

Anforderungen:
1. langsamste Dualcore-CPU genügt, vorzugsweise von AMD
2. Grafik egal, Onboard reicht.
3. 2GB RAM
4. USB 2.0
5. LAN-Anschluss, 100MBit/s
6. Festplatte egal, kleinstes Modell genügt, habe selber noch welche, 
die ich einbauen kann
7. Nach Möglichkeit nur Standardhardware, also kein Dell oder Siemens 
spezial PC wo keine Fremdteile passen
8. lauffähig mit Linux

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leo schrieb:
> Was darf ein einfacher gebrauchter Dualcore-PC ohne Monitor, ohne
> Tastatur und ohne Maus kosten?

Es gibt keine "Schwacke Liste" für PCs. Zwischen 100 und 200 €, je nach 
Ausstattung, dürften realistisch sein.

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zwischen 100 und 200 €, je nach
> Ausstattung, dürften realistisch sein.

Ich hätte billiger gehofft. Für 180 bekommt man ja schon einen Core2Duo 
mit Zubehör:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ebenfalls gebrauchter liegt er doch voll im genannten Rahmen.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal auf www.imn.de Die haben gebrauchte PC-Systeme. Dort sind 
Intel basierte Server auch sehr günstig. Hab mir von dort zwei Server 
gekauft und bin sehr zufrieden!
Leider haben die nicht wirklich Preise auf der Seite, da sich deren Ware 
im Lager sehr schnell bewegt. Einfach mal Anfragen. Kost nix.

Autor: adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 7. Das ist heute nicht mehr so, die Schnittstellen sind gleich. Nur 
die Benennungen weichen bei OEM oft ab, teilweise eigene Boards (die 
zwar nicht die besten, aber kompatibel zu aktueller Hardware sind)

8. Wenn nur Linux laufen soll, kannst Du nach PCs ohne Betriebssystem 
suchen, wird noch mal günstiger.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich schon ein paar Rechner gekauft:

http://www.itsco.de/

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passen da handelsübliche RAM-Riegel, DVD-Brenner und Netzteile? 
Grafikkarte für PEG-Slot passt wohl nicht?

http://www.itsco.de/Computer/PC_Lenovo_ThinkCentre...

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja
Ja
Nein
Nein

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leo schrieb:
> Was darf ein einfacher gebrauchter Dualcore-PC ohne Monitor, ohne
> Tastatur und ohne Maus kosten?

schau mal bei Pollin:

> Desktop-PC FUJITSU-SIEMENS ESPRIMO E5600, XP COA
> * Bestellnummer: 701 068
> * Preis: 69,95 €

ok, hier die Haken:
> CPU: AMD Sempron 64 3000+
> - Arbeitsspeicher: 512 MB DDR400, 2 von 4 Slots belegt

d.h. RAM mußt Du nachstecken, und bei der CPU mußt Du schauen, ob Du 
damit angesichts des Preisen leben kannst.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zwischen 100 und 200 €, je nach
> Ausstattung, dürften realistisch sein.

Für den Preis bekommt man ja ein Neugerät, z.B.
http://cgi.ebay.de/370362291616
(Festplatte ist zwar keine dabei. Aber da hat der Ursprungsposter ja 
noch eine alte)

http://cgi.ebay.de/230545062387

http://cgi.ebay.de/370456550028



Für einen Gebrauchten Dualcore der unteren Leistungsklasse würde ich 
nicht mehr als 60Euro ausgeben.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gebrauchte PCs (von Privat) lohnen in den seltesten Fällen, da wie hier 
schon bemerkt, Neugeräte für etwa 150€ (manchmal auch weniger) 
erhältlich sind. Die Gebrauchtpreise von privat von alten PCs in dieser 
Leistungsklasse sind einfach nur unverschämt. Aber es gibt in Auktionen 
immer genug dumme, die die Preise in diese unverschämten Höhen treiben. 
Oder es hilft ein Freund bei der Preistreiberei mit, oder der Verkäufer 
tut dies mit seinem Zweitaccount. Jedenfalls gibt es keinen Grund, von 
Privat einen gebrauchten Altrechner für den Preis eines Neuen zu kaufen 
- und das selbstverständlich ohne Gewährleistung wie bei Privatverkäufen 
üblich.

Autor: nicht Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Es gibt keine "Schwacke Liste" für PCs.

Laut Überschrift schon: http://www.bfl-index.com/

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.