mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Profibus Telegramm Aufbau


Autor: 2takt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage bezgl. des Telegramaufbaus bei Profibus. So weit ich 
bisher herausfinden konnte, gibt es keinen vorgeschriebenen Aufbau des 
Datenverkehrs bei Profibus. Gibt es unter Umständen aber vielleicht doch 
so etwas wie einen Quasistandard an den sich alle halten? Vielleicht von 
Siemens oder auch andere Herstellre von Profibus-Slaves?
Ich will einen oder auch mehrere 16Bit Werte schreiben oder lesen.

2takt

Autor: lowlevel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf der Wikipedia-Seite steht schonmal ein bisschen was zur Bustologie. 
Da gibts auch entsprechende Links. Vielleicht findest du da etwas.

Ansonsten gibts von TI zum Beispiel extra RS485 Profibus Transceiver. In 
deren Datenblättern ist eventuell auch noch etwas an Information zu 
finden.

Gruß lowlevel

Autor: minifloat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier steht schon ein bisschen was:

http://de.wikipedia.org/wiki/Profibus

mfg mf

Autor: 2takt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten. Aber mir geht es darum ob es unter Umständen 
bereits einen Standard bezgl. des Telegrammaufbaus gibt. Z.B. 
Schreibbefehl/Lesebefehl, Anzahl Bytes, Registeraddr. etc.

2takt

Autor: hbloed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2takt schrieb:
> Ich will einen oder auch mehrere 16Bit Werte schreiben oder lesen.

Wie zyklisch / azyklisch?

Autor: weinbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Aufbau des telegramms ist standardisiert:

http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/decodierung...

Autor: 2takt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Datenübertragung soll zyklisch ablaufen. Es geht um einige Sollwerte 
und Istwerte (wie Drehzahl, Stellwert etc.)

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WAS in den I/O Daten übertragen wird es jedem selbst über lassen. WIE 
ist im Standard festgelegt.
Siehe Handbuch Felser:
http://www.see-solutions.de/sonstiges/PROFIBUS%20H...

Autor: hbloed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2takt schrieb:
> Hallo,
>
> die Datenübertragung soll zyklisch ablaufen. Es geht um einige Sollwerte
> und Istwerte (wie Drehzahl, Stellwert etc.)

Also man muss sogenannte Module definieren, ich habe das so gemacht dass 
die einzelnen Ist- und Soll-werte je ein Modul bilden. Die Module 
gehören in die GSD-Datei. Der Anwender bastelt sich nun aus diesen 
Modulen die zyklischen Daten zusammen. Die SPS sendet dann ein 
Parametriertelegramm, welches der
Slave auswerten muss und dann die richtig zusammengebastelten Daten 
versendet oder empfängt. (Ganz grob beschrieben)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.