mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC16F84A kaputtgebrannt?


Autor: Truman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

mir ist heute ein kleines missgeschick passiert. Bevor ich aber weiter 
drauf eingehe, muesst ihr wissen, dass ich Anfaenger in Sachen PIC 
programmierung bin. Nun hab ich mir den JDM Programmer gebaut der auch 
tadellos funktioniert. Heute wollte ich einen 16F87 mit einem programm 
zur LCD Steuerung per ICSP brennen. Leider habe ich vergessen den 84A 
vorher aus der Fassung des Brenners zu nehmen. Der F87 laesst sich auch 
weiterhin problemlos brennen, aber der 84A nicht. Ich benutze WINPIC zum 
brennen. Wenn ich nun versuche den 84A zu brennen bleiben einige der 
HEX-Felder rot und er gibt eine Fehlermeldung, dass der PIC nicht 
programmiert werden kann. Ist der PIC kaputt, oder kann man den noch 
retten?

Danke

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist der PIC kaputt, oder kann man den noch retten?

Versuche, ihn morgen noch mal zu Programmieren,
und dann übermorgen.

Das Problem ist nicht, daß ein 16F87 Programm in einen
16F84 gebrannt wurde, sondern daß du zwar natürlich den
allersimpelsten und allerbilligsten Programmierer
aufgebaut hast, aber gleichzeitg gnadenlos ignorierst,
daß dieser etwas mehr Beachtung der Handbedienungsschritte
beim Einschalten der Versorgungsspannung und Anstecken
an den PC erfordert.

Dabei können PICs kaputt gehen, oft werden aber auch nur
die EEPROM-Zellen überschwemmt und die Ladung baut sich
im Laufe eines Tages wieder ab.

Als superzuverlässig würde ich so einen geschädigten uC
aber nicht mehr ansehen, er hat gelitten.

Bau ENTWEDER eine idotensichere Schaltung ODER gewöhne
dich dadran, PENIBEL auf die korrelte Bedienung zu achten.

Autor: Truman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin

Du hast schon recht, der JDM ist der billigste Brenner. Und ich sehe 
auch ein, dass Dummheit bestraft werden muss, aber ich wollte fuer den 
Einstieg in die PIC Programmierung nicht unmengen von Geld stecken um 
dann festzustellen, dass mir die ganze Sache nicht liegt. Und zum Glueck 
kosten die 16F84 nur 'n Paar Euro.
Danke noch fuer die schnelle Antwort. Ich werde es morgen nochmal 
versuchen.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Truman schrieb:
> @MaWin
>
> Du hast schon recht, der JDM ist der billigste Brenner. Und ich sehe
> auch ein, dass Dummheit bestraft werden muss, aber ich wollte fuer den
> Einstieg in die PIC Programmierung nicht unmengen von Geld stecken um
> dann festzustellen, dass mir die ganze Sache nicht liegt. Und zum Glueck
> kosten die 16F84 nur 'n Paar Euro.
> Danke noch fuer die schnelle Antwort. Ich werde es morgen nochmal
> versuchen.

Für einen allererstes reinschnuppern hast du schon recht, da kann man so 
einen JDM usw. verwenden. Sobald du ber merkst es macht dir Spass tu dir 
selbst den Gefallen und lege dir schleunigst etwas ordentliches zu. Und 
zwar nicht irgendetwas sondern etwas original von Microchip (PicKIT2, 
PICKIT3, ICD2, ICD3) Oder einen wirklich 100% Kompatiblen Nachbau dieser 
Dinge. (Werden unter demselben Namen aus China vertrieben, lohnt aber 
nur bei erheblich geringeren Kosten)
(Nachbauten des PK2 bekommst du für rund 20 Eur. incl. Versand. Original 
für 30. Das PK3 liegt original bei gut 40 Eur. Nachbau bei gut 30 Eur. 
ICDs liegen darüber, bieten etwas mehr - Für Einsteiger aber nicht 
wirklich wichtig) Das PK3 unterstützt alle Chips mit F, auch alle neuen 
(10F,12F, 16F, 18F, 24F, 32F) Das PK2 unterstützt einige ganz neue nicht 
mehr, dafür kann man damit aber sogar AVR brennen, wenn man zum Beispiel 
als Pic Fan mal ein AVR Projekt nachbaut. (Baut man sowohl PIC wie auch 
AVR öfter, macht für beides der "richtige" eigene Programmer natürlich 
Sinn)

Gebe aber keinesfalls mehr Geld für einen Nicht-Microchip Brenner oder 
einem komplizierteren Bausatz aus. Du WIRST ES bereuen. Du wirst 
wahrscheinlich schon nach wenigen Tage etwas richtiges nochmal kaufen. 
Bei Preisen für "gute" Sachen ab 20Eur. lohnt das nicht. Manchmal sind 
fremde Brenner sogar teurer...

Aber gut: Das war für die Zukunft!

Was du schon ab der nächsten Bauteilbestellung machen solltest:
Lasse die Finger vom 16F84. Dieser Baustein ist vom Design her fast 20 
Jahre alt! (Damals als 16C84 mit etwas anderen inneren Werten)
Er bietet fast nichts, ist teuer und hat fast keine Resourcen. Bereits 
seit über 10 Jahren ist der als "Nicht mehr empfohlen für neue Designs" 
gekennzeichnet.
Wenn du im Bereich der Middle-Range Pics (16F) bleiben willst, dann 
nutze als Ersatz zum Beispiel den PIC16F628A. Dieser ist 100% 
Pinkompatibel, bietet aber wesentlich mehr, kostet aber weniger. 
(Natürlich von der Leistung kein Vergleich zu den 18F-)
Für erste Schritte in Assembler ist der schon OK. Willst du aber C 
Proggen, dann nehme gleich die 18F.
Du kannst JEDEN Code der für den 16F84 gedacht ist problemlos auf dem 
Pic16F628 zum laufen bringen. Oft sind nur ein bis zwei Zeilen im Code 
zu ändern!

Gruß
Carsten

Autor: Truman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten

Wollte mich noch mal kurz fuer die Ratschlaege bedanken.
Danke!

Autor: Truman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Info:
Hab nach zwei tagen noch einmal versucht zu brennen und es hat 
funktioniert. MaWin hat also recht gehabt :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.