mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik galvanisch getrennter Digitaleingang


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mehrere Eingänge für eine Schaltung galvanisch trennen. Als 
Lösung hab ich mir überlegt das Ganze mit Optokopplern zu realisieren. 
Das Problem ist eben die Masse am Eingang des Optokopplers, denn wie 
kann ich ebenso einen Schalter mit der von der Schaltung 
bereitgestellten Spannung anschließen? Denn irgendein Potential muss ich 
ja am Eingang der Optokoppler schaffen, nur eben nicht die Masse der 
Schaltung sonst wäre es ja nicht galvanisch getrennt. Ich hoffe ihr 
versteht das Problem. Über Antworten und Lösungsvorschläge wäre ich 
dankbar...


Gruß Hans

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist recht einfach:
Ein Optokoppler ist eingangsseitig nichts anderes als eine Leuchtdiode 
und ist auch so zu beschalten. Ergo muß deine Signalquelle ca. 5 - 10mA 
bei mindestens 2V liefern können. Liegt Spannung an, schaltet der 
Transistor durch.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort. Ja das ist soweit verstanden. Es sollen pro 
Optokoppler zwei Anschlüsse nach Außen geführt werden:
IN  (entspricht Anode)
GND (entspricht Kathode)

Möchte ich jetzt aber die Spannung von meiner Schaltung selbst über 
einen Schalter zum schalten nutzen, hat der Anschluss GND ja keinen 
Bezugspunkt...
Das ist das eigentliche Problem. Das in diesem Fall keine reine 
galvanische Trennung mehr vorliegt ist klar (und auch dann gewollt).

Hoffe es kommen noch ein paar Vorschläge...

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Das in diesem Fall keine reine
> galvanische Trennung mehr vorliegt ist klar (und auch dann gewollt).
Wozu dann noch der OK?

> Möchte ich jetzt aber die Spannung von meiner Schaltung selbst über
> einen Schalter zum schalten nutzen, hat der Anschluss GND ja keinen
> Bezugspunkt...
Dann leg deinen Schalter doch einfach parallel zum OK-Transistor. Ich 
kapier dein Problem nicht...
Zeichne doch einfach mal eine Skizze, mach ein Foto davon und poste 
das...

BTW: Schreib an die Bauteile Namen wie OK1, Led1, R234. Oder wenigstens 
Nummern, damit nicht vom "Widerstand rechts oben" geredet werden muß...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Denn irgendein Potential muss ich
> ja am Eingang der Optokoppler schaffen, nur eben nicht die Masse der
> Schaltung sonst wäre es ja nicht galvanisch getrennt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Optokoppler
Auch Optokoppler haben Datenblätter (wo man auch die Schaltzeit findet).

DC/DC Wandler http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichspannungswandler
http://www.recom-international.com/de/products-men...
Man achte auf die galvanische Trennung des konkrenten Typs!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.