mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Daten vom µC mit AT-Befehlssatz über Handy per GPRS versenden?


Autor: Christian B. (tatue1071)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist es denn grundsätzlich möglich Daten über einen Mikrocontroller per 
AT-Befehlssatz über ein angeschlossenes Handy per GPRS zu versenden?
Bisher habe ich zwar vereinzelt Befehle gefunden, allerdings nie etwas 
mit dem ich auch etwas anfangen könnte.
Am liebsten würde ich das ganze mit einem Siemens S45 oder so was in der 
Art realisieren.

Vielen Dank schon mal und nein, alles war ich hier zum Thema im Forum 
gefunden habe, hat mir bisher nichts geholfen. ;)

Gruß
Christian

Autor: hein blöd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze die interne Hilfe, dann wirst Du was finden dazu...
Es gibt dazu hier im Forum sehr gute Beiträge so wie Links dazu.

Gruss

Autor: Christian B. (tatue1071)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
was meinst du mit interner Hilfe?

Da ich von Protokollen nicht wirklich ne große Ahnung hab, bringen mir 
die meisten Beiträge keinen Mehrwert.
Ich bräuchte eine kurze Beschreibung, was nacheinander durchgeführt 
werden um Nutzdaten zu verschicken. So nach dem Schema ATd um verbindung 
aufbauen, blablabla für schießmichtot. Jetzt nutzdaten mit diesem befehl 
übergeben...

Mir fehlt z.B. ob die sachen für das Protokoll dann selbst erzeugt 
werden muss, oder ob man dem Handy die Nutzdaten so übergeben kann und 
dieses vepackt es dann entsprechend...

Gruß und Danke

Autor: Timo P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennst du die super Adresse: http://nobbi.com/atgsm.html ?

Autor: PDU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo P schrieb:
> kennst du die super Adresse: http://nobbi.com/atgsm.html ?

Da steht aber nichts über Datenanrufe bzw. GPRS Versandt. Insoweit wird 
ihm das nicht viel weiterhelfen.

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem wird sein, dass du evtl gar keine Daten schicken darfst. Je 
nach Provider wird das unter Umständen unterbunden. Da gab es schon 
einige Diskussionen hier im Forum - einfach mal die Forumsuche (von hein 
blöd als interne Hilfe bezeichnet) zu rate ziehen. Im Artikel 
Versenden von SMS mittels Mobiltelefon ist ganz unten bei den Links 
auch ein PDF mit den ganzen AT Befehlen für die Dateneinwahl. Die Liste 
ist zwar lang, aber das sollte dir erst einmal weiterhelfen.

Autor: Matthias H. (experimentator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise hat so ein Gerät mit AT-Befehlssatz zwei Modi, 
Kommandomodus (AT-Modus) und Datenmodus. Zum Verbindungsaufbau über GPRS 
verwendest Du die entsprechenden AT-Befehle (siehe Handbuch, notfalls 
mit Befehlen aus dem Handbuch eines anderen Modells des gleichen 
Herstellers, 3GPP-Standards, ... experimentieren). Wenn ich mich richtig 
erinnere, gibt es dann einen AT-Befehl, um in den Datenmodus zu 
schalten.

Vermutlich willst Du Deine Daten über das Internet zu einem Server 
übertragen. Dann brauchst Du einen TCP/IP-Stack für das Gerät, das die 
Daten senden soll, inclusive des zur Einwahl beim Internet-Provider 
benötigten Protokolls, meistens PPP, Zugangsdaten, ...
Ich habe so was noch nie in der Konfiguration gemacht, aber 
wahrscheinlich kann man der PPP-Implementation schon die zur Einwahl 
benötigten AT-Befehle mitgeben, Einwahlskript o. ä.

Anschließend hast Du eine normale Internetverbindung und die üblichen 
Möglichkeiten, also z. B. Aufbau einer TCP-Verbindung oder Senden eines 
UDP-Packages über Sockets.

Einfacher wäre es, die Daten als SMS zu versenden. Dazu gibt es 
Anleitungen in den Artikeln hier.

Autor: Christian B. (tatue1071)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

per SMS hab ich mir auch schon überlegt, allerdings ist die Datenmenge 
einfach zu groß. Diese beläuft sich auf so ca. 3kB vielleicht auch mal 
etwas mehr. Per SMS wird das mit 160 ASCII-Zeichen schon ein teurer 
Spass.
Aber vielen Dank mal für diesen Artikel. Gar nicht gewusst, dass es so 
ne Art Wiki hier gibt.

Kann mir jemand sagen ob, und wie das dann grob funktioniert, wenn ich 
nicht per RS232 ans Handy komme sondern, wie ja bei den nicht ganz 
Ur-alten Modellen per USB?

Gruß

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Handy-Datenkabel arbeiten oft mit FT232-ähnlichen Chips. D.h. es ist 
im Endeffekt auch eine serielle Schnittstelle. Also besorge dir erst 
einmal das Datenkabel deines Mobiltelefons und dann schauen wir mal 
weiter.

Autor: ThomasH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir machen so was hier, also Daten per SMS oder GPRS->TCP verschicken, 
allerdings benutzen wir GSM Module und keine Handys. Aber das Datenblatt 
von einem GSM Modul ist ganz schön lang und Parsen von dem ganzen ist 
nicht gerade wenig aufwändig.

Eine unschöne Alternative würde mir auch noch einfallen, da es ja immer 
weniger Handys mit brauchbaren Schnittstellen gibt, könntest du auch ein 
SPP Bluetooth Modul verwenden um dich mit dem Handy zu verbinden und 
dort übernimmt ein Midlet die Weiterleitung der Daten auf einen Server 
per GPRS.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.