mikrocontroller.net

Forum: Platinen Versorgungslagen bei 2 Layern


Autor: Michael S. (michl-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
wie siehts eigentlich bei einer 2 Lagen-Platine aus.
Obere Lage als Signallage ausführen und untere als Massefläche? Was mach 
ich dann am besten mit den (positiven) Versorgungen? Soll ich diese auf 
der Signallage routen oder doch lieber auf der Unterseite "innerhalb" 
der Masselage?

Was ist hier das (EMV-technische) bessere Vorgehen?
Signaltechnisch werden keine Frequenzen oberhalb 1MHz auftauchen.

Danke, Michl.

: Verschoben durch User
Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> wie siehts eigentlich bei einer 2 Lagen-Platine aus.
Erst die Versorgung bewusst ROUTEN (also nicht einfach fluten und 
hoffen, dass jeder Pin angeschlossen ist). Dabei den Anschluss von 
Stützkondensatoren und die Masseführung (Sternpunkte, analoge und 
digitale Masse) beachten.
Und anschliessend die restlichen paar Signale routen.
Und zum Schluss oben und unten das Kupfer noch mit Masse fluten und jede 
Menge Durchkontaktierungen zwischen der "oberen" und "unteren" Masse 
setzen.

> Signaltechnisch werden keine Frequenzen oberhalb 1MHz auftauchen.
Machs gleich richtig, dann brauchst du nicht später noch mal umlernen...

Autor: Michael S. (michl-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, also (positive) Versorgung auf obere Signallage und Rest Masse, 
letzteres war so oder so klar. Gut dann mach ichs so.

Danke und guten Abend^^

Autor: Bob der Baumeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Okay, also (positive) Versorgung auf obere Signallage und Rest Masse,
> letzteres war so oder so klar. Gut dann mach ichs so.

Du hast nicht gelesen, was Lothar geschrieben hat, oder?

Zuerst routest DU (Nicht der Autorouter) die Versorgung, sowohl VCC als 
auch Masse. Danach die Signalleitungen. Danach, wenn ALLES bereits 
verbunden ist, die Masseflächen drüber.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie siehts eigentlich bei einer 2 Lagen-Platine aus.
> Obere Lage als Signallage ausführen und untere als Massefläche?

Eher obere Lage für die Nord-Süd Verbindungen
und untere Lage für die Ost-West Verbindungen,
denn anders bekommst du halbwegs komplexe PLatinen nicht hin,

Stromzuführ halt kurz und dick und gegenäufig und mit 
Abblockkondensatoren.

Wenn natürlich die Schaltung simpel ist und hochfrequent,
kann man mit 1 Lage und Massefläche auskommen.

Autor: Michael S. (michl-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob der Baumeister schrieb:
> Michael S. schrieb:
>> Okay, also (positive) Versorgung auf obere Signallage und Rest Masse,
>> letzteres war so oder so klar. Gut dann mach ichs so.
>
> Du hast nicht gelesen, was Lothar geschrieben hat, oder?
>
> Zuerst routest DU (Nicht der Autorouter) die Versorgung, sowohl VCC als
> auch Masse. Danach die Signalleitungen. Danach, wenn ALLES bereits
> verbunden ist, die Masseflächen drüber.

Doch ich habs gelesen... Autorouter kommt eh nicht in Frage. Von dem her 
hab ichs genauso verstanden und gelesen wie du.

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nicht komfortabel, aber wenn es denn unbedingt sein muss:
Unten: Massefläche, ringsherum liegt der dicke Plusdraht (z.B. als 5 mm 
breite umlaufende Fläche ausgeführt).
Dann werden erst mal alle Massen und Plusse dorthin verlegt.
Signalleitungen im wesentlichen nach oben, kurze Umsteigerleitungen 
können unten in der Massefläche geführt werden. Umsteiger können auch 
mit Nullohm-
Brücken gemacht werden. Geschicktes Plazieren hilft hier.
Am Ende dann untere Masse fluten und oben evtl nochmals Massen und 
Plusse als Flächen verlegen, wenn freier Platz vorhanden ist - 
ankontaktieren mit vielen Vias nicht vergessen!
Das habe ich schon mit drei konzentrischen Versorgungsringen 
(-4,5/-2/+5V)
und für ECL bei 270 MHz gemacht. Es hat funktioniert!
Heute würde ich mir das verkneifen, aber damals (TM) lag der Preis für 
eine Vierlagenplatte noch jenseits von Gut und Böse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.