mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik wie mit 3,3V TTL ausgang p-kanal mosfet (verbraucher) schalten?


Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe einen 3,3V TTL ausgang. genauer gesagt den vom PCF8574 I2C 
multiplexer IC. bei Low wird er mit einem internen transistor low 
gesetzt, bei High wird er mit einem internen 0,1mA PullUp 
widerstand/stromquelle nach oben gezogen. bei geräte reset bis zum 
ersten erfolgreichen eintreffen eines I2C kommandos ist der Output auf 
High gesetzt.

nun möchte ich einen 12V verbraucher (am besten über den Pluspol 
geschaltet) über einen Mosfet einschalten. der Verbraucher soll bei 
Low-Pegel eingeschaltet werden, damit er nicht beim einschalten des 
gerätes bis zum ersten erfolgreichen I2C kommando ausversehen kurz an 
ist.

ich wollte den mosfet (p-kanal am pluspol von den 12V) z.B. über einen 
7407 IC mit open collektor einschalten. problem ist aber alle 7407 ICs 
funktionieren entweder erst ab 4.5V (habe eigentlich nur 3,3V 
versorgung), oder sind CMOS 74er reihen, die dann entweder eine 
Clamp-Diode auf VDD haben oder es sind nicht 7407er ICs die dann oben 
auf der anderen seite nicht open collektor/open drain sind.

Frage jetzt:
kennt jemand einen IC aus der 7400 oder 4000er Reihe, der oben wirklich 
Open collektor ist (also kein transistor auf der High seite und auch 
keine blöde clamp diode) und ab 3,3V funktioniert?

ich könnte auch eine transistor-schaltung aus ein paar transistoren 
nehmen, aber da ich mehrere ausgänge dieser Art brauche, wäre mir ein IC 
lieber damit es nicht zuviele transistoren wären.

kennt jemand da nen brauchbaren IC? also am besten was, was man auch 
abundzu mal in nem shop gekauft kriegt. oder muß ich doch auf meine 
transistorschaltungen zurückgreifen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Aabbyy (Gast)

>geschaltet) über einen Mosfet einschalten. der Verbraucher soll bei
>Low-Pegel eingeschaltet werden, damit er nicht beim einschalten des
>gerätes bis zum ersten erfolgreichen I2C kommando ausversehen kurz an
>ist.

Gute Idee.

>ich wollte den mosfet (p-kanal am pluspol von den 12V) z.B. über einen
>7407 IC mit open collektor einschalten. problem ist aber alle 7407 ICs

Dann wird dein Verbraucher aber mit HIGH-Pegel eingeschaltet.

>kennt jemand einen IC aus der 7400 oder 4000er Reihe, der oben wirklich
>Open collektor ist (also kein transistor auf der High seite und auch
>keine blöde clamp diode) und ab 3,3V funktioniert?

ULN2803. Der geht mit 3,3V gerade noch so, wenn man keine großen Lasten 
schalten will. Löst aber dein Problem nicht. Besser so, siehe Anhang.
Q1 arbeitet dabei als Konstantstromquelle und gleichzeitg 
Pegelwandler.

>lieber damit es nicht zuviele transistoren wären.

Wieviel tausend Kanäle willst du denn haben? In SMD kriegt man dss schon 
recht klein hin. Alternativ wäre ein reines Transistorarray, aber die 
Dinger sind nicht wirklich mehr up to date. Aber selbst mit Old School 
Bauteilen ala BC337 im TO92 Gehäuse kriegt man das problemlos 10x auf 
ein Stück Lochraster.

MFg
Falk

Autor: AAbbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> >ich wollte den mosfet (p-kanal am pluspol von den 12V) z.B. über einen
>> >7407 IC mit open collektor einschalten. problem ist aber alle 7407 ICs

Dann wird dein Verbraucher aber mit HIGH-Pegel eingeschaltet.

nein soweit ich mich erinnern kann wird der transistor auf der +Seite 
bei Low geschaltet:
PCF8474 IC Out High/Open/PullUp --> nonInverter 7407 High In --> 
nonInverter 7407 High Out/Open -->P-Ch Mosfet aus.
PCF8474 IC Out Low/Transistor nach unten geschaltet --> nonInverter 7407 
Low In --> nonInverter 7407 Low Out/Transistor nach unten geschaltet 
-->P-Ch Mosfet an.

Der Uln2801 würde also nicht gehen, weil er doch invertiert.

Die schaltung mit dem transistor wäre eine gute Idee, ich werd mal 
gucken ob das so geht. trotzdem wäre es gut, wenn man nur einmal einen 
IC einlöten müßte. die schaltung soll mehrmals aufgebaut werden. es ist 
einfacher einmal einen IC statt 8mal einen transistor hinterher in die 
fertige platine einzulöten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AAbbyy (Gast)

>nein soweit ich mich erinnern kann wird der transistor auf der +Seite
>bei Low geschaltet:

OK, 74xx07 ist nichtinvertierend, dann geht das. Und den gibt es auch 
als 74HC07, damit läuft der auch bei 3,3V. Die Frage ist nur wo, denn 
das Ding ist sehr exotisch.

>PCF8474 IC Out High/Open/PullUp --> nonInverter 7407 High In -->
>nonInverter 7407 High Out/Open -->P-Ch Mosfet aus.
>PCF8474 IC Out Low/Transistor nach unten geschaltet --> nonInverter 7407
>Low In --> nonInverter 7407 Low Out/Transistor nach unten geschaltet
>-->P-Ch Mosfet an.

Ohje, spar dir solche Lyrik, dafür hat der liebe Gott den Schaltplan 
erfunden.

MFGF
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, doch nicht, der 74HC07 hat ja auch Klemmdioden.

Autor: Aabbyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube ich werde dann mal die vorgeschlagene Version mit dem 
Transistor benutzen. ich wäre nicht drauf gekommen, daß man in dieser 
version genau so mit einem transistor auskommt. vielen Dank. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.