mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Limiter 9KHz - 30MHz Aufbau


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand wie ein Limiter, für einen Frequenzbereich von 9KHz bis 
30MHz, für einen Spektrumanalyser aufgebaut ist?
Oberhalb von 30MHZ müßte nach meinem Verständnis das Signal gefiltert 
werden, oder täusche ich mich hier?
Kann man so etwas leicht selbst bauen?

Gruß

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst Du mit Limiter?

Ein Dämpfungsglied, das geht einfach oder ein Tief-Pass-Filter ?

Das gibt es verschieden Typen von HF-Filtern.

Für die Vermessung der Rauschleistung ENR Tschebyscheff-Tiefpassfilter 
gebaut.

Hier die Durchgangsmessung:

http://www.qrpforum.de/index.php?page=Attachment&a...

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handelt es sich um einen Limiter mit 10 dB Dämpfungsglied zur Messsung 
an einer Netznachbildung?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

Danke für die Antworten.
ich meinte einen Transienten Limiter, wie z.B Hameg HZ560.
http://www.hameg.com/214.0.html?&L=1

Wie ist so etwas aufgebaut?

Gruß Michi

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netztrenung mit C, ein Hochpaß, ein Tiefpaß, und ein 10 dB Abschwächer, 
50 hm Impedanz. Soweit mir bekannt, ist die Schaltung des HZ 560 nicht 
veröffentlicht.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und natürlich noch ein Begrenzer mit antiparallelen Dioden....!

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich interessiert vor allem die Begrenzung. Gibt es für den Aufbau einen 
Schaltplan?
Welche Art von Dioden werden verwendet? (Normale Z-Dioden vermutlich 
nicht)

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß sich nur die Bandbreite klarmachen - da reichen 1N4148.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie ist der Aufbau?
Am Besten Schaltplan.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner weiterhelfen?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.avagotech.com/docs/5091-4931E
Application Note 1050: Low Cost Surface Mount Power Limiters

Autor: EMU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Blockschaltbild HZ560 zeigt:
BNC-->150kHz_HPF-->10dB_PAD-->30MHz_TPF-->Limiter-->BNC

ja, kann man gut selbst bauen

EMU

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Thema hat mich auch interessiert so habe ich mal den HP-Filter -- 
10dB Pad -- TP-Filter in RFSim99 simuliert.

Hier sind die Ergebnisse.

Wenn man solche Filter aufbauen möchte, sind 50 Ohm Strip-Line und die 
Einhaltung der Kondensatoren und der Induktivitäten mit Q=200 sehr 
wichtig !

Also vorher alles ausmessen und sehr kurz verlöten.

Die Ringkerne Txy-2 und Txy-17 koppeln mit den umliegenden Masseflächen 
und die Güte Q singt. Also etwas Abstand zur Masse lassen.

Das Filter wird dann mit dem FA-NWT und mit zwei log. Detektoren AD8307 
abgeglichen.

Messaufbau
Am ersten log. Detektor schließe ich immer einen 'genauen' Richtkoppler 
(RL ~ -50dB), von dem man die Reflexionsdämpfung der Eingänge kennt, an 
und den zweiten log. Detektor verwende ich zur Messung der 
Durchgangsdämpfung.

Für den Abgleich sollten die einzelnen Baugruppen wie HP-Filter und 
TP-Filter einzeln an den Messaufbau angeschlossen werden !

.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle. Das ist genau was ich wissen wollte!

Autor: EMU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung die 2x Begrenzer-Dioden fehlen noch ! im 30MHz Filter

EMU

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo EMU,

mit einem einfachen PIN-Dioden Begrenzer würde ich nicht arbeiten, denn

a) Das Datenblatt sagt leider nichts über den Einsatzpunkt des Begrenzer 
aus. Ich nehme deshalb auch Input max. 2W an.

b) nach den 10dB Pad liegen deshalb noch +23dBm am Ausgang des TP-Filter 
an, das sind an 50Ohm noch 3,16V.

Somit wäre das das Design Ziel.

Autor: EMU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verteile die Leistung auf 4 Dioden in jeweils einem Filterhalbteil und 
passe auf die Eingangsspannung auf, da ist ein L am Eingang nicht 
günstig, sondern ein C was da entkoppelt

EMU

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo EMU,

wie soll ich deine Sätze interpretieren ?

Ich entwickele schon fast 10 Jahre HF Elektronik, kann aber leider mit 
deiner Anregung nichts anfangen.

Es ist richtig, dass der HP-Filter -- 10dB Pad -- TP-Filter nicht DC 
Anteile auskoppelt, sondern es sich nur um einen Teil eines Filters 
handelt.

Autor: EMU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein Mensch sagt dass ein HP-Filter eine L-C-L-C-L-C-L Topologie haben 
muss ??!! normalerweise kann mann auch mit C beginnen, oder ?

Das 30MHz Ausgangsfilter kann man ja nach je einer Dämpfung durch das 
Filter antiparallele Dioden spendieren, oder ?

Wenn Michi in seiner dankenden Weise für dieses Schaltbild das so 
realisiert, fällt er ggf. rein

EMU

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kein Mensch sagt dass ein HP-Filter eine L-C-L-C-L-C-L Topologie haben
> muss ??!! normalerweise kann mann auch mit C beginnen, oder ?

Wenn man den Limiter zusammen einer Netznachbildung betreibt, dann ist 
dort schon ein Kondensator eingebaut.

Wenn man den Limiter direkt auf die 230V-Phase anschließen möchte, dann 
ist die Induktivität am Eingang keine gute Idee. Als Konsator darf man 
dann aber nicht irgend einen nehmen, sondern der sollte schon die 
notwendige Spannungsfestigkeit haben.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EMU schrieb:
> kein Mensch sagt dass ein HP-Filter eine L-C-L-C-L-C-L Topologie haben
> muss ??!! normalerweise kann mann auch mit C beginnen, oder ?
>

Nein!
Die optimale Anordnung hängt von der Quellen- und Lastimpedanz ab!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.