mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega644A USART1 ist tot


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bis jetzt habe ich in diesem Forum immer nur gelesen und gesucht. Aber 
jetzt komme ich ohne Nachfragen leider nicht weiter. Ich habe eine 
Schaltung mit einem ATmega 644A aufgebaut die beide USARTs des ATmega 
nutzt. An USART1 hängt ein FTDI232R, an USART0 ein GSM Modul. USART0 
funktioniert, nach dem init geht der TX auf high, und anschliessend 
werden auch Zeichen gesendet (mit dem Oszi gemessen). UART1 ist 
scheinbar tot. Er reagiert nicht auf empfangene Zeichen und der TX geht 
nach dem init auch nicht auf high. Ich finde im Datenblatt keine 
besonderen Anweisungen das man USART1 erst "einschalten" muß? Was mache 
ich falsch?

vielen Dank im Voraus,

Martin

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> ATmega 644A

Wirklich ein 644A (oder PA) dann wohl Softwarefehler

Oder nur 644 : Dieser hat nur eine UART ;(

hans

Autor: Jörg G. (joergderxte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was mache ich falsch?
Du verwechselst den Atmega 644 mit dem Atmega 644PA ?

edit: wie hans sagt, der "644A" hat schon 2 USARTs

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochneergänzung: Die zweite USART musst Du genauso(tm)(c)(r) 
initialisieren wie die erste. Wenns nichtklappert dann show source 
(vollständig).

Autor: Sascha Weber (sascha_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sagen denn die Signaturbytes: 1E 96 09 ist der mit nur einem UART

Sascha

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wie soll ich sagen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
Natürlich ist es ein ATmega 644. Schade nur das AVRStudio das
Signaturbyte eines 644 als korrekt erkennt wenn der 644a gewählt
wurde...
Jetzt muß ich halt schnell schauen wo ich den 644a her bekomme...

Danke, bin aber auch zu blöd...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Jetzt muß ich halt schnell schauen wo ich den 644a her bekomme...

Den Mega644P gibt es bei CSD-electronics schnell und günstig. Und er hat 
2 UARTs.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip. Ich habe bestellt und bei Atmel samples für den 644a 
angefordert. Jetzt heißt es warten...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, bevor ich es vergesse: Danke für die (sehr) schnellen 
Antworten. Und das an einem Sonntag!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist halt Sch...wetter!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.