mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pwm berechnen?


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

wie aus der Überschrift hervorgeht habe ich ein Problem um eine PWM zu 
berechnen.

DATA:
ATmega8
f_t = 4MHZ
N   = Teiler 64
top = 1 = OCR1A/B

nur das ich es richtig verstehe es gibt eine Grundfrequenz wie errechnet 
sich eigentlich diese???? Denn im 2ten Punkt ist ja eigentlich die fout 
ja schon die veränderte oder nicht?????

2: fout = f_t/(N*(1+top) = 4Mhz/(64*(1+1)) = 31,25KHz  JA/Nein?? ich 
denke schon ^^

3: so d.h. doch eigentlich das von diesen 31,25Khz in Abhängigkeit von 
OCR1A/B der pin low oder high ist oder ist der pin für 31,25Khz(32µs) 
dies schon????

Autor: PeWeEm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, Du bringst die Begriffe Frequenz und Tastverhältnis 
durcheinander... ;-)

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum????

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
will, kann mir keiner helfen oder habe ich mich zu undeutlich 
ausgedrückt????


Wenn jemand ne Frage hat sollte ihn man nicht unbedingt dumm sterben 
lassen.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://www.rn-wissen.de/index.php/Bascom_und_PWM

Steht zwar Bascom dabei, aber die Erklärung ist Sprachunabhängig ;)

hans

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> Wenn jemand ne Frage hat sollte ihn man nicht unbedingt dumm sterben
> lassen.
Was glaubst du eig haben Leute vor der Verbreitung des Internet gemacht?
Nope, die sind nicht alle dumm gestorben.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an welche PWM du verwendest.
Mit Taktfrequenz durch Teiler hast du nur den Timer-Takt festgelegt.
Diesen Takt musst du noch durch deine PWM-Bit teilen damit du auf die 
PWM-Frequenz kommst.
Je nach Fast-PWM oder Phasen und Frequenzkorrekter PWM dann noch durch 
2.
Vielleicht hilft auch das:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_PWM

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans

Danke für die Seite, und wie kann man das aus den Datenblatt heraus 
lesen denn dort steht ja

fout = f_t/(N*(1+top)

@Hubert G.

auch dir vielen dank und wo im datenblatt steht steht das ich das

 fout = f_t/(N*(1+top) nochmal durch 2 teilen muss????

bzw. meint man das, siehe datenblatt S.93

The waveform generated will have a maximum frequency of fOC1A = 
fclk_I/O/2 when OCR1A is set to zero (0x0000)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> @hans
>
> Danke für die Seite, und wie kann man das aus den Datenblatt heraus
> lesen

Indem man sich klar macht, wie ein Timer eigentlich arbeitet.

Wenn du vor dich hinzählst, und zwar zählst du alle 1/100 Sekunde um 1 
höher, wie oft kannst du dann in 1 Sekunde bis 10 zählen, wenn du 
jedesmal wenn du bei 10 angelangt bist, wieder bei 0 anfängst?

0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 0, 1, ....

d.h. die Frequenz, wie oft du einen bestimmten Endwert in 1 Sekunde 
erreichst, hängt davon ab:

* in welchen Zeitabständen du immer um 1 höher zählst (vulgo: mit
  welcher Frequenz du zählst. Und zwar: mit welcher realen Frequenz
  du zählst. Wenn du 500 mal in der Sekunde mit einer Nadel gestochen
  wirst, du aber nur bei jedem 5 Nadelstich zählst, dann zählst du
  mit 100Hz, weil die Anregungsfrequenz 500Hz war und du einen Vor-
  teiler von 5 benutzt)

* bis zu welchem Endwert du zählst

Alles andere ergibt sich daraus. Auch diese Formel

> fout = f_t/(N*(1+top)

> auch dir vielen dank und wo im datenblatt steht steht das ich das
>
>  fout = f_t/(N*(1+top) nochmal durch 2 teilen muss????

Auch das ergibt sich durch Nachdenken.
Wenn du jedesmal wenn du bis 10 gekommen bist, das Licht entweder ein 
oder ausschaltest, je nachdem ob es schon brennt oder nicht, mit welcher 
Frequenz blinkt dann das Licht?


Auch mit Datenblatt ist eigenständiges Denken nicht verboten.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt Seite 112 und 114, da stehen die jeweiligen Formeln.
Dort ist auch der Ablauf gut beschrieben.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ein C/T funktioniert ist mir bekannt, nur bin ich bei der Berechnung 
und dem Simulieren im Studio auf unterschiedliche Ergebnisse gekommen 
und konnte mir nicht erklären warum,

@Karl heinz Buchegger

> Auch das ergibt sich durch Nachdenken.
> Wenn du jedesmal wenn du bis 10 gekommen bist, das Licht entweder ein
> oder ausschaltest, je nachdem ob es schon brennt oder nicht, mit welcher
> Frequenz blinkt dann das Licht?

> Auch mit Datenblatt ist eigenständiges Denken nicht verboten.

Im warsten Sinne des Wortes ist bei mir jetzt die Lampe angegangen. ^.^

War leider zu sehr auf den Timer fixiert.

Dank an KarlHeinz und Hubert für die Geduld und vernünftige Erklärungen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> wie ein C/T funktioniert ist mir bekannt, nur bin ich bei der Berechnung
DAS ist eine dummdreiste und sowas von erlogene Behauptung!
Wenn dir das klar wäre, müsstest du hier nicht wie der erste Mensch auf 
Erden fragen.

Unglaublich...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.