mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Unsichtbare Bauteile für HF-Verstärker (DVB-T)


Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich habe mir bei einem großen Online-Auktionshaus von der Firma 
"Kabel-Halle" eine aktive DVB-T Antenne (30dB Gewinn) gekauft, da meine 
einfache Stab-Antenne nicht wirklich der Hit ist.
Leider habe ich mit dieser neuen Antenne überhaupt keinen Empfang. 
Nüscht!
Also dachte ich mir, ist das Ding wohl kaputt. Getreu dem Motto: "Dem 
Ingenieur ist nichts zu schwör" hab ich das Ding also mal auseinander 
gebaut und dabei eine neue Form von Bauteilen kennengelernt, die mir 
zuvor noch nicht bekannt war. (siehe Angehängtes Foto)

Kann mir jemand erklären, was da falsch gelaufen ist? Wer hat mich nun 
genau verarscht? Der Verkäufer? Der Händler? Eine Chinese? Die Antenne 
heißt "FZ DVB 5". Im Lieferumfang befindet sich u.A. ein 
Steckernetzgerät und ein Einkoppler, falls der Empfänger keine 
Spannungsversorgung bietet.

Ich habe keine Ahnung, wie sowas passieren kann.

Viele Grüße

Fabian

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, eine Antennenverstärker-Leerplatine
Offensichtlich haben dich alle angeschmiert.

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine neue Form von embedded passives ? :=)

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bauteile muss man noch beim Hersteller der Antenne dazukaufen.

Wenn du einen Kleiderschrank kaufst hängen ja auch noch keine Klamotten 
drind. ;-)

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merkwürdig nur, dass bereits über 300 der Antennen verkauft wurden, und 
ich einer der Wenigen bin, die damit unzufrieden sind.

Hier die Auktion:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich auch, ob die Kabel überhaupt angelötet oder nur 
oberflächlich mit Heißkleber aufgeklebt sind.
Ich würde die Bauteile ja auch selber auflöten, leider hat der 
Hersteller vergessen seinen Namen / Kontaktadresse draufzuschreiben.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, das ist ja mal dreist!

Auf jeden Fall - wie du wahrscheinlich ja schon vermutest hast - ist da 
kein Fehler passiert sondern dieses Konstrukt ist volle Absicht!
Das sieht man ja daran wie das Kabel einfach direkt an die eigendliche 
"Antenne" angeschlossen ist.
Währe es ein Fehler und derjenige der die Endmontage übernommen hat 
einach nur "zu dämlich" gewesen zu bemerken das was nicht stimmt, dann 
würde das Kabel ja siche rnicht an dieser Stelle hängen...

Auf jeden Fall ist der Händler dein Anspechpartner. Er hat dir eine 
Mangelhafte Ware verkauft, die keinesfalls der Artikelbeschreibung 
entspricht. (da würde auch keine irgendwie geartete Ausschlussklausel 
vor Regeress schützen)
Schreibe ihn direkt an und verlange ausdrücklich eine Nachbesserung, 
alternativ Rückerstattung! Das Recht hast du.
(Der Händler darf aber zweimal versuchen nachbzuessern...)

Gruß
Carsten

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt Bohnen schrieb:
> Wenn du einen Kleiderschrank kaufst hängen ja auch noch keine Klamotten
> drind. ;-)

;-)))

Autor: M80 Gps (m80-gps)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verkäufer weiss evtl. garnichts von dem Beschiß. Kannst ja Kontakt 
aufnehmen und hierher verlinken. Mal sehen was er sagt. Also wie er sich 
äußert, meine ich. Wenn er Dir blöd kommt, kann man bei ebay auch wie 
hier "melden" anklicken?

m80

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ihn nun angeschrieben und bin auf seine Erklärung gespannt.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrlich gelacht!
Aber wo ist denn das Netzteil angeschlossen?

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ob er hätte das Produkt zerlegen dürfen und dann Gewährleistung 
wollen?

Autor: HolgerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin
das ist eine passive Antenne, Antennenkabel ist ja angeschlossen.
Und ein Filter sehe ich auch, unter der Klebematsche.
Dürfte so um 3 dB ( nicht 30 dB ) Gewinn haben und müßte
funktonieren, aber schlecht, sehr schlecht.
Gruß HolgerR

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungsversorgen erfolgt entweder direkt über den Receiver 
(empfohlen) oder über die beigefügte Einkoppelweiche. Ein 
Steckernetzteil liegt dem Lieferumfang ebenfalls bei.

Autor: HolgerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer passiven Antenne braucht mann kein Netzteil.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Spannungsversorgen erfolgt entweder direkt über den Receiver
>(empfohlen) oder über die beigefügte Einkoppelweiche. Ein
>Steckernetzteil liegt dem Lieferumfang ebenfalls bei.
Bei all dem Elend heutzutage kann man doch noch richtig lachen!
>Dürfte so um 3 dB ( nicht 30 dB ) Gewinn haben und müßte
Was soll denn ein passives Filter für einen Gewinn haben?
Das Elend holt einen wieder ein, das Lachen vergeht wieder.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
...
> Was soll denn ein passives Filter für einen Gewinn haben?
> Das Elend holt einen wieder ein, das Lachen vergeht wieder.

Naja, ein passives Filter hat natürlich immer einen Gewinn - Nur das der 
Negativ ist ;-) (Einfügedämpfung)

Eine passive Antenne hat bei vernünftiger Dimensionierung ja immer einen 
Gewinn, im einfachsten Fall halt die ca. 3 dB gegenüber dem (nur in der 
Theorie existenten) Isotropen Kugelstrahler.
ABER: Nirgendwo wird so viel gelogen wie beim Antennengewinn. Und wenn 
da nicht steht ob die Gewinnangaben nun dBd oder dBi sind, dann wird es 
fast mmer dBi sein, sieht ja nach mehr aus, fast drei dB mehr.

Das dies ein Beschiss ist und natürlich nicht mal im Traumland damit 
30dB erreicht werden, das sollte klargeworden sein. Die Frage ist halt 
nur: ISt der Händler selbst Täter oder auch nur Opfer. Beides ist 
möglich.

Die normale Gewährleistung könnte der Händler übrigends vieleicht 
tatsächlich verweigern. Nur das hilft ihm ja nichts, denn er hat ja ein 
falsches Produkt geliefert und das ist erst aufgefallen nachdem das 
Gehäuse geöffnet war. Also muss er es zurücknehmen und alleine für alles 
aufkommen. Wen es ein seriöser Händler ist der selber auch nur Opfer 
ist, dann dürfte es da aber auch gar keine Diskussionen geben.

Gruß
Carsten

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, das ist ja nicht mal China! Ich hatte damit keine Probleme.
Das ist ja :Kehl, Baden-Württemberg, Deutschland
Da kann man ja persönlich vorstellig werden! Man könnte ja so eine Art 
Flash-Mob machen, wo mehrere anfragen, das die "30 dB gelogen sind".
Ich denke aber, das der Händler nicht recht weis, was er verkauft.
Und sind wir doch mal ehrlich. Die meisten denken doch, das man bei 
DVB-T so ein Stummelschwänzchen aufstellt (wie es die Werbung 
verspricht) und es reicht. Dan sind sie enttäuscht, wenn es nicht geht.
Ob die Antenne dann Elektonik drin hat oder nicht, ist dann eh egal.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: Jetzt muss ich erstmal "Kabel-Halle" also den Verkäufer positiv 
erwähnen. Sie wollen mir ein Austauschgerät zuschicken. Der Lieferung 
liegt dann ein Rücksendeschein bei.
Sie antworten auch immer recht schnell und ich habe das Gefühl, dass man 
sich darum kümmert.

Dies haben Sie geschrieben:

-----------

Sehr geehrter Herr xxx,

wir haben selbst noch einmal das Produkt komplett geprüft. Sämtliche 
relevanten Bauteile sind in der Einspeisweiche verbaut. Die Antenne ist 
nicht mehr als eine einfache Antenne.

Hier die Bilder der Platine der Einspeisweiche bzw. des Verstärkers:
http://www.kabel-halle.de/documents/DSC01028.jpg
http://www.kabel-halle.de/documents/DSC01029.jpg

Sehr Wahrscheinlich liegt bei Ihrer Antenne hier der Defekt vor.

-----------

Diese Aussage deckt sich nicht mit der Bedienungsanleitung der Antenne. 
Denn dort wird explizit gesagt, dass man die Einspeiseweiche nur 
verwenden muss, wenn der Receiver nicht genügend Strom liefert.
Leider sind meine HF Kenntnisse gleich 0,01. So dass ich nicht 
beurteilen kann, ob es sich bei den gezeigten Bildern um einen 
Verstärker handelt oder halt nur um eine Einspeiseweiche.

Ich werde mal versuchen morgen diese Weiche mit einem Netzwerkanalysator 
durchzumessen um die Verstärkung zu bestimmen.

Kann jemand aufgrund der Bilder sagen, was es ist?

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man schlecht sagen ohne es näher zu untersuchen.

Sieht aber eher wie eine Weiche aus. Jedenfalls ähnelt sie nicht 
unbedingt der Eingangs gezeigten Platine.

Ralph Berres

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hinweis mit der Ähnlichkeit ist schonmal gut...

Autor: Verblüffter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unglaublich, wie weit die Miniaturisierung schon vorangeschritten ist.

( Da haben ja selbst die Chinesen keine Chance mehr ... )

Oder ist die Antenne womöglich gar nicht so aktiv ?

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian H. schrieb:
..
> Kann mir jemand erklären, was da falsch gelaufen ist? Wer hat mich nun
> genau verarscht?

Nee da verarscht Dich niemand, es heißt doch jetzt überall Energie 
sparen, "go green" etc. Glückwunsch, dieses Teil braucht gar keinen 
Strom, und die Ressourcen der Herstellung der Bauteile wurden auch 
wegrationalisiert!

Das nenn ich mal energiesparend!;)


Naja, wenigstens zeigt sich der Vertreiber anscheinend kulant. Können ja 
auch jemandem aufgesessen sein.

Gruß, Sven

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:

> http://www.kabel-halle.de/documents/DSC01028.jpg

IC1 dürfte die Verstärkung machen. Käme ungefähr vom Layout hin.
Seh es positiv, an den Verstärker kannst du jetzt einen Dipol für dein 
DVB-T Band hängen und mußt nicht das Platinchen benutzen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich wird hier dem, der meint einen Verstaerker zu brauchen, 
etwas verkauft von dem er meint dass es der Verstaerker ist der er 
braucht.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IC1 kann aber nur ein Breitbandverstärker sein. Die technischen 
Werte (30dB) sind wahrscheinlich nur mit einer Beschaltung an der 
Antenne zu erreichen sein. Auch das Sperrfilter.
Ähnliche Antennen sind mit 25dB ausgezeichnet.

>- Empfangsbänder: VHF und UHF
>- Bereits voreingestellt, keine Anpassung notwendig
>- mit DC Power Set Zubehör
>- Frequenzbereich: 174 - 230 MHz / 470 - 862 MHz
>- Verstärkung: 30 + / - 2 dB
>- Anschluss: IEC
>- Mit Sperrfilter gegen Mobilfunk-Interferenzen
>- Eingebauter Verstärker
>- Spannung über DVB-T Receiver oder DC Power Set Zubehör

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bastel mir heute Abend mal "TV-Stecker" zu TNC Adapter und dann 
werde ich morgen das Ding mal an ein Netzwerkanalysator hängen um dessen 
Verstärkung im Bereich 0..500MHz zu bestimmen.

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf der Oberseite ist ein Spannungsregler 7805 auf der Unterseite selbst 
der Verstärker. Die Antenne enthält keine aktive Komponenten.

Gruß
Uli

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich die Austauschantenne bekommen. Und siehe da: Sie 
funktionier(te). Und der Empfang war gar nicht so schlecht. Dann habe 
ich das Steckernetzzeil aus der Steckdose gezogen und wieder 
reingesteckt und nix ging mehr...
Aber immerhin glaube ich dem Verkäufer jetzt, dass es sich um einen 
Verstärker handelt. Ich frage mich aber, warum man dann die 
Bedienungsanleitung / Verpackung nicht korrigiert oder zumindest ein 
zusätzlichen Zettel mit ins Paket legt, auf dem steht, dass der Adapter 
auf jeden Fall verwendet werden muss...

Naja, nu gebe ich die beiden defekten Antennen zurück und schaue mich 
nach etwas anderem um...

Vielen Dank an Alle, die hier geholfen haben!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.