mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ideen wie man ein Grundstück Sichern kann?


Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin seit kurzen besitzer eines kleinen Grundstückes, schön ist es 
das dieses Grundstück in sehr ruhiger Lage liegt wo wenig los ist, das 
ist aber auch gleichzeitig der Fluch. Bei mein Eltern die in der nähe 
wohnen wurde in den letzten 15 Jahren 3 mal eingebrochen erst seit dem 
alle Fenster durch Sicherheitsglas ersetzt wurden die sich nicht 
einschlagen lassen bzw. nicht ohen das es sehr sehr viel krach macht ist 
ruhe.

Leider kann ich mir das noch nicht leisten, nun dachte ich mir, ich 
sicher erst mal das Quadrahtische Grundstück. Meine Idee war folgende:

Laserpointer an einer Ecke und mit Spiegeln? umlenken und am ende ein 
Fotowiderstand
sobald jemand über den Zaun klettert und so das Licht unterbricht wird 
ein Alarm ausgelöst.

Jetzt stellt sich nur die Frage, ist ein Laserpointer für den 
Dauerbetrieb gedacht? sieht man den Lichtstrahl nachts? ( besser wäre 
natürlich nicht )

oder habt ihr vielleicht andere Ideen?

: Verschoben durch User
Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Biologische Abwehrmaßnahmen? Hund , Gänse

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja Gänse sind so laut und Hund ich habe nicht so die Zeit um mich um 
einen zu kümmern weil ich viel an den Haus machen muss bräuchte schon 
etwas flegeleichtes ;)

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:

> Laserpointer an einer Ecke und mit Spiegeln? umlenken und am ende ein
> Fotowiderstand
> sobald jemand über den Zaun klettert und so das Licht unterbricht wird
> ein Alarm ausgelöst.
>
> Jetzt stellt sich nur die Frage, ist ein Laserpointer für den
> Dauerbetrieb gedacht? sieht man den Lichtstrahl nachts? ( besser wäre
> natürlich nicht )
Sehen kann man ihn nur, wenn es neblig ist, und wenn seine Wellenlänge 
auch im sichtbaren Bereich ist.
Dauerbetrieb sollte schon machbar sein.
>
> oder habt ihr vielleicht andere Ideen?
Wenn an einem Eck ein Spiegel verrutscht, dann ist aber Dauerlicht.

Wenn du Bewegungsmelder nimmst, dann reagierst du auch auf Katzen/Hunde
Das könntest du mit einem Laserstrahl in richtiger Höhe vermeiden.

Gruss
Mixer

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,

ich halte die Idee nicht für sonderlich ausgereift.

1. Sieht man den roten Laserpointer bei Regen/Nebel/Schnell ziemlich 
gut.
2. Löst jedes größere Insekt, wie z.B. Schmetterling oder Hummel, Deine 
Alarmanlage aus.

Ich denke, das ist noch ein wenig zu einfach. Vielleicht zwei 
unsichtbare Laser im horizontalen Abstand von ca. 10-15cm ... und Alarm 
gibt's erst bei einer sequentiellen Auslösung.

Gruss

- Frank

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Laiserpointer würde ich direkt über den Stacheldraht Spannen 
einbrecher werden den runterdrücken um rüber zu klettern, katzen sind 
nicht so blöde die gehen unter der gartentür durch da ist genug platz 
für katzen nur nicht für menschen habe hier schon ein paar gesehen :)

das mit den zwei laserpointern hatte ich auch schon als idee erst 
auslösen wenn beide durchbrochen werden.

nur die Frage ist eben wie lenke ich den laiserstrahl am besten um die 
ecken? gibt es da fertige spiegel oder reflektoren die für sowas sich 
gut eignen?

Autor: U.R.Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue an die Ecken ans Dach kleine Kameras, die mit Bewegungsmelder 
eingeschaltet werden und zeichne die Daten auf.
Dann kannst Du die Einbrecher nicht nur abschrecken sondern fassen 
(lassen).

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewegungsmelder lösen dann aber auch bei Katzen aus die hier doch ganz 
gerne mal vorbei schauen.

Und dann kann ich nicht einfach ein Warnton oder eine Benachrichtigung 
per SMS Realisieren da es dann ständig auslösen würde.

Autor: Bastian C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Radar-Bewegungsmelder z.B. den RADAR-BEWEGUNGSMELDER RAD-MOD von 
Conrad. Die kann man auch schön versteckt einbauen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könntest du dein Grundstück vermienen.....

Autor: Gusal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nim lieber ne selbstschußanlage

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jede Form von Alarm ist unbrauchbar,
wenn sie nur auf einem Sensor beruht,
weil es zu viele Fehlalarme gibt.

Verwende 3 unterschiedliche Sensoren und
löse erst aus, wenn von denen zumindest 2
angeschlagen haben.

Denk dabei an Tiere und Witterung.

Wenn aber nur alle 5 Jahre ein mal
eingebrochen wird (mit unbekannten Folgen,
wurde überhaupt geklaut ?) dann lohnt sich
kaum eine Investition. Wenn die Hütte leer
ist, ist das der beste Schutz.

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Alternativ könntest du dein Grundstück vermienen.....


danke für diesen sinvollen beitrag, das war eine ernste frage 
schließlich hat niemand etwas auf mein grundstück zu suchen also möchte 
ich es sichern.

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aktuell ist in der hütte noch nichts drinne, aber das ändert sich ja 
irgendwann.

Geklaut wurde genug Flachbildfernseher, Kamera, Laptop usw... erst seit 
den neuen Sicherheitsfenster die auch ein extra aufkleber haben das man 
sieht das das kein normales glas ist, ist ruhe aber ich habe kein Geld 
um 15 Fenster zu kaufen die pro stück um die 1000€ kosten^^

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das musst du aber so tun, daß andere nicht zu Schaden kommen können, was 
den Stacheldraht evtl. ausschließt.

p.s.: es gibt Bewegungsmelder die erst ab einer gewissen Körpergröße 
anschlagen. Sind allerdings nicht für zwöl-fuffzich im Baumarkt zu 
bekommen.

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue rund ums Haus Kameraattrappen dahin, wo man nicht einfach rankommt, 
zusätzlich solche Blechkästen mit Rundumwarnleuchte und an die Fenster 
Aufkleber mit:
"Lieber Einbrecher, bitte lächeln sie noch ein letztes Mal..."
Die suchen sich dann lieber das nächste Haus aus.

Autor: Joerg F. (felge1966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nur melden, daß jemand drin war macht auch keinen Sinn.
Wenn eine Alarmanlage oder Einbruchmeldeanlage irgendeiner Art dort 
agieren soll, so wird das für die Kids deiner Umgebung der neue Sport, 
wie sie ausgelöst werden kann.
Daß du der Sache mit dem Hund absagst ist auch besser für den Hund, denn 
wenn du dich mit ihm nicht beschäftigen kannst, geht das ganze sowiso 
nach hinten los.
Als einfache Meldung gegen das Überklettern des Zaunes kannst du ja auch 
den Stacheldraht isoliert montieren und den beim Wegbiegen auftretenden 
hochohmigen Erdschluß detektieren. Auf die Art wurden früher auch schon 
Polizei- und Militärobjekte gesichert. Eine weitere Möglichkeit wäre 
eine Art Weidezaun im inneren Bereich deines Grundstücks (darf aber 
nicht lebensgefährlich für eventuelle Einbrecher sein) - kannst dir ja 
ein Schaf als Rasenmäher halten..

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, noch was.
An die Hoftür machst Du noch ein Schild "Vertrieb und Konzeption 
professioneller Alarm und Überwachungsanlagen".
Glaub mir, die suchen sich ein anderes Haus aus.

Autor: Stefan B. (blueberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich danke euch für eure tipps. Werde dann mal schauen was ich mache 
bevor ich dort sachen einbaue die wert haben, ich hänge doch sehr an 
mein flatscreen und den anderen spielzeugen die ja sehr magisch auf 
einbrecher wirken.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt eine Vielzahl von sinnvollen Massnahmen.
1) Das Haus sollte weniger protzig wie die Umgebenden aussehen.
2) Das mus nicht sicher sein, nur sicherer wie die Umgebenden.
3) Eine Hundehuette mit einem Wasserbecken sollte man haben, und es 
sollte benutzt ausehen
4) Ein Auto vor dem Haus zeigt an, dass der Besitzer da ist. Ich geh 
zwar mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit, das Auto steht 
aber draussen, nicht in der Garage.
5) Eine Lichtsteuerung taeuscht am fruehen Abend Anwesenheit vor. Dabei 
sollte der beleuchtete Raum nicht einsichtig sein.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es gibt Bewegungsmelder die erst ab einer gewissen Körpergröße
anschlagen.

aha. Und wie soll das gehen? Schaltschwelle "ab 1,60 losbimmeln" haben 
keine Bewegungsmelder, egal woher.

Wenn der Bewegungsmelder alles unter 1,60 NICHT detzektieren soll, dann 
mußt du ihn halt geeignet mit einer Blede versehen.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Jede Form von Alarm ist unbrauchbar,
> wenn sie nur auf einem Sensor beruht,
> weil es zu viele Fehlalarme gibt.
>

Jede Form von Alarm ist in der Praxis absolut nutzlos, weil sie den 
Einbruch nicht verhindert. In der Kartbahn eines Freundes wurde 
innerhalb von zwei Jahren 4x eingebrochen. Die Alarmanlage hat immer 
angeschlagen und dank telefonischer Benachrichtigung hat er sich 
unverzüglich auf den Weg gemacht. Trotzdem waren die Diebe jedesmal fünf 
Minuten später schon wieder weg, inclusive Beute. Organisierte 
Einbrecherbanden interessiert eine Alarmanlage in keinster Weise. Die 
wissen ganz genau, wieviel Zeit sie bis zum Eintreffen des Eigentümers 
haben. Die Polizei rückt unter einer halben Stunde sowieso nicht an.

Autor: Hogo Fogo (Firma: Bailout Inc.) (atze_vom_bau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Icke ®: genau so ist es.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Alternativ könntest du dein Grundstück vermienen.....
Das geht sowieso nicht, weil es keine "Mienen" gibt...  :-o

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenigstens könnte man gute Miene zu bösem Spiel machen...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jede Form von Alarm ist in der Praxis absolut nutzlos,
> weil sie den Einbruch nicht verhindert

Es kommt drauf an, wann der Alarm losgeht (halt möglichst früh). Wenn am 
Grundstückszaun ein Weidezaun-Stromschleife ist, welche bei Betätigung 
oder Sabotage los geht, dann ist das sicher vorteilhafter, als eine 
Bewegungsmelder im Hausflur der Wohnung zu montieren.

Davon ab: WENN eine Alarm-Anlage im Haus ist, dann ist antürlich auch 
der Eigentümer besser informiert darüber, daß z.B. noch Fester offen 
stehen, bzw. kann beim Verlassen des Anwesens etwas "beruhigter" die 
Haustüre schließen (weil bestimmte Verlockungs-Situationen einfach nicht 
mehr gegeben sind)

> Organisierte Einbrecherbanden interessiert eine
> Alarmanlage in keinster Weise

Manchmal sind es "nur" durchgeknallte Jugendliche, Junkies oder 
ähnliches, welche nicht so abgebrüht sind, die 5 Minuten Zeitspanne 
optimal auszunutzen.


Schlussendlich ist es immer eine Kombination von allem: Wirksamer 
Sperrschutz an der Haus-Außenhülle, und wirksame Sensorik an der 
Grundstückgrenze, sowie an und innerhalb des Gebäudes

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist übrigens evtl. schlecht, wenn zwar eingebrochen, aber nichts 
gestohlen wird. Das ist dann nur Vandalismus, und der wird von einigen 
Einbruchdiebstahl-Versicherungen nicht beglichen.

Also wäre die bessere Lösung, keinen Alarm auszulösen, sondern Filmchen 
zu drehen, die dann der Polizei evtl. weiterhelfen könnten...

> Na wenigstens könnte man gute Miene zu bösem Spiel machen...
Genau: wer schert sich schon um eine loshupende Alarmanlage?  ;-)
Meinst du, dein Nachbar wirft sich dann in heroischer Weise in den 
Fluchtweg der Diebe?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jede Form von Alarm ist in der Praxis absolut nutzlos, weil sie den
>
> Einbruch nicht verhindert.

So ist es, das Gegenteil ist sogar der Fall. Wenn deutlich eine 
Alarmanlage zu sehen ist, dann ist das die beste Werbung "hier gibt's 
was zu holen". Sogar Versicherungen raten davon ab.

Ich hatte ähnliche Probleme und habe sie mit Radarsensoren und 
Flutscheinwerfern gelöst.
Die Sensoren sieht man nicht (hinter Mauern verbaut) und das weit 
sichtbar, hell ausgeleuchtete Grundstück vertreibt jeden Einbrecher.
Ein eventueller Fehlalarm hat auch keine schlimmen Folgen.
Und bloß keine Sirene oder Rundumlicht, das nervt nur die Nachbarn und 
einen selber. ;-)

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenfrage:
Wuerde jemand einen rumaenischen Einbrecher vermissen?
Wuerdest Du der Gesellschaft einen Dienst erweisen wenn
ein Berufseinbrecher ploetzlich vermisst wird?

Meine Nachbarn sind grosse Freunde der Selbstjustiz. Ich ueberlasse 
Ihnen die Sicherheit meines Grundstueckes und stelle keine Fragen.
Bei uns im Dorf wurde noch nie eingebrochen. :)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar schrob:
>Meinst du, dein Nachbar wirft sich dann in heroischer Weise in den
>Fluchtweg der Diebe?

Wenn er übergewichtig ist, kann er durch diese einfache Maßnahme die
Flucht des Einbrechers erheblich erschweren.

Hier ist die passende Musik zu dieser Problematik:
Youtube-Video "Mike Krüger - Nachts steig' ich beim Nachbarn ein (Lyrics)"

;-)
MfG Paul

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:

> Also wäre die bessere Lösung, keinen Alarm auszulösen, sondern Filmchen
> zu drehen, die dann der Polizei evtl. weiterhelfen könnten...

Genau das macht ein Kunde von mir, um seine Werkhalle zu überwachen. 
Auch bei ihm hat die Alarmanlage nie die Einbrüche verhindert, obwohl 
die Halle direkt an einer vielbefahrenen Straße liegt. KEIN Mensch hält 
an, wenn es trötet und blinkt. Die Videoüberwachung hilft dagegen 
zumindest, die Täter zu identifizieren, und liefert Beweise für die 
Versicherungsabwicklung. Außerdem kann er per Fernzugriff erstmal 
nachschauen, ob nicht der Wind oder Tiere den Alarm ausgelöst haben.

Autor: Hogo Fogo (Firma: Bailout Inc.) (atze_vom_bau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* schrieb:
> Wuerde jemand einen rumaenischen Einbrecher vermissen?

LOL, würde jemand dich vermissen, wenn du z.B. wegen Beihilfe zum Mord 
5 Jahre im Knast bist?

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.*:
> Wuerde jemand einen rumaenischen Einbrecher vermissen?

Vielleicht der rumänische Hehler?

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war's so, dass ich ein Gebäude im Außenbereich mit 
Bewegungsmeldern
ausstattete, die das Licht einschalteten bei Bewegung.
Resultat: Die Melder wurden dank Beleuchtung nachts geklaut :o)

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> aha. Und wie soll das gehen? Schaltschwelle "ab 1,60 losbimmeln" haben
> keine Bewegungsmelder, egal woher.

Keine Ahnung, ich weiss nur, daß es sowas gibt. Nun hab ich gegoogelt 
und ein Beispiel gefunden:
DAITEM 144-21 Tierimmunmelder

Wie das funktioniert ist mir dabei eigentlich wurst, ich will die Dinger 
ja nicht nachbauen und brauch sie auch selbst nicht.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan B.

>...schließlich hat niemand etwas auf mein grundstück zu suchen
Doch Feuerwehr, Polizei oder sonstige Behördenmitarbeiter
wenn Gefahr in Verzug oder sonst ein Verwaltungsakt
erforderlich ist. Beim Letztgenannten natürlich nur mit Voranmeldung.

>...den neuen Sicherheitsfenster die auch ein extra aufkleber haben
Dann besorg dir die Aufkleber. Den Unterschied werden die Ganoven
gar nicht erkennen, das sind in der Regel KEINE Ingenieure.

>"Vertrieb und Konzeption professioneller Alarm und Überwachungsanlagen".
Bis dann die Gewerbeaufsicht kommt und nach der Anmeldung verlangt.
(Da sorgen die Nachbarn aus Neid schon für).

>Das geht sowieso nicht, weil es keine "Mienen" gibt...  :-o
Wer einen AT-Mega programmieren kann, dem kann man auch den Selbstbau
von sowas zugestehen. Bald ist wieder Sylvester und dann gibts wieder
genug Rohmaterial(Sprengstoff)für ne Rohrbombe. Ein paar Jahre Knast
muss man dann aber mit einkalkulieren und zwar für dich.

Schwachpunkte bei Immobilien sind verdeckte (Kellertreppe) oder leicht 
zugängliche Bereiche.
Ein Vorschlag wäre sehr helle Strahler (Flutlichtanlage >5000W) mit 
Bewegungsmeldern sehr hoch zu installieren. Die kann man träge
einstellen das nicht jedes Tier die Strahler einschaltet. Wenn es
länger an bleibt, dann sind die Ganoven spätestens nach 5 Minuten
Blind und können versuchen bei dir eine Invalidenrente einzuklagen.

Natostacheldraht in Ringen am Zaun zu befestigen wäre auch ne
Möglichkeit. Zumindest sieht das Anwesen dann aus wie ein Knast
und Ganoven brechen doch nicht in den Knast ein, oder?

Eine Idee wäre ein wassergefüllter Graben (ca. 1m tief) hinter dem
Zaun. In der Zeitung hab ich heute gelesen das einer ein Seniorenpaar
im Haus überfallen hat und Geld wollte. Der Senior hat aber unerwartet
so viel Rabatz gemacht das der Ganove geflohen ist. Dabei ist er
in den Gartenteich gestürzt. Nachdem der sich wohl selbst daraus retten
konnte wurde der nie mehr gesehen, trotz Polizeiaufgebot mit
Hubschrauber usw.. Zumindest wird der da nicht wieder einbrechen.

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
>>Das geht sowieso nicht, weil es keine "Mienen" gibt...
> ... Bald ist wieder Sylvester und dann gibts wieder ...

Meintest du den Kater, den Schauspieler oder war das ein Meta-Witz?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch sowieso alles ein Witz hier.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einer klassichen Fallgrube?

So vor der Tür des Gartenhauses, mit Meldung auf das Handy?

Oder ist das auch gegen die Menschenwürde des Einbrechers ?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern es sich nur um ein Grundstück handelt: Da ist doch kein Problem. 
Eine Bekannte, aus einer früheren Bauernfamilie, erbte vor kurzem ein 
Grundstück. Im Grunde ärgerte sie sich darüber, da es ein Stück Land 
ist, welches persönliche Verantwortung braucht, und von Wildwuchs 
überwuchert wird. Mit den feinen verwöhnten Bürofingerchen, muß sie sich 
jetzt darum kümmern. Und wenn sie den Wildwuchs nicht selbst beseitigt, 
jemanden aus dem Gartenbau beauftragen. Die wünschte sich geradezu, daß 
da mal Einbrecher eindringen, und es etwas begradigen, oder nieder 
brennen.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie wäre es mit einer klassichen Fallgrube?
Warum nicht gleich ein paar Bärenfallen?
Verstößt nur alles gegen das Gesetz.
Wenn dann muss das so aussehen das Ganoven auf dem
Grundstück einen "UNFALL" haben, aber so wie ich
unsere Rechtsprechung (nicht) kenne wird das dann
auf eine Inhaber-Haftung wegen Verstoss gegen die
Verkehrssicherungspflicht, oder wie Juristen das
definieren, hinauslaufen, das kein normaler Bürger
das noch versteht.
In Amerika kann jeder Inhaber Einbrecher bei der Tat
erschießen, trotzdem haben die da (vermutlich) eine
höhere Verbrechensrate als wir hier.

Autor: Jupp Van de balken (mng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche in der Bucht mal nach "sick pls". Gelegentlich gibt's die relativ 
günstig. Es handelt sich um Laserscanner, die über 180° und einen Radius 
von 50m Objekte erkennen. Entweder konfiguriert man per PC-Software 
vorher einen Überwachungsbereich und lässt den Scanner selbsttätig ein 
Schaltsignal ausgeben, oder man wertet die Live-Daten (Winkel- und 
Entfernungswerte) selbst aus. Ersteres ist glaube ich nur bis 15m 
möglich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.