mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DDS Basic Interpreter


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand den DDS-Basic Interpreter?

Wenn ich es richtig verstehe ist folgendes C-Programm ein vollständiger 
Basic-Interpreter:

http://cis.csuohio.edu/~somos/ddsbasic.c

Erstaunlich, oder? Der ließe sich wohl recht einfach auf einen 
AVR-compilieren.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> Erstaunlich, oder?
Und wohin dann mit dem BASCI-Programm?

> Der ließe sich wohl recht einfach auf einen AVR-compilieren.
Du mußt dafür nur eben mal ein Filesystem implementieren:
 ... fprintf(f,I) ...
 ... while(fgets(B,R,f) ...
Und auch das ist eher bedenklich:
 ... malloc(strlen(p)) ...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das

>    Error checking / error reports:
>
>        No error checking is performed.
>        The message `core dumped' signifies a syntax or semantic error.

ist auch nicht so prickelnd.



(Und ja, ich hab schon verstanden, dass das vom TO als Joke gedacht war)

Autor: Rene B. (themason) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@chris

Schau mal hier unter dem Artikel AVR-Basic bzw uBasic. Das ist ein 
Basic-Projekt für den AVR, basierend auf dem Basic von Adam Dunkels. Das 
ist ebenfalls sehr klein, aber leichter zu verstehen und auch leichter 
zu portieren. Das Projekt hat mehrere Mitstreiter, von denen jeder 
allerdings seinen eigenen Zweig erstellt hat. Es gibt Optimierungen für 
Platz und/oder Geschwindigkeit. Sogar ein "Compiler" für das Basic der 
direkt auf einem AVR läuft (muß mal wieder Werbung machen :-)) plus div. 
andere Features.

Beitrag "Basic-Interpreter auf einem AVR"

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_BASIC

Edit: Na ja. Den Joke hab ich nicht verstanden, obwohl das Listing ja 
schon sehr "rechteckig" und ein "wenig" kryptisch aussieht.

Autor: Uwe Berger (boerge) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MoinMoin,

Rene Böllhoff schrieb:
> Schau mal hier unter dem Artikel AVR-Basic bzw uBasic. Das ist ein
> Basic-Projekt für den AVR, basierend auf dem Basic von Adam Dunkels. Das
> ist ebenfalls sehr klein, aber leichter zu verstehen und auch leichter
> zu portieren. Das Projekt hat mehrere Mitstreiter, von denen jeder
> allerdings seinen eigenen Zweig erstellt hat. Es gibt Optimierungen für
> Platz und/oder Geschwindigkeit. Sogar ein "Compiler" für das Basic der
> direkt auf einem AVR läuft (muß mal wieder Werbung machen :-)) plus div.
> andere Features.

stimmt, wollte ich auch gerade anmerken...

Nebenbei, von meinem "Entwicklungszweig" (der platzoptimierte 
Interpreter...) wird es demnächst ein Update geben. Ich bin gerade an 
zwei Sachen dran:

- "Basic-Syntax-Normalisierung"...: ich hatte mich mal letztens an alte 
Informatikgrundlagen (Compiler-/Interpreterbau) erinnert und den, von 
mir realisierten, Basic-Syntax in Backus-Naur-Notation aufgeschrieben. 
Dabei sind mir einige Dinge aufgefallen die zum einen nicht rund und zum 
anderen etwas unterschiedlich zu TinyBasic waren. Diese 
Unzulänglichkeiten habe ich jetzt behoben.

-Z.Z. bin ich dran den Parser (Tokenizer) so zu verallgemeinern, dass er 
den Basic-Quelltext von beliebigen Medien einlesen kann. In Rene's 
Version ist das zwar schon enthalten, passt aber nicht ganz zu meinen 
Wunschvorstellungen, wie es aussehen soll. (Aber ein paar nette 
Anregungen habe ich daraus gezogen...).

Grüße Uwe

Autor: MaWin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ein vollständiger Basic-Interpreter:

Ohne Fehlermeldungen.

Er behandelt korrekte Programme (dieses stark reduzierten 
Basic-Dialekts)
richtig, aber fehlerhafte werden nicht angemeckert sondern "merkwürdig" 
abgearbeitet.

Zudem frisst das Ding Speicher ohne Ende, mit einem kleinen AVR wird das 
also nichts.

Beigefügt ist auch ein Basic-Interpreter in Basic selbst der, wie ich 
finde, etwas eleganter formuliert ist.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den schon mehrfach verwendet, auch als token-generator für uC, 
mit 4 bit tokens, aber nicht in der "obfuscated" form.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.