mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wo gibt's solche Kondensatoren?


Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche solche Kondensatoren, kann sie aber nirgens finden.
Wer kann helfen, wo kann man die kaufen?

Autor: Fritzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei dem Hersteller vorbei: EPCOS

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich suche solche Kondensatoren, kann sie aber nirgens finden.

Warum gurgelst du denn nicht selbst mal nach dem Bauteilenamen "WKP 
3n3"??

http://www.vishay.com/docs/22206/22206.pdf

Kai Klaas

Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
> Warum gurgelst du denn nicht selbst mal nach dem Bauteilenamen "WKP
> 3n3"??

Weil ich manchmal Tomaten auf den Augen habe...
Ich habe nach WKP332 gegurgelt...

Wo bekomme ich diese EPCOS oder VISHAY Teile?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir Klasse X2 statt X1 reicht, gibts für 22 Cent bei Reichelt was:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=32009;PROVID=2402

Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Wenn dir Klasse X2 statt X1 reicht, gibts für 22 Cent bei Reichelt was:

Das ist ganz lieb, aber ich brauche unbedingt genau diese 
Keramikkondensatoren.
Bin irgendwie zu doof die zu finden...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Graue Maus schrieb:
>
> Das ist ganz lieb, aber ich brauche unbedingt genau diese
> Keramikkondensatoren.

Hmm... "besser" geht auch nicht? Also z.B. ein Y2-Typ statt dem X1?
Hätte mehr Impulsfestigkeit und bessere Isolierung. Aber vermutlich auch 
mehr Volumen.

Wenn du keine Angst vor den Polen hast:

http://www.tme.eu/de/katalog/?art=CY1V%203N3
oder
http://www.tme.eu/de/katalog/?art=CY2V%203N3

Anderer Hersteller, aber auch blau lackiert ;)

Falls die Links nicht gehen:
Artikel-Nr "CY2V 3N3" oder "CY1V 3N3" bei tme.eu suchen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo bekomme ich diese EPCOS oder VISHAY Teile?

Da es sich um ein Teil von Vishay handelt, bei einem Distributor, der 
Vishay-Teile führt. Also, husch husch, auf die Seite von Vishay und dort 
nach Distributoren in deiner Nähe suchen.

Aber solche keramischen Y1-Kondensatoren werden auch von anderen 
Herstellern fabriziert. Du mußt sicher nicht ganz genau dieses Teil von 
Vishay einsetzen.

Kai Klaas

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergleichbares Teil von Murata, zu finden hier:
https://www.distrelec.de/ishopWebFront/catalog/pro...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da es sich um ein Teil von Vishay handelt,
> bei einem Distributor, der Vishay-Teile führt.

Prust, DAS liesten Distributoren schon lange nicht mehr,
daß man da alles bekommen würde was der Hersteller hat.

Ihren Job (distribute = verteilen) erfüllen die schon lange
nicht mehr, nur distribute = ein Teil des Geldes für sich,
den anderen für den Gegenstand vom Hersteller.

Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eben bei Arrow Advantage angerufen.
Die nehmen von einem Erstbesteller nur schriftliche Bestellungen oder 
Fax an.

Den gewünschten Kondensator (Vishay - WKP332MCPEJ0KR Stückpreis 0,44€) 
haben sie nicht auf Lager, Lieferzeit 12 bis 16 Wochen.
Mindestabnahmemenge ist 500 Stück, aber ich müsste 2000 Stück bestellen,
das wär die Mindestliefermenge des Herstellers.

Wenn ich jetzt ne Firma hätte, würd ich meine Leute entlassen, Hartz IV 
beantragen und den Kram in China fertigen lassen...

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist ganz lieb, aber ich brauche unbedingt genau diese
> Keramikkondensatoren.

Es gibt ziemlich ähnliche, auch von Vishay, als "VY1 Series".
Siehe http://www.vishay.com/docs/28537/emirfiy1.pdf

Diese kosten bei Digikey (Teilenr. BC2377-ND) ca. 15 Cent bei genannter 
Abnahmemenge.

Welche Details (Freigabe, Verlustfaktor) gegen diese sprechen, musst du 
selbst klären.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Graue Maus schrieb:
> Wenn ich jetzt ne Firma hätte, würd ich meine Leute entlassen, Hartz IV
> beantragen und den Kram in China fertigen lassen...

Was ein Glück, das du keine hast.

Der Kondensator ist ein 08/15 Standardteil. Gibts mit derselben 
Spezifikation von verschiedenen Herstellern. Gibts mit BESSERER 
Spezifikation von verschiedenen Herstellern.

Geeignete Ersatzteile werden dir geradezu nachgeschmissen.

Warum versteifst du dich so auf exakt dieses Teil?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Kondensator ist ein 08/15 Standardteil.

Hhm, X1 bei 760VAC und Y1 bei 500AC ist wohl kaum ein Standardbauteil, 
eher ein Exot.

Kai Klaas

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:

> Hhm, X1 bei 760VAC und Y1 bei 500AC ist wohl kaum ein Standardbauteil,
> eher ein Exot.

Ups, die schrägen Spannungen habe ich übersehen.

Dann wäre doch der Verwendungszweck interressant.
Evtl. braucht die graue Maus den garnicht für AC sondern für DC 
(Rotes+Schwarzes Kabel im Bild)

Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Kai Klaas schrieb:
>
>> Hhm, X1 bei 760VAC und Y1 bei 500AC ist wohl kaum ein Standardbauteil,
>> eher ein Exot.
>
> Ups, die schrägen Spannungen habe ich übersehen.
>
> Dann wäre doch der Verwendungszweck interressant.
> Evtl. braucht die graue Maus den garnicht für AC sondern für DC
> (Rotes+Schwarzes Kabel im Bild)

Und für RF, siehe Kurve aus Datenblatt
Habe genau mit diesem Kondensator beste Erfahrungen gemacht, deshalb 
habe ich mich auf den versteift, werde trotzdem andere Kondensatoren mal 
testen.

Habe den gerade bei Bürklin gefunden und gleich bestellt  :-)

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe genau mit diesem Kondensator beste Erfahrungen gemacht, deshalb
>habe ich mich auf den versteift, werde trotzdem andere Kondensatoren mal
>testen.

DAS kriegen die anderen auch hin!!

Kai Klaas

Autor: Bastelmaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
> DAS kriegen die anderen auch hin!!

Schaun wir mal, die Impedanz geht immerhin runter auf 0,15 Ohm bei 25 
MHz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.