mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Piezo-Element als Schalter verwenden


Autor: Flame3d Flame3d (flame3d)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hoffe das meine Idee umsetzbar ist.
Ich möchte gerne mit einem Piezo-Element (Schallwandler) eine KSQ an und 
aus schalten. Es muss dieses Piezo-Element sein, es geht leider kein 
anderer Taster oder Schalter.

Das Piezo-Element erzeugt eine Spannung zwischen 1,5-2V je nach Impuls, 
wenn man ordentlich draufklopft auch bis zu 14V aber 1,5-2V ist normaler 
Arbeitsbereich. Eine Diode hält die Spannung im postiven Bereich.

An der KSQ (siehe Anhang (Version ohne PWM)) für die LED habe ich einen 
Anschluss(PIN13), der wenn er gegen GND geschlossen wird diese in den 
Sleep Modus versetzt. Diesen Kontakt möchte ich nun schließen bzw. 
trennen:

Impuls auf Piezo -> Kontakt an KSQ wird geschlossen -> LED off

erneuter Impuls auf Piezo -> Kontakt an KSQ wird getrennt -> LED on

da das ganze für mich nicht ganz einfach ist wäre ich sehr dankbar für 
Eure Hilfe. Habe schon in einem anderen Forum ein bisschen was erfahren, 
demnach müsste es vermutlich ein entprellter FlipFlop sein. Nur was 
genau weiß ich leider nicht. Löten kann ich, und wenn ich ein Layout 
habe kann ich mir auch eine Platine ätzen, nur muss ich halt wissen 
welche Komponenten ich brauche und wie das Platinen Layout sein muss. 
Wenn es nicht anders geht kann ich auch einen Microcontroller nehmen, 
habe auch jemanden der mir den evtl. Programieren kann, aber ich würde 
das gerne anders lösen.

Danke Euch!

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris Egert schrieb:
> es geht leider kein
> anderer Taster oder Schalter.

Warum geht kein anderer Schalter?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.5 bis 2V reichen, um an einem 74HCT14 einen Schaltimpuls auszulösen.
Also den Piezo mit einem Pol an Masse, mit dem anderen an den Eingang 
eines 74HCT14 und an einen 1MOhm Widerstand gegen Masse.
Nun muss dieser Impuls (es kommen mehrere, weil das Klopfen ja eine Art 
Gong ist welches einen Ton produziert) noch zum an/ausschalten gewandelt 
werden, und dazu muss der Impuls erst mal entprellt werden.
Also hinter den 74HCT14 ein Widerstand von 100k zum Eingang eines 
weiteren 74HCT14 und von dort ein Kondensator an Masse von 100nF. Nun 
hat man einen entprellten Impuls. Bleibt das Wechseln des Zustandes. Das 
kann ein Toggle-Flip-Flop machen wie 74HCT107.

Autor: Habe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerade sowas gemacht: 12 mm Piezo- Scheibe über Poti, Potischleifer an 
einen Attiny 13  Analogspannungseingang. Grenzwert programmiert und 
Impulsverlängerung auf 250 msec. an einen Ausgang.

Autor: Flame3d Flame3d (flame3d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, das hört sich schonmal sehr interessant an! Habt Ihr 
vielleicht auch Schaltpläne für mich?

@Habe, hast Du den Attiny13 so programmiert, das er auf on/off bis zum 
nächsten Signal bleibt, sonst hast Du ja 'nur' einen entprellten Taster 
mit einer Impulsverlängerung von 250ms. Das würde mir in meinem Fall 
leider nicht weiter helfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.