mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Keil uVision3 IDE_AT89S8253_ Schleifenuebung


Autor: µC (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen!

ich habe ein problem mit meinem 1. assembler programm.
es soll nur in der umgebung programmiert+getestet werden.

20 byte des internen RAM sollen für diese aufgabe reserviert werden:

folgenden programmcode(aufgeteilt auf 2 screenshots) habe ich bereits:


meine Fragen:
1. ist das Programm richtig so?
2. wie schaffe ich es nun, mithilfe einer Schleife, jene Speicherstelle 
in S an der die Adressen des Subnetzes 1 beginnen zu finden, und diese 
an der Stelle S1 zu speichern?


mit freundlichen grüßen!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
µC schrieb:
> folgenden programmcode(aufgeteilt auf 2 screenshots) habe ich bereits:
Seit wann haben Assemblerquelltexte die Endung .png?

Lies deine Frage nochmal durch, und frage dich: wirst du daraus schlau?
Warum taucht die Adresse von S nirgends auf, wenn du dort doch was 
machen willst?
Sollen die 20 Bytes irgendwie verwendet werden?

BTW:
Der Befehl zum Zugriff auf den Programmspeicher heißt beim 8051 movx.

Autor: wolfgang.r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FTKL Projekte sollte man schon selber machen?!?!
Würde mich interessieren welche Klasse dieses Projekt als 
Aufgabenstellung hat.

Autor: µC (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmals danke für die antwort lothar.

assemblerquelltexte haben immernoch die endung .asm, ich habe jediglich 
screenshots vom programm gemacht.
wäre es von vorteil wenn ich die .asm datei uploade?

für S sind doch 20 Bytes reserviert?

also um alle klarheiten zu beseitigen:

die erste aufgabe war es, 20 speicherstellen zu reservieren, welche 8 
bit netzwerkadressen darstellen sollten.
diese sollten mit der subnetzmaske 0xF0 maskiert werden und wieder auf 
die speicherstelle geschrieben werden.
zu beginn sollen register und speicherstellen festgelegt werden, welche 
verwendet werden. als sprungbefehl wird JNZ verwendet

nun soll dieses programm auf "wie schaffe ich es nun, mithilfe einer 
Schleife, jene Speicherstelle
in S an der die Adressen des Subnetzes 1 beginnen zu finden, und diese
an der Stelle S1 zu speichern?"  erweitert werden.

dies ist mein erstes assemblerprogramm.ich habe keine ahnung wie diese 
aufgabe zu lösen ist.

mit freundlichen grüßen

Autor: µC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolfgang.r schrieb:
> FTKL Projekte sollte man schon selber machen?!?!
> Würde mich interessieren welche Klasse dieses Projekt als
> Aufgabenstellung hat.


lieber herr wolfgang.r

ich mache das FTKL programm auch selbst, ich wollte lediglich einen tipp 
für den letzten teil der aufgabe. ich bin zufällig auf dieses forum 
gestoßen, und wusste nicht, dass dies verboten ist.

mfg

Autor: wolfgang.r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber rmair,

Wenn man schon so etwas macht, dann sollte man zumindest darauf achten 
private daten nicht zu nennen.
Ich werde mich mal erkundigen, bei welchem lehrer sie das projekt 
abzugeben haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.