mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Verschlüsselung von USB-Sticks


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um bei Verlust das Auslesen von Daten meines USB-Sticks zu verhindern, 
würde ich diesen gerne verschlüsseln.

Unter Linux scheint es eine recht einfach Möglichkeit zu geben:
http://www.mandalka.name/usbcryptformat/

Gibt es auch ein vernünftiges OpenSource/Freeware Programm unter 
Windows? Ideal wäre natürlich, wenn man die Daten der Linux 
Verschlüsselung auch lesen könnte.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Truecrypt.org

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder gleich einen USB-Stick mit integrierter Verschlüsselung kaufen. Ist 
zwar etwas teurer, dafür aber nirgends Probleme mit Treibern etc. (z.B. 
http://www.corsair.com/products/padlock2/default.aspx)

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst dien Stick partitionieren. Auf die eine Partition kopierst du 
Truecrypt (vorher mit FAT16 formaiteren) und die andere kannst du 
komplett verschlüsseln. Ich habe es so gemacht, funktioniert wunderbar. 
Der einzige Hacken, du musst die Partitionen unter Linux anlegen, weil 
Windows sowas nicht kann.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Truecrypt.org

Auch meine Empfehlung. Läuft unter Windows/Linux/Mac. Benötigt keine 
Treiber und keine Installation, die Software läuft direkt vom Stick. Bei 
sicherem Paßwort derzeit nicht mit vertretbarem Aufwand zu knacken.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wunderbar, vielen Dank. Hier gibt es sogar ein Anleitungsvideo:
Youtube-Video "Ubuntu 10.04 Truecrypt Installation"

Autor: TokyoDrift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://spritesmods.com/?art=security
schaut euch mal die Reviews an bzgl selbstverschlüsselnder 
Speichermedien...

Autor: kall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der einzige Hacken, du musst

Was ist ein Hacken?

Autor: Peter Pedal (nuppel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nutze securstick
keine installation nötig und der stick lässt sich weiter auch 
unverschlüsselt nutzen.

ist sehr schönens tool gerade wenn man an mehreren rechnern an seine 
daten will auch ohne admin zu sein.

http://www.withopf.com/tools/securstick/

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kall schrieb:
>> Der einzige Hacken, du musst
>
> Was ist ein Hacken?

Das ist ein anderes Wort für Ferse.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder der Plural für ein Gerät zur Bodenbearbeitung...

Autor: MoritzS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hacken steht im Duden direkt unter dem Tackt, nämlich unter f wie 
falsch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.