mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Kritik zum Forum


Autor: Micha Self (michasel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Forumnutzer.....

Vielleicht ist dies Ja der richtige Raum mal ein wenig Kritik 
anzubringen. Ich bin nun schon einige male hier im Forum als lesender 
unterwegs. Ich muss leider immer wieder feststellen das einigen 
Beginnern der Start in die Welt der Elektronik sehr schwehr gemacht 
wird. Sehr sehr viele selbstgenannte Experten agieren hier als wären sie 
die Übermenschen und schon mit dem Wissen was sie jetzt sicherlich auch 
haben auf die Welt gekommen. Sie vergessen schlicht und ergreifend, das 
auch sie einmal begonnen haben. Wenn sie ungern Helfen dann wäre es 
manchmal einfach besser nichts zu schreiben als die Leute nieder zu 
machen u verarschen um ihnen so zu zeigen, das sie noch ganz weit am 
Anfang stehen.
Ich denke wenn hier jemand etwas fragt dann schreibt die Anfrage nicht 
um sonst, er bracht Hilf. Vielleicht solte man dies beim nächsten Mal 
beachten, bevor man sich hier auf Kosten anderer auslässt. Wäre nett 
wenn die Besserwisser und Unfehlbaren in diesem Forum das beim nächsten 
mal berücksichtigen würden.
Vielen Dank

Viele Grüße
Micha

: Verschoben durch User
Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell gebe ich Dir recht, aber oft ließt man einfach auch Dinge wo 
man sich wirklich fragen muss ob es sinnvoll ist, wirklich Tipps zu 
geben.
Gerade im Bereich mit 230V sieht man hier z.T. die tollkünsten Dinge, da 
erscheint es mir (und sicherlich auch vielen Anderen hier im Forum) 
besser zu sein denjenigen von seiner "Bastelei" abzubringen. Wenn man 
hier schwerwiegende Fehler macht ist es m.E.n. durchaus angebracht 
demjenigen mal zu sagen dass er da die Finger weg lassen soll!

Wenn ein Anfänger jedoch frägt wie man den µC initialisiert, wie man 
einen pull-down-Widerstand dimensioniert oder wie man die Messbrücke am 
besten ausrechnet bekommt man hier (meistens) wirklich brauchbare 
Antworten.

Es kommt eben immer auf die Frage an, auf Fragen wie "wie berechne ich 
den Vorwiderstand meiner LED?" gibts sicher auch mal nen dummen 
kommentar, das liegt aber einfach daran dass die Frage an sich 
vermutlich länger gedauert hat als die Suche mit google.

Ohne Dir jetzt "eine dumme Antwort" geben zu wollen, aber es ist eben 
ein zweischneidiges Schwert...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obs was hilft?

Ja, diese Dinge sind leider alltäglich. Am besten ignoriert man üble 
Beiträge ganz einfach, auch wenn es schwer fällt.

Ich hatte da letztens auch so eine Frage, und zwar nicht mal nach dem 
Ohmschen Gesetz und zwei Widerständen, sondern, wie ich auf einem 
µC-Board etwas Regelungstechnik per Software praktisch implementiere. 
Das ist überhaupt nichts für Anfänger, und ich hatte eben noch kaum 
Berührung mit Regelungstechnik, deshalb fragte ich ja auch, wie ich die 
Sache angehe. Aber ich bekam gleich eine tolle Antwort eines bekannteren 
Users (der wohl 5 Minuten vorher das Nudelholz von seiner Liebsten 
übergebraten bekam, und seine Erfahrung darin weiter geben wollte, 
o.ä.).

Immerhin bekam ich dann später doch noch wertvolle Links vom 
nachfolgenden User. Aber, man gewöhnt sich mit der Zeit an die Dinge, 
und weiß, wie es läuft. Genau wie im normalen Leben auch. ;-)

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke auch, dass der wichtige Punkt ist, wie man frägt. OK, gerade 
als Anfänger ist dieser Teil schwer, da man ja noch gar nicht so tief in 
der Materie steckt, um alles richtig auszuformulieren. Wenn man sich 
aber Mühe gibt, klappt das schon. Dann kommen auch keine blöden 
Kommentare sondern Rückfragen, die das Problem konkretisieren.

Viele Ärgern sich eben, wenn das Forum als kostenlosen Support 
verstanden wird und viele sich nicht einmal die Mühe mache, selbst über 
ein Problem nachzudenken und mit diesen Erkenntnissen eine ordentliche 
Frage zu formulieren.

Hier im Offtopic-Bereich wird auch mal gerne viel Mist geschrieben, aber 
dafür ist dieser Bereich auch da.

In den anderen Bereichen hatte ich aber bisher den Eindruck, dass die 
Leute hier sehr kompetent und hilfsbereit sind. Einzelne Dummschätzer 
gibts aber überall.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:

> Es kommt eben immer auf die Frage an, auf Fragen wie "wie berechne ich
> den Vorwiderstand meiner LED?" gibts sicher auch mal nen dummen
> kommentar, das liegt aber einfach daran dass die Frage an sich
> vermutlich länger gedauert hat als die Suche mit google.

Das ist der Punkt, und nicht nur in diesem Forum. Man hat oft den 
Eindruck, daß die Leute nicht die Bohne bereit sind, auch nur ein 
absolutes Minimum an eigener Recherche zu betreiben. Da wird nach 
einfachsten Dingen gefragt, für die man bei Google Lösungen in 
tausendfacher Ausfertigung findet. In irgendeinem Thread kam erst in den 
letzten Tagen die Frage: "Wo gibt es gute Tutorials für den Einstieg in 
Mikrocontroller?". Hallo? Haaalloooo? Das ist ungefähr so, als ob im 
Supermarkt ein Kunde den Verkäufer fragt, wo denn das Brot liegt, obwohl 
er unmittelbar neben dem Backwarenregal steht und nur den Kopf ein wenig 
zur Seite drehen müßte. Oder wenn Fragen gestellt werden, die bereits in 
zig anderen Threads ausführlich beantwortet wurden. Verständlich, daß 
dem einen oder anderen Experten dann der Hals schwillt und nur eine 
sarkastische Antwort kommt.

Autor: Micha Self (michasel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja natürlich gibt es auch gutgemeinte Hilfe, was ich auch sehr toll 
finde. Es richtete sich auch lediglich an die anderen Beiträge.

Nunja Verständnis für sarkastische Sprüche kann ich leider nicht 
aufbringen muss ich sagen..... Denn wenns Fragen sind, die nerven dann 
sollte man lieber nichts schreiben,..... Denn nicht nur die fragenden 
lesen dies sondern auch die die eventuell eine Frage stellen wollten und 
das mit der angst, es könnte eine aus forums Sicht stumpfsinnige Frage 
sein, lassen.... Nun ja da mag man sicher generell unterschiedlicher 
Meinung sein. Ich meine ja auch nur das man drüber nachdenken solle.....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha Self schrieb:
> Nunja Verständnis für sarkastische Sprüche kann ich leider nicht
> aufbringen muss ich sagen.

Naja.  Manchmal ist so'n Sarkasmus wirklich der letzte Ausweg, weil
einem sonst vor lauter Staunen der Mund offenbleibt.  Neben bereits
genannten abenteuerlichsten 230-V-Basteleien kommen mir da auch die
immer wieder auftauchenden, "ist doch gar nicht so schlimm"-
Möchtegern-Senderbauer in den Sinn, die zwar (offensichtlich) noch nie
einen Transistor bei mehr als 16 kHz betrieben haben, aber der Meinung
sind, dass man ihnen doch nun gefälligst endlich "einen Schaltplan"
rüberwachsen lassen soll, mit dem sie ihren Trieb vermeintlich
befriedigt bekommen.  Man versucht's dann einmal im Guten, denjenigen
daran zu erinnern, dass es erstens nicht ohne Grund rechtliche
Grundlagen für sowas gibt (keiner würde auf die Idee kommen, auf der
Autobahn mit einem Seifenkistenauto mit selbst gebautem Ottomotor
herumfahren zu wollen, aber beim Funken sind sie alle der Meinung, das
geht schon so in Ordnung) und dass zweitens Experimente mit Funk zwar
in Ordnung sind (haben wir alle mal gemacht), aber halt bis zu dem
Punkt, an dem man sich einigermaßen sicher sein kann, dass das
Ergebnis wenigstens die Chance hat, den rechtlichen Rahmen zu
erfüllen, ist erst einmal der Weg das Ziel.  Das heißt, das Experiment
macht man, um mit der Materie vertraut zu werden, um überhaupt erstmal
einen Oszillator aufgebaut zu haben, um wie Heinrich Hertz in ein paar
Metern Entfernung nachweisen zu können, dass da Energie übertragen
worden ist — danach verbucht man das als Erkenntnisgewinn und baut es
wieder auseinander.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele sind anderer Meinung,
Es gibt keine dummen Fragen,nur dumme Antworten!

Wer eine Frage für dumm hält ,sollte sich zurückhalten, statt eine
dumme ,nicht helfende Antwort zu geben.

...und ich kenne mich aus.;-))

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi schrieb:
> Es gibt keine dummen Fragen,nur dumme Antworten!

solange ich es mit Kindern zu tun habe, stimme ich Dir zu 100% zu. Aber 
wenn sich Erwachsene austauschen, sollte man vorher ein bisschen 
nachdenken.

Auf zu wenig Nachdenken wird man dann durch Sarkasmus hingewiesen.


Axel

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi schrieb:
> Es gibt keine dummen Fragen,nur dumme Antworten!

Das ist definitiv Unsinn. Das erzählt man kleinen Kindern bis maximal 10 
Jahren.  Wer als erwachsener immernoch Fragen auf dem Niveau eines 10 
Jährigen stellt, dann sind diese Fragen definitiv dumm!

Autor: Stefan Hennig (stefanhennig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi schrieb:
> Es gibt keine dummen Fragen,nur dumme Antworten!

Meine 2ct:

Manchmal nervt der Umgangston in diesem Forum schon. Einfach, weil mich 
Unhöflichkeit nervös macht.
Aber immer dran denken: das hier kost' nix. Die Leute, die Dir 
antworten, werden dafür nicht bezahlt, bestenfalls (manchmal) mit einem 
"Danke, das hat mir weitergeholfen".

Ich denke, man kann deshalb von jedem TO verlangen, ggf. auch um nicht 
konstruktive Antworten herumzulesen und nicht auf jedes Streitangebot 
mit Freude einzugehen.

Man muss hier schließlich weder posten noch lesen. Daher wäre etwas mehr 
Gelassenheit auf allen Seiten oft hilfreich, aber wenn nicht, dann 
nicht.

Selbst wenn hier 30% Oberschlaue und Mach-gefälligst-meine-Hausaufgaben 
Kiddies zu Gange wären, ist der Rest immer noch hoch lesenswert und ich 
werde hier auch weiterhin lesen und posten. Fertig.

Grüße,
  Stefan

Autor: Ehrhardt Balstein (ehbal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lese nun schon einige Jahre hier im Forum, schreibe ab und zu auch 
einen Beitrag. Nun habe ich mich dazu durchgerungen mich auch 
anzumelden.

Verstärkt stelle ich im laufe der Zeit fest, dass die Qualität bzw. das 
Verhältnis von "Informativ" und "Postkrieg" leider stärker zu Letzterem 
tendiert.

Liegt es womöglich an der Tatsache, dass man hier ohne Anmeldung 
Beiträge verfassen kann? Die Hürde für Trolls und Schuljungen sich mit 
einer Anmeldung zu authentifizieren liegt ja nicht vor. So trägt das 
womöglich dazu bei, dass statt Google und mühsamer Suche es einfacher 
ist hier etwas ins Forum zu "spucken" und zu schauen was dabei 
herauskommt.

Zudem möchte ich auch feststellen, dass die Forensoftware aus meiner 
persönlichen Sicht nicht unbedingt "state of the art" ist. Eine 
verbesserte Suchfunktion und eine gerne auch wahlweise tabellarisch 
strukturiertere Ansicht wie in heute gängigen Foren würde hier 
möglicherweise die Übersicht erheblich verbessern.

Für mich ist es beispielsweise äußerst mühsam die Beiträge und Themen zu 
differenzieren (man wird nicht jünger). Als für mich positives Beispiel 
(bis auf die Farbgebung) wäre das Forum des Elektronik Kompendium in der 
tabellarischen Ansicht.

Die zum Teil schon recht rotzigen Beiträge bestimmter (bekannter) User 
regen mich bisweilen auch sehr auf. Sie werfen kein gutes Licht.

Gruß, Ehrhardt

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Sie werfen kein gutes Licht. ....

Respekt mein Lieber, exzellenter Beitrag mit einer ausgefeilten 
Grammatik. Sei im Übrigen froh, dass die Trolls & Schuljungen nicht mit 
Steinen werfen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Jahren.  Wer als erwachsener immernoch Fragen auf dem Niveau eines 10
>
> Jährigen stellt, dann sind diese Fragen definitiv dumm!
Dann sind sie Unwissend oder nicht Qualifiziert,aber können nicht dumm
sein.
Vielleicht erkennt auch mancher nicht den Sinn der Frage.
Wer könnte dann dumm sein.

...also besser nicht antworten,als dumm antworten.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrhardt Von balstein schrieb:
> Die Hürde für Trolls und Schuljungen sich mit einer Anmeldung zu
> authentifizieren

Eine Anmeldung "authentifiziert" überhaupt nichts, wer träumt denn da 
Tagträume ?

Ehrhardt Von balstein schrieb:
> Zudem möchte ich auch feststellen, dass die Forensoftware aus meiner
> persönlichen Sicht nicht unbedingt "state of the art" ist. Eine
> verbesserte Suchfunktion und eine gerne auch wahlweise tabellarisch
> strukturiertere Ansicht wie in heute gängigen Foren würde hier
> möglicherweise die Übersicht erheblich verbessern.

Da gibt's ein eigenartiges Phänomen, in wirklich regelmäßigen Zyklen 
schaut jemand vorbei der da glaubt daß er es besser weis und kritisiert 
entweder Farbe, Länge der Threads, oder sonst etwas an diesen Forum, die 
Qualität sinke, usw., halt immer die selbe Leier.

Und trotzdem scheint es mir das >bestbesuchte< Forum zu sein. Oder 
heist's nun >bestbesuchteste< ? Egal, auf jeden Fall tanzt hier der Bär.

Diese Beliebtheit scheint aber mit an der Freiheit zu liegen, sich nicht 
anmelden zu müssen. Und selbst wenn daraus manchmal ein etwas harscherer 
Ton resultieren mag, so hat es doch einen großen Vorteil:

Es schreckt die Vereinsmeier ab, die sich ein Forum gern unter sich 
aufteilen würden, das Griabige, wie man in Bayern sagt, geht ab.
Und das hält im Regelfall auch eine weitere Sorte Mensch, den 
Gutmenschen, ein wenig fern. Und da mir von allzu viel Gutmensch 
regelmäßig übel wird, ist's mir ein wenig chaotisch doch tausend Mal 
lieber.
Und wie ich mit Recht annehme, geht's wohl einigen anderen genauso.

Noch etwas gibt's zu bemerken, genau die gleichen Möchtegernverbesserer, 
die so gern alles genau und detailliert regeln möchten, bringen in 99.9% 
der Fälle nicht einmal annähernd Adäquates wie dieses Forum zustande, 
auch wenn sie's versuchen.

Also Ball schön flach halten, das Forum ist schon ok, so wie's ist.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schüttelreim:
Wenn die Klagen off'ne Ohren fänden
wo sollten dann die Foren enden?

Wer diesen Weg nun schreiten will,
den warnt man schon vom Weiten schrill.

Soll ich's denn Müden oder Wachen sagen,
was manche sich für Sachen wagen?

Viele, die nach Mecker trachten
obwohl sie's auf 'nem Trecker machten!

Lasst erst mal etwas Wolle sehen
denn: Eure Fahne solle wehen.

Euch geht's wie Christoph Schlingensief,
der manchmal auch beim Singen schlief!

In diesem Sinne...
MfG Paul

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wunderschöner Paul Baumann, hat die eigentlich schon mal jemand
als Gedichtband herausgegeben? ;-)  Ohne Paul wäre das Forum auch um
eine Facette ärmer.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg
Danke für die "Blumen".
:-)

Ich behalte mir das Koppi-reit, äh Copyright dafür vor denn: Es ist 
nicht
so einfach, Schüttelreime zu finden.

Gedichtband? Wenn sich jemand findet, der das herausgibt....
;-)


MfG Paul

Autor: Micha Self (michasel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Und da mir von allzu viel Gutmensch
> regelmäßig übel wird,

Oje wenn ich das lese wird mir leider auch sehr übel.... Ich denke man 
kann froh sein das es wenigstens noch einige davon gibt !!


MWS schrieb:
> genau die gleichen Möchtegernverbesserer,
> die so gern alles genau und detailliert regeln möchten, bringen in 99.9%
> der Fälle nicht einmal annähernd Adäquates wie dieses Forum zustande,
> auch wenn sie's versuchen.


Ok... Kritik ist also nicht gern gesehen da wird gleich derbe 
zurückgeschossen... doch sehr demokratisch und diplomatisch gelöst....

Danke "Gast" MWS für deinen Beitrag der macht richtig Hoffnung.


Freundliche Grüße
Micha

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Micha

>> Und da mir von allzu viel Gutmensch
>> regelmäßig übel wird,
>
> Oje wenn ich das lese wird mir leider auch sehr übel.... Ich denke man
> kann froh sein das es wenigstens noch einige davon gibt !!

"Gutmensch" hat nicht die Bedeutung "guter Mensch" oder "Altruist" 
(selbstloser, uneigennütziger Mensch).

http://basisreligion.reliprojekt.de/gutmensch.htm

Hier im Forum gibt es etwa 20 Usernamen, meist Unregistrierte, die in 
Beiträgen Gutmensch verwenden. Und einen User Gutmensch :-)

Gutmensch wird ca. in der Hälfte der Beiträge im Sinn von guter Mensch 
geschrieben/gelesen.

Autor: Ehrhardt Balstein (ehbal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "Gast" MWS,

MWS schrieb:
> Da gibt's ein eigenartiges Phänomen, in wirklich regelmäßigen Zyklen
> schaut jemand vorbei der da glaubt daß er es besser weis und kritisiert
> entweder Farbe, Länge der Threads, oder sonst etwas an diesen Forum, die
> Qualität sinke, usw., halt immer die selbe Leier.

Was wiederum bei einem logisch denkenden Menschen den Schluss nahelegen 
könnte, dass ein Problem weiterhin besteht.

> Und trotzdem scheint es mir das >bestbesuchte< Forum zu sein. Oder
> heist's nun >bestbesuchteste< ? Egal, auf jeden Fall tanzt hier der Bär.

Quantität != Qualität

> Diese Beliebtheit scheint aber mit an der Freiheit zu liegen, sich nicht
> anmelden zu müssen. Und selbst wenn daraus manchmal ein etwas harscherer
> Ton resultieren mag, so hat es doch einen großen Vorteil:

Woraus schließt man eine Beliebtheit? Liegt es womöglich daran, dass es 
sich um das einzige derartige Forum handelt? Die Webseite des deutschen 
Finanzministeriums ist auch die bestbesuchtetste weltweit. Ich würde 
daraus nicht den Schluss ziehen wollen, dass es beliebt ist.

> Es schreckt die Vereinsmeier ab, die sich ein Forum gern unter sich
> aufteilen würden, das Griabige, wie man in Bayern sagt, geht ab.
> Und das hält im Regelfall auch eine weitere Sorte Mensch, den
> Gutmenschen, ein wenig fern. Und da mir von allzu viel Gutmensch
> regelmäßig übel wird, ist's mir ein wenig chaotisch doch tausend Mal
> lieber.
> Und wie ich mit Recht annehme, geht's wohl einigen anderen genauso.

Kritik ist also unerwünscht. Diese Erfahrung teile ich. Da ich bereits 
einige Jahre hier lese und bemerke wie mit Kritikthemen umgegangen wird 
(gelöscht, zerredet, Beleidigungen), wundert mich diese Äußerung nicht.

> Noch etwas gibt's zu bemerken, genau die gleichen Möchtegernverbesserer,
> die so gern alles genau und detailliert regeln möchten, bringen in 99.9%
> der Fälle nicht einmal annähernd Adäquates wie dieses Forum zustande,
> auch wenn sie's versuchen.

Sie werden ihre Fehler gemacht haben. Möglicherweise liegt es daran, 
dass sich eine entsprechende Dominanz eingestellt hat. Beispielsweise 
wie bei gewissen Betriebssystemen.

Wenn Kritik als Angriff verstanden wird, ist kein Kraut gewachsen.
Wieviel Prozent der Besucher nehmen sich die Zeit eine Kritik zu äußern? 
Menschen die konstruktive Kritik äußern machen das nicht weil sie 
jemanden verärgern wollen, sondern weil sie möglicherweise ein Anliegen 
haben etwas zu verbessern.  Dies im Sinne von Qualität. Eine gute 
Qualität ist ein Hervorhebungsmerkmal. Es gibt einfache Mittel und 
Maßnahmen das zu steuern. Die erste ist einander zuzuhören. Dieses Forum 
ist demzufolge möglicherweise nicht Kritikfähig.

Hochachtungsvoll,
Ehrhardt

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dieses Forum
> ist demzufolge möglicherweise nicht Kritikfähig.

Dieses Forum ist möglicherweise gut so wie es ist. Denn dieses Forum ist 
anders, also nicht 0815-Abklatsch. Die meisten Stammbenutzer hier mögen 
dieses Forum so, wie es ist. Und wenn Du schon länger mitliest, dann 
weißt Du auch, dass die Forensoftware ständig verbessert wird. Ideen gab 
und gibt es genug, aber Andreas kann sich nunmal nicht zerteilen und es 
gibt in seinem Alltag gewiss auch andere, wichtigere Dinge zu erledigen.

Daher: Wenn Dir das Forum nicht gefällt, dann suche Dir ein besseres 
oder mache selbst ein besseres.

...

Autor: Ehrhardt Balstein (ehbal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> Daher: Wenn Dir das Forum nicht gefällt, dann suche Dir ein besseres
> oder mache selbst ein besseres.

Woher nimmst du die Gewissheit zu "die Meisten"? Ich behaupte, dass du 
gar nichts diesbezüglich weißt. Ich weiß darüber auch nichts und erlaube 
mir eine persönliche Meinung. Ich stimme zu, dass ich durch langes 
Mitlesen hier erfahren habe, dass es viele Vorschläge zu Änderungen 
gibt.

Es ist im Übrigen eine Antwort die mich keineswegs überrascht. Auch das 
resultiert aus einer Erfahrung.

Meine Bemerkungen sind ebenso auch bei Verbesserungsvorschlägen 
einzusortieren. Barrierefreiheit ist zudem ebenfalls etwas für dass es 
sich lohnt eine Meinung zu äußern.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrhardt von Balstein schrieb:
> Dieses Forum ist demzufolge möglicherweise nicht Kritikfähig.

"Das Forum" sowieso nicht.

Höchstens die Menschen dahinter. Und die vermutlich nicht alle
gleich, wie das halt so ist bei Hunderten oder Tausenden
verschiedener Menschen.

Die Gegenseite der Betreiber ist (Kritikfähigkeit unterstellt)
natürlich auch die, daß man es nicht allen recht machen kann.
Will der eine mehr Rosa, schreit der andere nach Blau.

Ehrhardt von Balstein schrieb:
> Verstärkt stelle ich im laufe der Zeit fest, dass die Qualität bzw. das
> Verhältnis von "Informativ" und "Postkrieg" leider stärker zu Letzterem
> tendiert.
>
> Liegt es womöglich an der Tatsache, dass man hier ohne Anmeldung
> Beiträge verfassen kann? Die Hürde für Trolls und Schuljungen sich mit
> einer Anmeldung zu authentifizieren liegt ja nicht vor. So trägt das
> womöglich dazu bei, dass statt Google und mühsamer Suche es einfacher
> ist hier etwas ins Forum zu "spucken" und zu schauen was dabei
> herauskommt.

Da gebe ich dir vollkommen recht.
M.E. wäre der Schrott-Anteil hier wesentlich kleiner, wenn die
Leute wenigstens beim Anmelden eine Mailadresse preisgeben müssten.
Einiges an Kinderkram würde entfallen oder wäre gesitteter.
Das betrifft sowohl die Forumsbeiträge, als auch die Artikel.
Bei den Artikeländerungen tauchen ständig destruktive
Kindereien auf, in der Art daß z.B. halbe Artikel gelöscht
werden und durch "loverboy ist der tollste" ersetzt werden.
Irgendeiner muß das dann wieder rückgängig machen.

Die Idee ist nicht neu, scheint aber bei den Betreibern nicht auf 
Gegenliebe zu stossen.
Dann muß man es letztlich akzeptieren (oder sie irgendwann doch
davon überzeugen).

Andere Sachen werden kritisiert und durchaus daraufhin verbessert,
insofern ist der pauschale Vorwurf auch irgendwo unfair und
undankbar.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrhardt von Balstein schrieb:
> Woher nimmst du die Gewissheit zu "die Meisten"?

Ich blase auch in Hannes Horn. Ich finde es prima, daß hier nicht 
irgendeine Gimmic-überladene Forensoftware zurechtgeklickt, sondern 
erheblicher Entwicklungsaufwand betrieben wurde, um dem Forum ein 
unverwechselbares Gesicht zu geben und vor allem den ganze bunten 
Blinkmist wegzulassen, den man sonst so sieht.

Daß viele Verbesserungsvorschläge kommen, ist kein Anzeichen dafür, daß 
das Forum nichts taugt, sondern daß viele Teilnehmer es so gut finden, 
daß sie sich Gedanken machen, wie und wo man es noch praktischer machen 
kann.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu schrob:
>Ich blase auch in Hannes Horn.

....aber nur über einen Druckminderer! Und: vorher ein Manometer in's 
Ohr
schrauben.

flücht
Paul

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrhardt von Balstein schrieb:
> Wenn Kritik als Angriff verstanden wird, ist kein Kraut gewachsen.
> Wieviel Prozent der Besucher nehmen sich die Zeit eine Kritik zu äußern?
> Menschen die konstruktive Kritik äußern machen das nicht weil sie
> jemanden verärgern wollen, sondern weil sie möglicherweise ein Anliegen
> haben etwas zu verbessern.  Dies im Sinne von Qualität. Eine gute
> Qualität ist ein Hervorhebungsmerkmal. Es gibt einfache Mittel und
> Maßnahmen das zu steuern. Die erste ist einander zuzuhören. Dieses Forum
> ist demzufolge möglicherweise nicht Kritikfähig.

Ich denke, dieses Forum (also seine regelmäßigen Nutzer) sind sehr wohl 
kritikfähig. Aber wir stellen die Mindestforderung, dass Kritik (ebenso 
wie Fragen) von Menschen niedergeschrieben werden, die über ihr Anliegen 
gründlich nachgedacht bzw. recherchiert haben und es in angemessener 
Form darstellen können. Dazu gehören (unter anderem):

-deutsche Rechtschreibung
-ausformulierte Sätze
-freundliche und respektvolle Umgangsform

@Ehrhardt von Balstein: Du siehst, dass der TO sich sehr vulgär und mit 
mangeldem Respekt äußert. (die Rechtschreibung sei ihm verziehen)

Weiterhin sollten die Kritikäußerer/Fragesteller sich bewusst sein, dass 
wir ihnen möglicherweise von ihrer angestrebten Vorgehensweise abraten 
und/oder Kritik äußern.

Um das beliebte "Anfägerproblem" aufzugreifen:
Anfängern, die sich erkennbar mit ihrem Problem auseinandergesetzt 
haben, denen helfen wir sehr gerne. Dennoch gibt es einige Anfänger, die 
sich merklich nicht mit ihrem Problem beschäftigt haben. Zustande kommen 
dann solche Überschriften wie "helft mir" und als Text:

"ich will mit der mikrocontrollerprogrammierung anfangen. wie mache ich 
das?"

Und selbst in derart verkrüppelten Threads werden nach etlichen 
fragwürdigen Antwortposts auch Wikilinks geliefert.
Damit wäre ich bei meiner kleinen Kritik am Forum angelangt: Wir haben 
ein außerodentlich sorgfältiges und vor allem umfangreiches Wiki, das 
leider viel zu leicht übersehen wird. In der linken Navigationsleiste, 
versteckt zwischen "Linksammlung" und "Letzte Änderungen" sitzt die 
genannte "Artikelübersicht". Ich war ca. einen Monat im Forum 
angemeldet, als ich durch Zufall darüber stolperte.
Deshalb meine Bitte an Andreas Schwarz: Ändere die Navigationsleiste so, 
dass unter "Home" die "Artikelübersicht" steht und darunter in 
Stichpunkten (siehe Überschrift "Foren") die wichtigsten Artikel (AVR, 
ARM, etc.).

PS: Ich habe "wir" verwendet, in der Hoffnung, dass ich mit meiner 
Meinung nicht alleine bin.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Paul Baumann (paul_baumann)

>Gedichtband? Wenn sich jemand findet, der das herausgibt....
>;-)

Klar, der hier vielleicht?

http://www.kopp-verlag.de

duckundwech

MFG
Falk

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul, dieser unflätigen Bemerkung von Falk Brunner sollte mit einem 
Zweizeiler begegnet werden ..

Auf ihn mit Gebrüll! Ich schick dir die Blechbüchsenarmee zur 
Unterstützung ..

Bis dahin empfiehlt die Bundesregierung: Ruhe Bewahren!

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvan König schrieb:
> PS: Ich habe "wir" verwendet, in der Hoffnung, dass ich mit meiner
> Meinung nicht alleine bin.

Kann man voll unterstützen :-D

Das Forum ist so wie es ist einzigartig, man kann mal schnell ein 
bisschen stöbern, lesen, eventuell helfen.
Es ist sehr übersichtlich aufgebaut, nicht überfrachtet oder mit Werbung 
verseucht, das anmeldungsfreie Schreiben ist meiner Meinung nach auch 
eher positiv als negativ. Klar gibts Leute, die Quatsch damit machen, 
denke aber, dass der Prozentsatz sinnvolle Beiträge / alle Beiträge 
durch die fehlende Anmeldung nicht verschlechtert wird.
Danke an Andreas und das Moderatorenteam für das schöne Forum :-)

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke an Andreas und das Moderatorenteam für das schöne Forum :-)

ACK

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Das Forum ist so wie es ist einzigartig, man kann mal schnell ein
>
> bisschen stöbern, lesen, eventuell helfen.


Was ist eigentlich nicht einzigartig,glaube Jedes und Alles.

Autor: Hanna (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles nur virtuelle Bits und Bytes, nicht zuviel drauf einbilden, das 
Leben ist hier draußen.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Gerade im Bereich mit 230V sieht man hier z.T. die tollkünsten Dinge, da
> erscheint es mir (und sicherlich auch vielen Anderen hier im Forum)
> besser zu sein denjenigen von seiner "Bastelei" abzubringen. Wenn man
> hier schwerwiegende Fehler macht ist es m.E.n. durchaus angebracht
> demjenigen mal zu sagen dass er da die Finger weg lassen soll!

Irgendwann muss man mal anfangen. Ich greife lieber auf PC-Netzteile 
zurück. Aber bei mir wird es auch irgendwann ein erstes Mal geben.+

Und lernen tut man nur aus Erfahrung!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und lernen tut man nur aus Erfahrung!

Wenn man überlebt. Oder meinst du mit man die Menschheit an sich?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.