mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ventilsteuerung


Autor: Fabian Scholz (fbschlz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich moechte 4 ventile nacheinander ansteuern. Jeweils kurz oeffnen und 
dann wieder schliessen, dann das naechste Ventil.
Ich wollte mit einem NE555 ein Rechtecksignal (fuer an und aus) erzeugen 
und dieses dann mit ein Demultiplexer nacheinander an die Ventile 
abgeben.
Dies soll z.B. 200 mal erfolgen, dann soll der Durchlauf beendet sein. 
Oder besser fuer eine bestimmte Zeit laufen und dann bei abschalten 
immer am 4. Ventil enden, so dass alle ventile gleich oft geoeffnet 
hatten.

Kann ich das mit einem Demultiplexer machen, bzw. gibt es da ein 
passendes Bauteil auf dem Markt, wenn ja wie muss ich es ansteuern?

Die Ventile schliesse ich natuerlich nicht direkt an den an den 
Demultiplexer an sondern an ein Halbleiterrelais.

Alles soll dann mit einer Frequenz von ca. 60Hz laufen.

Ich hoffe sehr mir kann jemand weiterhelfen, denn als Maschinenbauer bin 
ich bei diesem Thema echt etwas aufgeschmissen.

Vielen Dank

fabian

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen µC und mehrere kaskadierte Schieberegister ([[AVR-Tutorial: 
Schieberegister]])

Autor: bkd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir mal so eine Platine gebaut (yC). Mit welcher Spannung 
versorgst du die Ventile ?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian Scholz schrieb:
> Ich hoffe sehr mir kann jemand weiterhelfen, denn als Maschinenbauer bin
> ich bei diesem Thema echt etwas aufgeschmissen.
Mario schrieb:
> Nimm einen µC und mehrere kaskadierte Schieberegister
Das passt wie die Faust aufs Auge...
In diesem Satz fehlt Fabian vermutlich für ein paar Schlüsselbegriffe 
der Hintergrund.

Ich würde sagen:
Kauf dir eine Klein-SPS (z.B. Siemens Logo), damit wird das gehen.
http://support.automation.siemens.com/WW/llisapi.d...
https://www.automation.siemens.com/WW/forum/guests...
Fazit: mit einem kleinen Programm sind sogar die 60 Hz drin...

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
60Hz sind schon ganz schön schnell. Und das heisst, man muss ein wenig 
aufpassen bei der Auswahl der Endstufen. Die übliche Schaltung mit 
Freilaufdiode wird nicht richtig funktionieren (Verlängerung der 
Einschaltzeit durch den Stromfluss durch die Diode).
Je nach Typ (Induktivität) und Anforderungen an die Genauigkeit ist man 
dann schnell bei Leistungsschaltern mit Sperrspannungen von 100 oder 
200V und Spannungsbegrenzungen auf etwa 80% der max. Sperrspannung.
Für die Ansteuerung würde ich dir auch einen kleinen MC empfehlen.

Autor: Fabian Scholz (fbschlz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke fuer eure Antworten.
Also zu den Ventilen, die brauchen 42V, kann ich aber wohl nicht direkt 
anschliessen. Sondern mit Halbleiterrelais. Also es soll nicht jedes 
Ventil mit 60Hz gesteuert werden sondern nacheinander sprich jedes 
Ventil mit 15Hz und die Ventile genau nacheinander.
Siemens LOGO! Ja so eine Steuerung hatte ich im Auge, denn das verstehe 
ich noch halbwegs, doch die Packt auch auf den Transistorausgaengen nur 
10Hz laut Hersteller, aber was ich da jetzt in den Siemensforen gelesen 
habe hoert sich ja anders an. @Lotar meinst also das geht?
Nach dem Beitrag von Mario habe ich mal ueber Schieberegister 
informiert. Kann ich nicht auch Ringzähler daraus bauen, der genau 
meinen Zweck erfuellt? Doch wie ich den Durchlauf beim letzten Ventil 
beende weiss ich auch bei dieser Variante nicht.
@Joachim und Mario ihr meint einen kleinen Microcontroller? Was genau 
habt ihr da im Auge? Gibt da einen Hersteller, bei dem ich einen kaufen 
kann, der meinen Anforderungen entspricht, oder muss ich den noch 
programmieren?

Vielen Dank fuer eure Hilfe!
fabian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.