mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Methan im Supermarkt?


Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen! (Hoffentlich ist er denn auch gut)

Eben war ich in einem REWE-Supermarkt hier in der Gegend und da ist mir 
was aufgefallen:

Mitten im Kühlwarenbereich (Joghurt usw.) stand plötzlich so eine 
Schnellstrebe herum. Ich weiß leider nicht, wie man diese Dinger 
wirklich nennt, bei uns im Sprachgebrauch eben Schnellstrebe.
Erklärungsversuch: Man denke an einen Besenstiel aus Alu, etwa wie beim 
Wischmob, nur ohne den Mob. An beiden Enden sind gummierte Platten 
befestigt, je etwa 5x5cm groß. Der Stiel hat einen Knopf, wenn man den 
betätigt, schnellt der Stiel auseinander. Damit  kann man dann z.B. ein 
Deckenelement fixieren, während man es montiert.

Nun jedenfalls: Die Strebe war zwischen Boden und Decke gespannt und es 
führte ein Plastikschlauch nach oben. An der Strebe selbst hing dann 
eine kleine Gasflasche (Ventil geöffnet, wie der Gasmengenmesser 
anzeigte), auf dem Etikett stand 'Methan'.


Was macht nun Methan im Supermarkt?
In der Obstabteilung hätte ich noch gemutmaßt, es soll Bananen reifen 
lassen. Aber mitten in der Kühlwarenabteilung?

Viel Spaß beim Rätseln :-7

Gruß,
Kama

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was macht nun Methan im Supermarkt?
die Kühltruhe versorgen? - Es gibt ja auch Campingkühlschränke die nicht 
mit Strom sondern mit Gas funktionieren! - vlt. ist die Kühltruhe 
elektrisch defekt!

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat bestimmt der freundliche Kälteanlagenmann neu R-50 aufgefüllt.
Das ist Methan.

Vielleicht füllt man damit auch Lebensmittelverpackungen, so daß man zu
Hause nur noch ein Streichholz dranhalten muß und die Mahlzeit ist in
Sekundenbruchteilen fertig.

Bin ich nicht ein genialer Erfinder?
dämlich grins
Paul

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> so daß man zu
> Hause nur noch ein Streichholz dranhalten muß und die Mahlzeit ist in
> Sekundenbruchteilen fertig.

Fast food, gewissermaßen. :-)

Ethin wäre allerdings auch nicht zu verachten ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> In der Obstabteilung hätte ich noch gemutmaßt, es soll Bananen reifen
> lassen.

Nicht Methan, sondern mit Ethylen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Gasflasche war eher eine Kleine. Ich würde auf 3..5 Liter 
schätzen, das Kaliber, was Sanitäter so als mobile Sauerstoffflaschen 
mit sich herumtragen. Der Schlauch war auch eher dünn und transparent, 
hatte eher sowas von einem Infusionskanal.

Eigentlich eher ungeeignet, um Kühlkreisläufe zu befüllen, denke ich.

Wie gesagt, ich konnte mir keinen Reim darauf machen.

Auf der Pulle stand 'Methan', darunter 'CH4', dürfte also recht 
eindeutig Methan gewesen sein :-)


Uhu: Hast Recht, war das mit der Doppelbindung. Also Ethen war Reifegas, 
Methan nicht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch einfach mal, was die Konstruktion soll.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haku schrob:
>Eigentlich eher ungeeignet, um Kühlkreisläufe zu befüllen, denke ich.
Das ist doch nur ein Nachfüllen und nicht ein komplettes Neubefüllen.
Da reicht ein kleines Fläschchen.

Genau wie manch ein Mensch ist auch eine Kühltruhe nicht ganz dicht.
Ab und zu müssen kleine Leckagen ausgeglichen werden, weil sich sonst
der Verdichter zum Olaf macht und den Betriebsdruck nicht mehr erreicht.

;-)
MfG Paul

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wird das Methan erzeugt und gesammelt:

http://pans.files.wordpress.com/2008/07/kuh1.jpg

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon seltsam, daß man sowas offen im Markt sieht.

Ich erinnere mich an die Zeit, in der ich Servicetechniker für 
TK-Anlagen war. TK, Telekommunikation, nicht Tiefkühlanlagen.

Da sah ich oft bei Kunden die wirklichen Dimensionen der Kühlanlagen. 
Die sind oft extern, also außerhalb der Geschäftsräume, unter gebracht. 
Riesige Keller mit Kompressoren und Ventilatoren. Kunden, das waren z.B. 
eben auch Rewe- oder Real-Märkte.

Das Methan wird jedenfalls sicherlich nicht in den Geschäftsraum 
strömen, da hoch explosiv.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.