mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rundenzähler für 1:10 Modelautos


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne einen Rundenzähler für 1:10 verbrenner bauen.
Leider weiß ich noch nicht wie ich das lösen soll.
Das Problem ist wie ich Autos voneinander unterscheiden kann, eventuell 
mit Transponder. Da hab ich aber nichts gefunden wo eine höhere 
Reichweite hat und auch die Auslösezeit gering genug ist da die Autos ja 
recht schnell sind.

Geht es eventuell mit Infrarot und wenn ja wie?
Wäre für ein paar Tipps und Hilfe sehr dankbar.
Gruß
Andy

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm ...

Induktiv?

Du baust in jedes Auto einen Oszillator und eine Spule.
Wenn ein Auto über eine Spule in der Fahrbahn fährt, nimmt diese das 
Signal des Autos auf. Jedes Auto bekommt seine eigene Frequenz, welche 
Du mittels FFT erkennst. So können sogar mehrere Auto gleichzeitig durch 
den Zähler fahren.

Möglichkeit #2:

Du setzt den Zähler in das Auto und dieser zählt, sobald das Auto an 
einer (IR?)Bake vorbei kommt. Entweder zeigt das Auto den Zählerstand 
selber an oder übermittelt diesen per Funk an eine Anzeigetafel.


Gruß

Jobst

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An die ohnehin vorhandenen Antennen kleine Fänchen bzw. Zettelchen 
kleben. Höhe bei jedem Auto natürlich unterschiedlich und entsprechend 
der Höhe der aufgestellten IR-Lichtschranken ausgerichtet.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit Fähnchen gefällt mir nicht besonders. Das mir IR klingt 
eigentlich ganz gut. Hat vielleicht jemand einen Schaltplan wie sowas 
aufgebaut wird?

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In jedes Auto eine kleine IR Led welche individuelle Codes auf bspw. 
36kHz moduliert senden. Dann an den Rand einen oder mehrere TSOPs welche 
das ganze dann auswerten und die Runden zählen...

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind TSOPs wie gesagt ich hab mit Ir noch nichts gemacht. Die 
taktung kann ich dann über ein Tiny13 oder so machen oder?

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele Autos müssen den unterschieden werden?
Mit 4 Reflexionslichtschranken in der Fahrbahn könnte man recht einfach 
15 Autos unterscheiden mit den entsprechenden Markierung auf der 
Unterseite.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Fahrbahn soll nichts liegen. Es soll dann eine Brücke gebaut 
werden unter der die Autos durchfahren und in der ie Sensoren dann 
verbaut sind. 10 Autos würden reichen auf einer breit von 2-3 Metern. 
Die Geschwindigkeit der Modelle liegt bi ca. 30 - 60 kmh.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal nach SLotbaer. Der hat die Carrera D132 reengineered.
Die Carrerabahn unterscheidet die Autos auch anhand eines modulierten 
IR-Signals. Dabei werden einfach unterschiedlichen Frequenzen benutzt. 
Immer Vielfache der Grundfrequenz. Die Auswertung per ICP sollte da kein 
Problem sein.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich auch Transponder die man für sowas einsetzen kann?

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy schrieb:
> Gibt es eigentlich auch Transponder die man für sowas einsetzen kann?

Ja, du könntest einen RFID chip in die autos setzen. Denke aber das es 
an der Reichweite und mit unter auch an der Lesegeschwindigkeit 
scheitern wird.

Die Idee mit dem IR ist meiner meinung nach bisher die beste und 
einfachste.
Eigentlich bleiden dir da nur zwei bis drei möglichkeiten, die auch 
schon genannt wurden.
1) IR-LEDs senden ein Signal mit einer bestimmten Frequenz. Dabei aber 
die Abstände zwischen den Frequenzen an den Autos groß genug halten, 
damit man auch eine chance hat diese zuerfassen. Z.B. das erste auto mit 
50khz und das nächste dann mit 75khz oder gar 100khz.

2) Die eigebauten LEDs senden ein digitales Signal, das auf eine 
Grundfrequenz aufmoduliert wird. Als Sensoren bieten sich die TSOP 
IR-Sensoren an. (wird der TSOP mit 36khz eigentlich noch gebaut?)

3) Die LEds werden nicht in das Auto einbaut sondern wandern in die 
Brücke. Im Auto ist das Lediglich die Auwerteinheit und sendet dann die 
Zeit/Rundenzahl an einen anderen Controller, der es dann anzeigt, 
speichert oder was auch immer.

Grüße
Tobi

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wird der TSOP mit 36khz eigentlich noch gebaut

TSOPs und Abkömmlinge gibt es bei http://www.tme.eu, einfach nach 36khz, 
38khz oder 40khz suchen. Ansonsten sind die schwer zu kriegen.

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stephan_ schrieb:
>> wird der TSOP mit 36khz eigentlich noch gebaut
>
> TSOPs und Abkömmlinge gibt es bei http://www.tme.eu, einfach nach 36khz,
> 38khz oder 40khz suchen. Ansonsten sind die schwer zu kriegen.

SFH 5110-36

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.